50 Orte im Zentrum von St. Petersburg, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind

Peter Online hat eine Liste interessanter Orte im Herzen der nördlichen Hauptstadt zusammengestellt, die Sie beim Wandern nicht verpassen sollten. Viele dieser Objekte sind nicht in den offiziellen Reiseführern enthalten. Wenn Sie jedoch Petersburg zu 100% fühlen möchten, finden Sie hier 50 interessante Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt in der Stadt an der Newa besuchen sollten.

1.VR Club mit vollem Eintauchen

r5zjq3wfpf0_1_b6f78.jpg

Hier kann ein Unternehmen mit bis zu vier Mitarbeitern in die von Entwicklern in St. Petersburg erstellte virtuelle Realität eintauchen. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit zu gehen, zu rennen, aufeinander zu schießen, feindlichen Angriffen auszuweichen, sich hinter virtuellen Hindernissen zu verstecken und vieles mehr. Das Gefühl, dass die Welt nicht real ist, verschwindet buchstäblich mit dem ersten Schritt, und dann steigen die Emotionen in die Höhe.

Es ist bemerkenswert, dass verschiedene Teile der Technologie aus der ganzen Welt gesammelt werden und die Spiele in St. Petersburg entwickelt werden. Bisher können Sie neue Unterhaltung nur in der nördlichen Hauptstadt ausprobieren.

Ligovsky-Prospekt, 50 Gebäude 2

Telefon : + 7-812 920-50-80

2. Beloselsky-Belozersky-Palast

Das Schloss des berühmten Architekten Stackenschneider beherbergt heute das Anatoly Sobchak Museum zur Errichtung der Demokratie im modernen Russland sowie eine der ersten Ausstellungen von Wachsfiguren in St. Petersburg.

- Newski-Aussicht, 41

3. Anichkov-Brücke

Eine der bekanntesten Brücken in St. Petersburg. Die Brücke erhielt ihren Namen zu Ehren des Oberstingenieurs Michail Anichkow, dessen Bataillon sich während der Zeit von Peter dem Großen hinter der Fontanka in Anichkovaya Sloboda befand.

4. Anichkov-Palast

stegj2x5a58z_98049.jpg

Der Palast wurde als Geschenk an den Favoriten von Elizaveta Petrovna Alexei Razumovsky erbaut. Aufgrund seiner Lage diente der Anichkov-Palast als Schmuck für den Eingang nach St. Petersburg, dessen Grenze Mitte des 18. Jahrhunderts entlang der Fontanka verlief. Nach der Revolution im Jahr 1937 wurde dort der Pionierpalast eröffnet, der bis heute besteht.

- Newski-Aussicht, 39

5. "Writers 'Bookstore"

5348024607414016_f8b6_dfcff.jpgFotograf Mikhail Yagudin

Diese älteste Buchhandlung in St. Petersburg wurde bereits 1934 auf Initiative von M. Gorki und S. M. Kirov gegründet. Heute finden in der Buchhandlung Treffen von Schriftstellern aus St. Petersburg, Gedichtabende, Präsentationen neuer Bücher und vieles mehr statt. Ein Leseclub soll bald eröffnet werden.

- Newski-Aussicht, 66

6. "Catherine Garden"

83d418caee495e0fe53f3fdb722db272_8a086.jpgFotograf Sergey Degtyarev

Der gemütliche Garten wurde in den fernen 1816-1834 vom Architekten K. Rossi entworfen. Jetzt ist es einer der beliebtesten Urlaubsorte für Petersburger und Gäste der Stadt. Jedes Jahr finden im Garten Messen und Volksfeste statt.

- Ostrowsk-Platz

7. Gostiny Dvor

In der Antike war dieses Gebäude der zentrale Handelsplatz in der Stadt. Hier kann man absolut alles kaufen.

Heute hat Gostiny Dvor seine frühere Größe verloren und ist ein gewöhnliches Einkaufszentrum, obwohl dies seinen historischen Wert nicht im geringsten mindert.

- Newski-Aussicht, 35

8. Denkmal für den St. Petersburger Fotografen

caption_1_3c7d8.jpg

Seit 2001 dekoriert der Bronzefotograf die Malaya Sadovaya Street. Es ist merkwürdig, dass der Prototyp des Denkmals der berühmte St. Petersburger Fotograf Karl Karlovich Bull ist.

- Malaya Sadovaya Straße, 3

9. Petersburger Katzen  

a4809c75cf49edba088a707b86a8af91_78519.jpg

Seit dem Jahr 2000 hat sich die Katze Elisey an der Fassade des Eliseevsky-Ladens niedergelassen, wenig später bekam er einen Nachbarn, die Katze Vasilisa, die im Gegenteil an der Fassade des Gebäudes in Malaya Sadovaya, 3. Haustiere von St. Petersburg freut sich immer über seine Gäste.

- Malaya Sadovaya, 3

10. Hausgemeinde der Ingenieure und Schriftsteller - "Träne des Sozialismus"

Das Experimentierhaus ist die erste Gemeinde von Ingenieuren und Schriftstellern. Es war die Schaffung solcher Häuser, die dazu beitragen sollten, den Traum von einem kommunistischen Paradies auf Erden zu erfüllen. Dieses Haus hatte nicht einmal eine Küche, alle aßen zusammen im Speisesaal.

- Rubinstein Straße, 7

11. "Eliseevsky-Laden"

Eliseevs Laden wurde 1903 in St. Petersburg eröffnet. Das Werk des berühmten Architekten G.V. Baranovsky gehört zum frühen Jugendstil. Anfangs waren die Petersburger schockiert über das ungewöhnliche Erscheinungsbild des Gebäudes, und bis jetzt lässt die Skurrilität seiner Formen niemanden gleichgültig.

- Newski-Aussicht, 56/8

12. Denkmal für Peter I-Zimmermann

Wenn Sie immer noch keine Arbeit finden, wenden Sie sich an den Zimmermann Peter I, um Hilfe zu erhalten. Denn wer außer Peter dem Großen, der mit dem Bau eines neuen Schiffes beschäftigt ist, kann Ihnen dabei helfen.

- Admiralteyskaya Böschung

 

13. Haus der Bücher

Das Gebäude, das für das Büro des Nähmaschinenherstellers Singer geschaffen wurde, wurde nach der Revolution in eine der bekanntesten Buchhandlungen in St. Petersburg umgewandelt. Eines der Büros des sozialen Netzwerks Vkontakte befindet sich in den oberen Etagen.

- Newski-Aussicht, 28

14. John Lennon Street

Für Fans der legendären Band The Beatles ist diese Straße kein Geheimnis, obwohl man sie nicht auf Stadtplänen findet. Die mysteriöse Straße befindet sich hinter zwei Türen, die zum Kunstzentrum Pushkinskaya 10 führen.

- Puschkinskaja Straße, 10

15. Zirkus auf der Fontanka

Der Große Staatszirkus von St. Petersburg wurde am 26. Dezember 1877 für Besucher geöffnet. Das vom Architekten V.A.Kenele entworfene Zirkusgebäude gilt als eines der schönsten in Europa.

- Böschung von Fontanka, 3

16. Funtik

Ein unglaublich berührendes Kätzchen namens Funtik hat sich am Eingang des Cafés "Republic of Cats" niedergelassen. Jedes Kind kann sich etwas wünschen, um es zu erfüllen, muss man Funtik umarmen oder streicheln. Leider erstreckt sich die Magie eines Kätzchens nicht auf Erwachsene.

- Jakubowitsch Straße, 10

17. Gavryusha und Onkel Styopa

Im Hof ​​in der Prawda-Straße können Sie nicht einen, sondern sogar zwei geliebte Helden aus der Kindheit treffen - den Hund Gavryusha und den Polizisten Onkel Styopa. Der weltweit einzige lesende Hund lebt im Hof ​​des Hauses Nr. 11. Um Ihre Wünsche zu erfüllen, müssen Sie einen Brief schreiben und ihn in Gavryushas Briefkasten ablegen. Ein bekannter Polizist regelt den Verkehr in der Nähe von Haus Nr. 3.

- Prawda Straße

18. "Hausring"

Dieses Gebäude wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. Der Innenhof hat eine regelmäßige runde Form. Heute ist es eines der ältesten Wohngebäude in St. Petersburg. Es ist merkwürdig, dass die Eltern von A. S. Puschkin von 1827 bis 1833 dort lebten.

- Böschung von Fontanka, 92

19. Kasaner Kathedrale

Das erste Gebäude der Kathedrale wurde während der Regierungszeit von Anna Ioannovna gebaut. Die Ansicht, die die Kasaner Kathedrale heute hat, erwarb er unter Paul I. Der Kaiser wollte, dass das neue Gebäude dem Petersdom in Rom ähnelt.

20. Denkmal für St. Petersburg Regen

Das symbolische Denkmal in der Stadt des Regens befindet sich im Izmailovsky Gostiny Dvor. Jeder kann nicht nur die spektakuläre Kreation bewundern, sondern auch den umgekehrten Regenschirm um gutes Wetter bitten.

- TC Izmailovsky Gostiny Dvor, 1. Krasnoarmeyskaya Straße, 15

21. Mosaikhof

Eine der jüngsten Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg befindet sich in der Tschaikowsky-Straße. Bänke, Wege, Wände - buchstäblich alles ist mit unglaublich hellen Farben des Mosaiks dekoriert. Es ist bemerkenswert, dass der farbenfrohe Innenhof von jungen Studenten der Kleinen Akademie der Künste geschaffen wurde.

- Tschaikowskogo-Straße, 2/7

22. Turm mit 24-Stunden-Zifferblatt

Die Originaluhr mit 24-Stunden-Zifferblatt schmückt den Observatoriumsturm im Innenhof des Altbaus der BSTU "Voenmekh". Es ist ungewöhnlich, auf ein schickes Zifferblatt zu schauen, aber die Uhrzeit wird immer korrekt angezeigt. Ungewöhnliche Uhren erschienen vor mehr als hundert Jahren in St. Petersburg beim Bau eines der Gebäude des Allrussischen Forschungsinstituts für Metrologie unter der strengen Anleitung von DI Mendeleev.

- 1. Krasnoarmeyskaya Straße, 1

23. Paar verliebt

Ein helles verliebtes Paar schmückt den Hof an der Fontanka in der Nähe des Anwesens des Kaufmanns Glebov. Die Designer ließen sich von ähnlichen Denkmälern in England und Frankreich inspirieren. Immergrüne Jungen und Mädchen begeistern Petersburger bei jedem Wetter, denn in Wirklichkeit bestehen sie aus Draht und Kunstrasen.

- Ufer des Flusses Fontanka, 90

24. Mädchen auf einem Tyrannosaurus

Die spektakuläre Sechs-Meter-Skulptur The First Horseman zeigt ein chinesisches Mädchen, das einen Tyrannosaurus Rex reitet. Sie trat vor einigen Jahren zum ersten Mal in der Stadt auf einer temporären Ausstellung im Hof ​​des Marmorpalastes gegenüber dem Denkmal für Alexander III. Auf. Die Ausstellung endete, aber das ursprüngliche Denkmal blieb erhalten, jetzt ist ein Mädchen mit einem domestizierten Reptil ein integraler Begleiter des russischen Kaisers geworden.

- Innenhof des Marmorpalastes, Millionnaya Street, 5/1

 

25. Bronze Reiter

Das berühmte Denkmal für den Schöpfer von St. Petersburg, das während der Regierungszeit von Katharina II. Errichtet wurde. Wenn Sie dem Glauben glauben, solange das Denkmal für den ersten russischen Kaiser an seiner Stelle steht, wird alles in Ordnung mit der Stadt sein.

- Senatsplatz

26. Alexander Column

Es gibt keine Denkmäler für Alexander I. in St. Petersburg, aber es gibt die Alexander-Säule. Es ist merkwürdig, dass angenommen wird, dass der Bildhauer Orlovsky dem Engel auf dem Sockel die Gesichtszüge von Alexander I. gegeben hat.

- Schlossplatz

27. Graffiti-Porträt von Viktor Tsoi

Am 24. Jahrestag seines Todes schuf das HoodGraff-Künstlerteam ein denkwürdiges Denkmal für den beliebten Rockmusiker. Im Allgemeinen gibt es in St. Petersburg viele Orte, die dem berühmten Führer der "Kino" -Gruppe gewidmet sind, sogar die Errichtung eines Denkmals ist geplant.

- Hof zwischen der Vosstaniya-Straße 8 und der Mayakovsky-Straße 5

28. Rotunde auf Gorokhovaya

Das mystische Gebäude mit einem skandalösen Ruf ging in die Geschichte von St. Petersburg als Ort ein, an dem sich Freimaurer versammelten, Opfer von Satanisten gebracht wurden und viele andere schreckliche Dinge stattfanden, wie das erschreckende Gitter in Form eines Pentagramms zeigt .

Urbane Legenden erzählen auch die Geschichte eines Jungen, der in einen Gang eines Gebäudes geklettert ist und eine halbe Stunde später als heruntergekommener alter Mann herauskam. Heute ist es schwierig, in das Gebäude zu gelangen, die Bewohner haben keine Lust mehr auf neugierige Informelle.

- Gorokhovaya Straße, 57

29. Kirche Unserer Lieben Frau von Lourdes

Die römisch-katholische Kirche wurde 1903-1909 auf Wunsch der französischen katholischen Gemeinde erbaut. Nach der Revolution lebten in St. Petersburg etwa 3.700 französische Katholiken. Das düstere gotische Gebäude der katholischen Kirche ergänzt die ungewöhnliche Stadtlandschaft mit ihrer Strenge.

- Kovensky Lane, 7, Buchstabe A.

30. Denkmal für Alexander Puschkin

Die Figur des genialen russischen Schriftstellers erfreut die Petersburger seit über 130 Jahren - die Eröffnung fand am 7. August 1884 statt. Der städtischen Legende nach wollten sie das Denkmal an einen anderen Ort verlegen, aber die im Garten spielenden Kinder schwenkten die Arme und riefen: „Das ist unser Puschkin!“. Danach wurde beschlossen, das Denkmal im historischen zu belassen Seite? ˅.

- Pushkinskaya Ulitsa.

31. Graffiti Porträt von Sergey Bodrov-Jr.

Ein hellem denkwürdiges Porträt des berühmten Schauspielers, ein Geliebter von vielen auf den Filmen "Bruder" und "Bruder - 2", verzierte das Stadtteam von Künstlern aus der Hoodgraff-Gruppe. Graffiti ist zeitlich zum tragischen Datum - 20. September.

- Stoppen Sie die Obukhovsky Defense Avenue / Alexander Nevsky Lavra in der Nähe von Alexander Nevsky Square

32. Bird Tour.

Der gemütliche Petersburg Courtyard wurde zu einem echten Vogelparadies. Hier ist ein familiärer Storch von Skil's Nest, das Nightingale mit magischen Trills gefüllt, weise Tiefen betrachten Passantsby, und der Eagle schützt alle von Widrigkeiten. Der ursprüngliche Hof schmückt auch die "Hymne des St. Petersburg Court".

- Nevsky Prospekt, 11

33. Admiralität

Das berühmte Schiff krönte einmal das Hauptschienbuilding-Zentrum des Landes. Hohlkugel unter dem Schiff hält in sich selbst unglaubliche historische Schätze: Informationen zu allen Reparaturen von Nadeln und Boot, die Namen der Meister, die an den Werken und mehreren Petersburger Zeitungen der XIX-XX-Jahrhunderte teilgenommen haben.

Nach einer jüngsten Reparatur trug moderne Arbeiter auch zum historischen Sparschwein bei und hinterließen ihre "Botschaft an die Nachkommen".

- Admiralty-Passage, 1

34. Isaacs Kathedrale

Das legendäre Symbol von St. Petersburg war einmal eines der größten Kuppeleinrichtungen der Welt. Langfristiger Bau der Kathedrale - Anfang des Jahres 1818, das Ende von 1916 - stieg der Legende an, dass das Haus Romanovs fällt, sobald die letzten Reparaturen enden und Wälder von der Kathedrale entfernen werden. Und in der Tat kam die Vorhersage wahr.

- Isaaciavskaya Square, 4

35. "Historische Innenhöfe"

Reizende Damen gehen durch die Straßen, der Floresman zerstört ein herrliches Motiv, der bärtige Hausmeister ist sorgfältig arbeitet - die Charaktere an den Wänden eines der Häuser der Erbsenstraße werden Bewohner von St. Petersburg und Gäste der Stadt in die Stadt verschieben Welt des 19. Jahrhunderts.

- Gorokhovaya Straße, 31-37

36. Löwenbrücke.

Einer der luxuriösesten Brücken von St. Petersburg wird durch den Griboyedov-Kanal überwunden. Kreuzung mit schneeweißen edlen Löwen verziert. Die Figuren der Damen der Tiere dienen jedoch nicht nur dekorative Zwecke, sondern verstecken auch Gusseisenstützen, während sie das gesamte Design der Brücke an den Ketten halten.

- Kanaldamm Griboyedova, 98

37. Hof mit Carlson House

Jetzt, um das Haus Ihres Lieblingshelden zu sehen, müssen Sie nicht nach Stockholm gehen, St. Petersburg Fans der Kreativität Astrid Lindgren beschloss, den "Mann in der Blütezeit" auf seinem Dach niederzulassen.

- Bottment River Fontanka, 50

38. "Smaragdstadt"

Nach der Spur vom gelben Ziegelstein auf der Straße Pravda können Sie in die Magic Petersburg Emerald City einsteigen. Die Reise verspricht, gesättigt zu sein, Sie können den Horror, den Eisenholzlasser und den Löwen treffen und sich auch mit den Zauberer Stella, Welline und Wise Wachen vertraut machen.

- Straße Pravda, 2-8

39. Pushkin-Haus in Kolomna

Ein kleines bescheidenes Zimmer mit einem Fenster in der Hausnummer 185 auf der Fontanka war das Haus von Alexander Sergeevich nach dem Ende des Lyceums und bis zum südlichen Link.

- Bottment River Fontanka, 185

40. Profitables Haus Kudryavtseva

Das Haus an der Kreuzung der Straße des Sadovaya und des Damms FontanKa wurde aufgrund seiner ungewöhnlichen Winkelform in den "hauseiseneisen" genannt. Der berühmte Architekt Vasilia Shauba während des Baues des Gebäudes wurde nur von einem Zustand vorangetrieben - harte Einsparungen.

Der Architekt beschloss, ein neoklassizistisches Gebäudebau zu schaffen, aber die Mindestkosten führten zu einer Verletzung der Integrität der Zusammensetzung und des vereinfachten Designs der Fassade.

- Böschung von Fontanka, 199

41. Mumu

Im Jahr 2006 wurde in der Nähe des Cafés Dva Mu eines der berührendsten Denkmäler der Stadt errichtet. Es zeigt einen Hund mit traurigen Augen, der sanftmütig auf seinen Besitzer wartet. Sein Mantel und seine Stiefel wurden ebenfalls gegossen.

- Sadovaya Straße, 94/23

42. Skulptur "Lamplighter"

In der nördlichen Hauptstadt in der Straße von Odessa wurde ein Denkmal für eine Straßenlaterne errichtet. Ingenieur Ladygin erfand 1872 die Glühlampe, und ein Jahr später erschien die erste Straßenlaterne direkt neben seinem Haus.

- Odessa Straße

43. Haus aus einem russischen Märchen

Die Fassade des Gebäudes ist mit einer ausgefallenen Dekoration mit vielen Details versehen: Blätter, Blumen, Kokoshniks - man kann nicht alles sehen. Und wenn Sie das Glück haben, in den Innenhof zu gelangen, können Sie ein ganzes altrussisches Ensemble mit einem Turm sehen. Das Haus schmückt seit 1900 St. Petersburg und wurde 2012 nach einem Brand restauriert.

- Kolokolnaya Straße, 11

44. Sommergarten

Einer der schönsten und gleichzeitig wichtigsten Gärten von St. Petersburg wurde in seiner reichen Geschichte immer wieder umgebaut, so dass nur noch wenig von dem, was im 18. Jahrhundert geplant und gebaut wurde, zu uns gekommen ist.

45. Haus der städtischen Institutionen

Das zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Lishnevsky entworfene Gebäude war zu dieser Zeit eines der höchsten der Stadt. Die Komposition stammt aus einer unglaublichen Kombination von Gotik, Jugendstil und mitteleuropäischer Renaissance.

Das skurrile Erscheinungsbild lässt jedoch nicht einmal auf die multifunktionale Bedeutung des Gebäudes schließen - es beherbergte eine Reihe von städtischen Institutionen.

- Voznesensky-Prospekt, 40-42

46. ​​Jussupow-Garten

Der Park begann seine Geschichte bereits 1730, als die Jussupow-Fürsten ihr Anwesen errichteten. In den 1860er Jahren wurde der Garten im Auftrag von Alexander II. Für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, aber für den Winter geschlossen. Später empfing der Park das ganze Jahr über Besucher, im Winter begann dort Eiskunstlauf, und zu Beginn des 20. Jahrhunderts fanden ausschließlich russische und internationale Wettbewerbe statt.

- Sadovaya Straße, 54

47. Denkmal für Peter den Großen

Das Denkmal wurde zu Lebzeiten des ersten russischen Kaisers errichtet, aber aus verschiedenen Gründen erst 1747 fertiggestellt. Nach langer Suche nach einer Zuflucht wurde das Denkmal 1801 während der Regierungszeit von Paul I. gegenüber der Burg Michailowski errichtet.

- Sadovaya Straße, 2

48. Denkmal für das Schiff "Poltawa"

Die Skulptur ist eine Kopie eines Schiffes, das 1709 unter strenger Anleitung von Peter I. Gazprom geschaffen wurde und der Stadt eine bronzene "Poltawa" überreichte.

- Böschung Voskresenskaya

49. Kreuzung 5 Ecken

Das Haus von ungewöhnlicher Form ist bis heute in der Form erhalten geblieben, in der es 1913 vom berühmten Architekten A. Lishnevsky umgebaut wurde. Wenn Sie es von der Seite betrachten, können Sie deutlich sehen, wie seine Perspektive mit einem schnellen Pfeil in fünf Ecken fliegt und plötzlich durch den Eingang in der Nähe der Abendkasse abgeschnitten wird.

- Zagorodny Aussicht, 11

50. Blaue Brücke

Die Unsichtbare Brücke ist die breiteste Kreuzung in St. Petersburg, erscheint aber aufgrund ihrer Rekordgröße als Teil des Platzes. Es gibt ein Sprichwort, dass zwei Kaiser der Blauen Brücke den Rücken gekehrt haben. Wir sprechen über den Bronze-Reiter und das Denkmal für Nikolaus I., die ihm den Rücken kehren.

51. Kino "Khudozhestvenny"

Eines der ältesten Kinos befindet sich nur einen Steinwurf von der U-Bahn-Station Mayakovskaya entfernt. Hier finden Sie: eine große Auswahl an Filmen, alle Premieren aus dem Pflichtprogramm und andere Freuden des kulturellen Zeitvertreibs.

- Newski-Aussicht, 67

Die Magie der Zugbrücken im Licht der weißen Nächte, königliche Paläste mit luxuriöser Dekoration, anmutige Skulpturen, romantische Brunnen und faszinierende Architektur der vergangenen Jahrhunderte - all dies fällt einem ein, wenn man an St. Petersburg denkt.

Nicht umsonst gilt es als Kulturhauptstadt, denn durch die Anzahl der Attraktionen kann es leicht mit jeder Stadt der Welt mithalten. Unmengen von Reisenden aus der ganzen Welt kommen ununterbrochen hierher, um die Anmut von St. Petersburg mit eigenen Augen zu sehen, und wenn sie sich auf den alten Straßen befinden, sind sie sprachlos von den Schönheiten, die sie umgeben.

Da jedoch möglicherweise nicht genügend Zeit für eine vollständige Inspektion vorhanden ist, wird Ihnen eine Liste der besten Orte in dieser magischen Stadt angezeigt, die Sie gesehen haben müssen.

Lassen Sie sich vor dem Lesen von der Schönheit dieser schönen Stadt inspirieren, indem Sie sich ein kurzes Video über St. Petersburg ansehen (4:28).

Liste von 55 Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg

Deshalb ist ein Besuch der Eremitage in allen Ausflügen enthalten, da es nach einem Besuch in St. Petersburg unmöglich ist, diese Hauptattraktion zu umgehen.

1. Eremitage (Winterpalast)

Einsiedelei Museum

Das größte Museum mit mehr als 3 Millionen Exponaten in 6 Gebäuden. Der Hauptstolz des Museums und der Lieblingsort der Gäste ist der Winterpalast - die ehemalige kaiserliche Residenz mit Tausenden von Zimmern. Es fasziniert mit seiner Größe auch von außen - der Dachrahmen ist mit Statuen und Vasen geschmückt, und im Inneren öffnet sich der Mund von selbst aus der Pracht des Innenraums.

  • Adresse: Palastplatz, 2.
  • Website: www.hermitagemuseum.org
  • Öffnungszeiten: Di, Do, Sa, So: 10: 30-18: 00 Uhr; Mi, Fr: 10: 30-21: 00 Uhr; Mo. - freier Tag.
  • Ticketpreis: 300 - 1020 Rubel. (abhängig von der Exkursion und der Kaufmethode). Kinder, Rentner - kostenlos.

2. Peterhof

Die Attraktion, die zu den Top-Besten gehört, befindet sich in der Nähe von St. Petersburg und ist die Vorstadtwohnung von Peter I. Nach Abschluss der Bauarbeiten änderte Peterhof sein Aussehen mehr als einmal und nach dem Vaterländischen Krieg war es vollständig aus den Trümmern restauriert.

Trotzdem hat der Palast seine Pracht und seinen Charme nicht verloren - Labyrinthe aus Springbrunnen, Landschaftsparks, glitzernden Teichen, Statuen, Museen und vielem mehr heißen alle Schönheitskenner mit ihrem üppigen Luxus willkommen. Sie können Peterhof von oben von der Aussichtsplattform der Kathedrale der Heiligen Peter und Paul aus sehen, die in der Nähe schwebt.

  • Wegbeschreibung: Küste des Finnischen Meerbusens, 30 km. aus St. Petersburg. Es gibt vier Möglichkeiten, um nach Peterhof zu gelangen: - Bus oder Kleinbus (80-100 Rubel auf dem Weg 40 Minuten); - Taxi oder Privatwagen; - Zug (70 Rubel auf dem Weg 30 Minuten). Es ist besser, Tickets an der Abendkasse zu nehmen, da der Controller eine Steuergebühr (100 Rubel) hat; - Meteor (700 Rubel - Erwachsene, 400 Rubel - Kinder und Rentner, Kinder unter 7 Jahren - frei, Landung alle 30 Protokoll). Trotz der Tatsache, dass diese Methode die teuerste ist, wird der Preis durch die Eröffnungspanoramen gerechtfertigt. Hinweis: Es ist günstiger, ein Ticket gleichzeitig in beide Richtungen zu nehmen.
  • Website: www.peterhofmuseum.ru
  • Ticketpreis: 250 - 1000 Rubel. je nach ausflug.

3. Palastbrücke

  • Palastbrücke
  • Brücken schlagen

Eine weitere großartige Attraktion. Es ist sein verwässertes Bild, das die Umschläge von Reiseführern oder Postkarten schmückt, und es ist ihm zu verdanken, dass Touristen nachts die Uferpromenade bevölkern, um das atemberaubende technische Phänomen zu sehen. Die Mechanismen der Brücke sind mehr als hundert Jahre alt, und die Überfahrt wurde wiederholt restauriert, zieht aber immer noch neugierige Blicke auf sich, und es gibt nicht weniger Menschen, die daran entlang gehen wollen.

  • Adresse: nab. Große Newa.
  • Scheidungsplan: Ende April - November: 1: 25-2: 50, 3: 10-4: 55. Der Rest der Zeit - für Wartungs- und Reparaturarbeiten.

4. Narva-Tor

Narva Tor

Arc de Triomphe, erbaut zu Ehren eines siegreichen Feldzugs. Die Originalversion bestand aus Holz und konnte nicht lange stehen. Einige Jahre später wurde das Tor unter Verwendung dauerhafterer Materialien unter Beibehaltung der Architektur wieder aufgebaut. Jetzt verleiht der Bogen die majestätische Schönheit der Allee, in der er installiert ist, und ist ein wesentlicher Bestandteil des Staatlichen Museums für Skulptur. Im Inneren befindet sich auch ein kleines Museum, das dem Sieg im Vaterländischen Krieg gewidmet ist.

  • Adresse: Stachek Ave., 1.
  • Website: www.gmgs.ru.
  • Öffnungszeiten des Museums: Do.-So. 11: 00-17: 00, Mi. 14: 00-20: 00 Uhr, Mo-Di - Wochenende.
  • Ticketpreis: 100 Rubel. - Erwachsener; RUB 50 - Kinder und Rentner; Alle Besitzer der Gästekarte - kostenlos.

5. Russisches Museum

Russisches Museum.

Der 1898 eröffnete Museumskomplex verfügt über sieben Gebäude, für deren vollständige Inspektion es besser ist, 4 bis 5 Tage einzuplanen. Sie enthalten Exponate russischer Kunst (ca. 320.000), die ab dem 11. Jahrhundert in verschiedenen Epochen entstanden sind. Bilder, Ikonen, Skulpturen und dekorative Kunstgegenstände wurden von anderen Galerien und berühmten Persönlichkeiten in das Museum übertragen. Das Museum nimmt regelmäßig an Ausstellungen und Auktionen teil, weshalb die Sammlung jedes Jahr wächst und neue Kunstgegenstände erwirbt, was seinen Gästen zweifellos Freude bereitet.

  • Adressen: - Mikhailovsky Palace: st. Sadovaya, 2; - Marmorpalast: st. Millionnaya, 5/1; - Stroganov-Palast: Allee. Newski, 17 - Haus von Peter I: nab. Petrovskaya, 6.
  • Website: www.rusmuseum.ru
  • Arbeitszeit: - Mikhailovsky-Palast, Marmorpalast, Stroganov-Palast, Haus von Peter I: Mi, Fr.-So. 10: 00-18: 00 Uhr, Mo. 10: 00-20: 00 Uhr, Do. 13: 00-21: 00, Di. - Ruhetag. - Sommergarten, Mikhailovsky-Garten: Sommerzeit: 10: 00-22: 00 Uhr, Winter: 10: 00-20: 00 Uhr, April - geschlossen.
  • Ticketpreis: 100 - 900 Rubel. abhängig von der Exkursion und den Vorteilen.

6. Der Kreuzer "Aurora"

Kreuzer Aurora "

Ein Kampfschiff, das zwei Kriege durchgemacht hat, aber mehr als ein Training durchgeführt hat. Von der Aurora wurde der Schuss abgefeuert, der den Sturm auf den Winterpalast und die Revolution von 1917 forderte. Heute ist es ein bekanntes Denkmal der Stadt und Teil des Staatlichen Marinemuseums.

  • Adresse: Böschung von Petrovskaya.
  • Website: www.aurora.org.ru
  • Öffnungszeiten: Mi-So 11: 00-18: 00 Uhr (Ticketschalter bis 17:15 Uhr), Mo-Di - Wochenende.
  • Ticketpreis: 200 - 700 Rubel, Voranmeldung erforderlich.

7. Isaacs Kathedrale

Die majestätische orthodoxe Kathedrale beeindruckt auch aus der Ferne mit ihrer Größe - eine riesige vergoldete Kuppel, die in der Sonne funkelt, ist aus großer Entfernung sichtbar. Wenn man sich dem Tempel nähert, ist es sehr schwierig, die unglaubliche Schönheit der Außendekoration von Emotionen abzuhalten - mächtige Säulen, anmutige Statuen, Reliefs und farbiger Marmor schmücken die Wände und Fassaden. Innen sind die Möbel der Außenseite keineswegs unterlegen. Wand- und Deckengemälde, Gemälde, Ikonen und Altäre nehmen einen riesigen Raum ein, der mit Gold und farbigem Glas dekoriert ist. Wenn Sie die Wendeltreppe hinaufsteigen, gelangen Sie zur Kolonnade der Kathedrale, der berühmtesten Aussichtsplattform mit atemberaubendem Blick auf die Stadt. Vergessen Sie beim Besuch nicht die Regeln: Der Eintritt ist in geschlossener Kleidung gestattet (für Frauen - lange Röcke und Kopfschmuck).

  • Adresse: Isaakplatz, 4.
  • Website: www.cathedral.ru.
  • Öffnungszeiten: Kathedrale und Kolonnade: Do-Di. 10: 30-18: 00 Uhr, Abendunterhaltung: 18: 00-22: 30 Uhr.
  • Ticketpreis: - Kathedrale: tagsüber: 250 Rubel. - Erwachsene, 50 Rubel. - Ermäßigung, Abend: 400 Rubel. - Thematische Ausflüge: 400 Rubel. - Kolonnade: Nachmittags - 150 Rubel., Abends - 300 Rubel., Nachts - 400 Rubel.

8. Tsarskoe Selo

Museumsreservat und ehemalige Vorstadtresidenz der kaiserlichen Familie. Hier studierte Puschkin einmal und entwickelte sein Talent. Jetzt gibt es viele Attraktionen - Gärten, Paläste, Parks und Theater, die viele Touristen anziehen. Die Hauptsaison ist von Mai bis September. Die beste Reisezeit ist also früh am Morgen und es lohnt sich, ein paar Snacks mitzubringen. Die größte Schlange versammelt sich am Eingang zum Katharinenpalast. Seien Sie also bereit, etwa drei Stunden zu warten. Trotz der langen Schwänze an den Eingängen ist Tsarskoe Selo jede Minute wert, die Sie hier verbringen.

  • Adresse: st. Sadovaya, Puschkin
  • Website: www.tzar.ru
  • Öffnungszeiten: Mi-Mo. 10: 00-18: 00 Uhr
  • Ticketpreis: 100 - 700 Rubel. je nach ausflug.

9. Retter auf Blut (Kirche der Auferstehung Christi)

  • Gemälde des Erretters
  • Retter auf vergossenem Blut

Gedenktempel, errichtet an der Stelle der Ermordung von Zar Alexander II. Seine Höhe von 81 m entspricht dem Todesjahr 1881. Es wurde nach der Revolution geschlossen, es wurde wiederholt versucht, es zu zerstören, aber nach Abschluss der Restaurierung im Jahr 1997 wurde es wiedereröffnet und ist heute eine funktionierende Kathedrale. Teil des Museumskomplexes, der sowohl unabhängig als auch mit einer Gruppe besichtigt werden kann. Neben dem luxuriösen Interieur zieht der Hauptschrein die Besucher an - ein Abschnitt eines gepflasterten Pflasters, auf dem der König starb. Eine interessante Tatsache: Während der Reparaturarbeiten wurde eine deutsche Bombe gefunden, die nicht explodierte und in den Decken steckte.

  • Adresse: Griboyedov-Kanal, 2.
  • Website: www.spas.spb.ru
  • Öffnungszeiten: Do.-Do. 10: 30-18: 00 Uhr, Mi. - freier Tag.
  • Ticketpreis: Unabhängiger Besuch: 250 Rubel. - Erwachsene, 50 Rubel. - Kinder und Rentner. Sightseeing-Ticket: 400 Rubel.

10. Peter und Paul Festung

Peter-Pavel's Festung

Die Festung erschien als Verteidigungsstruktur der eroberten Gebiete. Es wurde nach dem letzten Wort der Wissenschaft jener Jahre gebaut, konnte sich aber aufgrund der Abwesenheit feindlicher Angriffe nicht beweisen. Es wurde jedoch eine andere Verwendung für seine dicken Mauern gefunden - um Kriminelle abzuschrecken. Jetzt versammelt die Festung viele Gäste, die die Sehenswürdigkeiten der Festung näher kennenlernen möchten.

  • Adresse: about-in. Hase, cr-t. Petropavlovskaya, 3.
  • Website: www.spbmuseum.ru/themuseum/museum_complex/peterpaul_fortress
  • Öffnungszeiten: täglich, außer mittwochs, 10: 30-18: 00 Uhr.
  • Ticketpreis: 150-450 Rubel. - Erwachsene, 60-250 Rubel. - Kinder und Rentner.

11. Zoologisches Museum

Zoo Museum

Eines der drei größten derartigen Museen der Welt mit mehr als 300.000 Exponaten. Hier werden verschiedene Tierarten gesammelt: Säugetiere, Vögel, Reptilien, Insekten, Bewohner der Unterwassertiefe und, gemessen an der Anzahl der Besuche, die Mammuthalle. Hier können Sie Mumien und ausgestopfte echte Mammuts sehen, deren Alter 40.000 Jahre erreicht.

  • Adresse: nab. Universitetskaya, 1.
  • Website: www.zin.ru/museum
  • Öffnungszeiten: Mi-Mo. 11: 00-18: 00 Uhr.
  • Ticketpreis: Allein: 250 Rubel. - Erwachsene, 150 Rubel. - Kinder und Rentner. Ausflugsprogramm: 1200 - 5100 Rubel.

12. Kronstadt

Kronstad

Einer der Vororte von St. Petersburg, der einst der Hauptschutz vor der Meerseite war. Jedes Jahr kommen Tausende von Touristen hierher, um die beeindruckende Hafenstadt und ihre Attraktionen - Kathedralen, Paläste, Museen, Gärten und natürlich Festungen und einen Damm - mit eigenen Augen zu sehen mehr als 20 km. Trotz dieser Größenordnung ziehen die Forts mehr Aufmerksamkeit auf sich. Der berühmteste von ihnen ist "Kaiser Alexander I.", obwohl die Leute ihn "Pest" nennen. Und das alles dank des Labors auf seinem Dach, wo im zwanzigsten Jahrhundert. studierte Impfstoffe gegen alle Arten von Krankheiten. Obwohl es schon jetzt häufig Fälle gibt, in denen Besucher auf seltsame Ampullen mit verdächtigem Inhalt stoßen.

  • Wegbeschreibung: Die Insel liegt 30 km entfernt. Von St. Petersburg aus können Sie auf folgende Weise dorthin gelangen: - Kleinbus: alle 15 bis 20 Minuten, 79 Rubel; - Bus: von 4:45 bis 23:06 Uhr, 40 Rubel, 50 Minuten unterwegs; - Boot "Meteor» (Eine Fahrt ist nur mit einer Ausflugsgruppe möglich): Unterwegs 5 Stunden, Erwachsenenticket 1950 Rubel, Kinderticket 1000 Rubel.

13. Sommergarten

  • Sommergarten
  • Brunnen im Sommergarten

Der Garten gilt als der älteste der Stadt - er existiert seit mehr als drei Jahrhunderten, ohne dabei seine Schönheit und Anmut zu verlieren. Es wurde in den besten Traditionen dieser Zeit geschaffen - gerade Gassen, Marmorskulpturen und Brunnen waren zwischen Bäumen mit perfekten geometrischen Formen versteckt. Peter I. selbst war an der Gestaltung beteiligt, und unter Nikolaus I. stand der Eingang allen offen, obwohl er bezahlt wurde. Zu unserer Zeit hat der Garten eine Reihe von Veränderungen erfahren, aber sein Hauptluxus ist unverändert geblieben. Teil des Russischen Museums.

  • Adresse: mun. Dvortsovy District, Sommergarten.
  • Website: www.rusmuseum.ru
  • Öffnungszeiten: Mai-September: 10: 00-22: 00 Uhr, Oktober-März: 10: 00-20: 00 Uhr, April - geschlossen.
  • Ticketpreis: Abhängig von Ausflug und Nutzen.

14. Kathedrale der Heiligen Apostel Petrus und Paulus

Peter und Paul Kathedrale

Eine funktionierende lutherische Kirche in der Innenstadt. Das erste Holzgebäude wurde 1727 und dann in den 1830er Jahren erbaut. ein neues abgerissen und nachgebaut, das bis heute erhalten bleibt und mehrere Restaurierungen und viele Veränderungen erfahren hat. Während der Sowjetzeit wurde die Kathedrale in ein Schwimmbad umgewandelt, weshalb fast die Wandmalereien verloren gingen, und zwar erst in den 90er Jahren. Die Kathedrale begann wieder wie vorgesehen zu arbeiten. Heute werden hier Gottesdienste in russischer und deutscher Sprache abgehalten, Deutsch unterrichtet, Konzerte und Ausflüge zum Museum im Erdgeschoss abgehalten.

  • Adresse: pr-t. Newski, 22-24.
  • Serviceplan: jeden Sonntag 10:30 Uhr.

15. Kasaner Kathedrale

Orthodoxe Kathedrale im Auftrag von Paul I. an der Stelle einer heruntergekommenen Kasaner Kirche. Der majestätische Tempel begeistert mit seiner Architektur auf den ersten Blick. Mit seiner Dekoration ähnelt es eher einem Palast als einem Tempel. Viele Säulen und eine Kuppel außen und eine bemalte Decke und Wände zwischen den Kolonnaden innen. Außerdem wird hier die berühmteste Ikone der kasanischen Muttergottes aufbewahrt.

  • Adresse: Kazanskaya-Platz, 2.
  • Website: www.kazansky-spb.ru
  • Öffnungszeiten: Täglich 6: 30-20: 00 Uhr.

Es dauert mehr als einen Tag, um St. Petersburg zu erkunden und alle berühmten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Wir empfehlen daher, sich um die Unterkunft zu kümmern. Hier können Sie ein Hotel, eine Herberge oder ein Apartment zu einem günstigen Preis buchen.

16. Der bronzene Reiter (Denkmal für Peter I)

Bronze Reiter

Die berühmte Skulptur des Gründers von St. Petersburg bestand eigentlich aus Bronze, wurde aber dank der gleichnamigen Arbeit von Puschkin als Kupfer angesehen. Es wurde im Auftrag von Katharina II. Installiert, nachdem es viele Änderungen gegenüber der ursprünglichen Idee erfahren hatte und dennoch die Zustimmung der Kaiserin und des gesamten Volkes erhielt. Es gibt viele Gerüchte und Legenden über den Ort, an dem Peters rechte Hand zeigt.

  • Adresse: Senatsplatz.

17. Marine Nikolsky Kathedrale

  • Schöne Nicholas Kathedrale
  • Nikolauskathedrale

Die atemberaubende blau-weiße Kathedrale mit goldenen Kuppeln besteht aus zwei Tempeln - dem unteren und dem oberen. Die obere ist mit einer geschnitzten Ikonostase und Kolonnaden geschmückt, die mit Girlanden aus Blättern und Blüten verziert sind, und die untere ist dem Schutzpatron der Reisenden und Seeleute Nicholas the Wonderworker gewidmet, und dort ist seine Ikone Das 17. Jahrhundert befindet sich. und ein Teilchen von Reliquien. Rund um die Kathedrale gibt es einen Platz mit Denkmälern zu Ehren der toten Seeleute sowie einen vierstufigen Glockenturm, der für viele Künstler eine Inspirationsquelle darstellt.

  • Adresse: pl. Nikolskaya, 1.
  • Website: www.nikolskiysobor.ru
  • Ticketpreise: Der Eintritt ist frei.

18. Marmorpalast

Wie der Name schon sagt, wurde diese Burg vollständig aus Marmor wieder aufgebaut, der von mehr als 30 Arten aus verschiedenen Ländern genutzt wurde. Der Palast wurde an der Stelle des ehemaligen Hotelgebäudes errichtet, wo Peter I. gern Feste arrangierte, weshalb die Gäste nach der Ankunft des Kaisers auch im Winter sofort auszogen. Nach dem Brand befahl Katharina II., Für ihren Favoriten einen Palast auf der Asche zu errichten, der zu einem wirklich schönen Bauwerk wurde - darin befinden sich Statuen, Bibliotheken, Bäder und Galerien. Heute gehört das Gebäude zum Russischen Museum.

  • Adresse: Millionnaya St., 5/1.
  • Website: www.rusmuseum.ru
  • Öffnungszeiten: Mi, Fr.-So. 10: 00-18: 00 Uhr, Mo. 10: 00-20: 00 Uhr, Do. 13: 00-21: 00, Di. - freier Tag.
  • Ticketpreis: Vorbehaltlich der Vorteile und des Ausflugs.

19. Menschikow-Palast

Ein prächtiges Schloss, dessen Hallen nach Abschluss des Baus mit Gemälden, Statuen, Seide und Wandgemälden gefüllt waren. Jetzt beherbergt es ein Museum, das Teil der Eremitage ist. Zusätzlich zu den Ausstellungen können Sie im Palast authentische Dinge von Peter I. und Menschikow sowie die restaurierten Dekorationen der Hallen, Schlafzimmer, des Esszimmers und des Vorraums sehen.

  • Adresse: nab. Universitetskaya, 15.
  • Website: www.hermitagemuseum.org/wps/portal/hermitage/visitus/menshikov-palace
  • Öffnungszeiten: Di, Do, Sa, So. 10.30-18.00 Uhr, Mi., Fr. 10.30-21.00 Uhr, Mo. - freier Tag.
  • Eintrittspreis: 300 Rubel. - Erwachsene; Kinder, Rentner - kostenlos.

20. Haus von Peter I.

  • In Peters Haus
  • Peters Haus

Das älteste Gebäude in St. Petersburg. Von hier aus beobachtete Peter I. den Bau der Stadt. Es ist ohne Anmaßung gemacht und es gibt nur drei Räume im Inneren - ein Schlafzimmer, ein Büro und ein Esszimmer. Es ist bemerkenswert, dass das Haus bis heute in der gleichen Form wie nach dem Bau erhalten geblieben ist. Das rote Haus draußen spielt die Rolle einer Kiste, hinter der sich die Wohnung des echten Petrus verbirgt. Das Innere enthält originale Möbel und kaiserliche Gegenstände, bis hin zur Pfeife und Blaupausen, und die Dekoration wurde bis ins kleinste Detail restauriert. Kinder werden sich auch hier nicht langweilen, sie sind besonders von der Gestaltung des Troitskaya-Platzes angezogen.

  • Adresse: nab. Petrovskaya, 6.
  • Website: www.museum.ru/M161
  • Öffnungszeiten: Mi, Fr.-So. 10: 00-18: 00 Uhr, Mo. 10: 00-20: 00 Uhr, Do. 13: 00-21: 00, Di. - freier Tag.
  • Ticketpreis: 250 Rubel. - Erwachsener, 130 Rubel. - bevorzugt.

21. Faberge Museum

Eine der luxuriösesten Ausstellungen in einem der schönsten Paläste von St. Petersburg - Shuvalovsky. Dort angekommen, besteht der Wunsch, ein luxuriöses Outfit zu tragen, das der Situation entspricht, um sich noch mehr als Teil des hohen Empfangs zu fühlen. Breite Treppen, Kristallleuchter und geschnitzte Säulen begrüßen die Besucher am Eingang. Im Museum selbst, in den Vitrinen gibt es echte Schmuckfreuden - Eier, die dem kaiserlichen Hof gehörten, Silbergeschirr und andere Schmuckstücke.

  • Adresse: nab. R. Fontanka, 21.
  • Website: www.fabergemuseum.ru
  • Öffnungszeiten: Sa-Do. 10: 00–20: 45
  • Ticketpreis: 200 - 600 Rubel. abhängig von der Exkursion und den Vorteilen.

22. Mariinsky Theater

Das größte Theater für Oper und choreografische Kunst wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Hier treten Weltklasse-Stars auf und sammeln eine volle Halle, die wie eine königliche aussieht. Neben klassischen Aufführungen werden im Theater auch moderne Aufführungen aufgeführt und regelmäßig internationale Festivals veranstaltet. Und 2013 wurde in der Nähe eine zweite Etappe eröffnet.

  • Adresse: Theaterplatz, 1.
  • Website: www.mariinsky.ru
  • Öffnungszeiten: Täglich 11: 00-19: 00 Uhr
  • Ticketpreis: 400 - 12.000 Rubel.

23. Smolny Kathedrale

Der unglaublich schöne blau-weiße Tempelkomplex, dessen Bau 87 Jahre dauerte, aber kein einziger Gottesdienst in der Hauptkathedrale abgehalten wurde. In der Sowjetzeit wurde der Tempel geplündert, und nur wenige Ikonen, die seit der Eröffnung dort waren, sind bis heute erhalten geblieben. Heute ist die Kathedrale ein Zweig des Museumskomplexes der Isaakskathedrale. Hier finden Konzerte und Ausstellungen statt.

  • Adresse: pl. Rastrelli, 1.
  • Website: www.cathedral.ru/smolnii_sobor
  • Öffnungszeiten: 16. September - 30. April: 11: 00-19: 00 Uhr; 01. Mai - 15. September: 10: 00-19: 00 Uhr; Heiraten - freier Tag.
  • Ticketpreis: 250 Rubel. - Erwachsene, 50 Rubel. - bevorzugt, mit der Gästekarte - kostenlos.

24. Heilige Dreifaltigkeit Alexander Newski Lavra

Es wurde durch das Dekret von Peter I. zu Ehren des Sieges von Alexander Newski erbaut. Nach der Erleuchtung wurden seine Reliquien dorthin gebracht, und jetzt sind sie der Hauptschrein der Lavra. Heute finden Gottesdienste in der Kirche statt, Ikonenmalerei und Schmuckwerkstätten sind geöffnet. Darüber hinaus gibt es auf dem Territorium vier Friedhöfe - Lazarevskoye, die Nekropole der Kunstschaffenden, auf der berühmte Künstler, Musiker und Schriftsteller ruhen, Nikolskoye und die Grabstätte der Kosaken.

  • Adresse: nab. R. Klöster.
  • Website: www.lavra.spb.ru.
  • Öffnungszeiten: täglich 6: 00-23: 00 Uhr.
  • Die Kosten für den Besuch der Nekropole: 300 Rubel.

25. Rostralsäulen

  • Säulendekorationen
  • Rostralsäulen

Architektursäulen, die im 19. Jahrhundert mit Statuen geschmückt waren. fungiert als Leuchtfeuer für Schiffe. Auf ihren Spitzen, in speziellen Schalen, wurde Öl gegossen und in der Dämmerung in Brand gesetzt. Heutzutage können Sie auch die bezaubernde Flamme brennender Denkmäler vor dem Hintergrund des Sternenhimmels sehen. Sie werden für Stadtfeiern beleuchtet und Gäste und Einwohner der Stadt können die bezaubernde Aussicht genießen.

26. Nehrung der Wassiljewski-Insel

Wassiljewski-Insel

Ein echtes Freilichtmuseum mit einer reichen, uralten Architektur und einem atemberaubenden Panorama, gegen das mehr als tausend Fotos gemacht wurden. Es gibt die bereits erwähnten rostralen Säulen, und viele Museen, darunter die Kunstkamera, und der Damm der Newa, an dem kugelförmige Bäume gepflanzt werden, sind der beste Ort, um über festliche Feuerwerke nachzudenken. Wenn Sie hierher kommen, vergessen Sie nicht die warme Kleidung - es ist auch im Sommer ziemlich windig und kühl auf dem Pfeil.

27. Sphinxe

Petersburg Sphinx

Die legendären Sphinxen waren schon immer ein Symbol Ägyptens. Aber auf den Straßen von St. Petersburg können Sie 14 Statuen dieser mythischen Wachen sehen. Besonders hervorzuheben sind jene Skulpturen, die das Universitätsufer bewachen, weil sie direkt aus dem Land der Pharaonen gebracht wurden und bereits mehr als 3,5 Tausend Jahre alt sind. Die echten Sphinxe waren hier dank des Reisenden Muravyov, der große Anstrengungen unternahm, damit diese Tiere zu einem Schmuckstück von St. Petersburg wurden.

  • Adresse: nab. Universität.

28. Pawlowsk

Die größte Residenz der Familie Romanov. Es verbindet unglaubliche natürliche Schönheit mit architektonischem Luxus. Am Ufer des Flusses befindet sich ein Palast, in dem Sie die Originalkunstwerke der letzten Jahrhunderte sehen können. Es ist von einem Park umgeben, der zu jeder Jahreszeit atemberaubend ist - im Frühling und Sommer können Sie Fahrrad fahren, im Winter auf einem echten finnischen Schlitten und Ski und im Herbst das goldene Gewand mächtiger Bäume bewundern. Darüber hinaus verfügt der Park über einen Tempel und einen beeindruckenden Pavillon mit Säulen, deren Anzahl sich je nach Sichtweise ändert. Etwas weiter als der Park befindet sich der Bahnhof der 50er Jahre. Wenn Sie mit einem Kind in Pawlowsk ankommen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass es ihm langweilig wird - es gibt einen Zirkus auf dem Territorium und es werden Bildungs- und Spielausflüge durchgeführt. Wenn es Ihre Zeit erlaubt, ist es besser, ein paar Tage an diesem wunderbaren Ort zu bleiben.

  • So erhalten Sie: - Mit dem Zug von der Bahnhof Vitebsk: 54 Rubel, auf dem Weg 30 Minuten (Abreise alle 15-20 Minuten); - mit dem Bus: 41 Rubel, auf dem Weg 30 Minuten. (Ca. 2 Stunden. Unter Berücksichtigung des Verkehrs), Abweichung alle 10-25 Minuten.; - auf einem persönlichen Auto.
  • Site: www.pavlovskmuseum.ru.
  • Arbeitszeitplan: Park: Täglich 06: 00-21: 00; Pavlovsky-Palast: 10: 00-18: 00 (Registrierkasse bis 16:30).
  • Ticketpreis: 50 - 1200 Rubel. Abhängig von den Exkursionen und Vorteilen.

29. Gatchina.

Gatchina

Eine kleine Stadt in der Nähe von St. Petersburg. Leider haben Touristen nicht immer Zeit, dieses Palast- und Parkensemble zu besuchen, obwohl er besondere Aufmerksamkeit verdient. Viele Attraktionen schmücken eine malerische Ecke - Gatchina Palace, Park mit einem laufenden See, geschnitzten Brücken, Venus-Pavillon auf der Insel der Liebe, High Obelisk, Museen und Kathedralen. Daher in der kulturellen Kapital zu sein, nehmen Sie sich also darauf, sich Zeit zu nehmen, um diesen charmanten Vorort zu sehen.

  • Anreise: - Mit dem Zug von der Ostsattel: 102 Rubel. - Mit Bus №631: 80 Rubel- von Taxi: 900 - 2000 Rubel; - Persönliches Auto.
  • Site: www.gatchinpalace.ru.
  • Zeitplan: täglich, Sommerzeit: 11: 00-19: 00; Winter: 10: 00-18: 00.
  • Ticketpreis: 200 - 1000 Rubel. Abhängig von den Exkursionen und Vorteilen.

30. oranienbaum.

Oranienbaum

Ein weiterer malerischer Vorort von St. Petersburg, der unglaublich viel Glück ist - in den Jahren des patriotischen Krieges konnte er nicht leiden, weshalb Besucher die Möglichkeit haben, die erste Architektur von Palästen, Kathedralen und Museen zu sehen. Sie befinden sich in einem riesigen Etagenpark und kostenlos für Besuche. Gäste werden angeboten, um die Sammlung von Gemälden, Skulpturen, Geschirr und persönlichen Gegenständen der Kaiser und deren Annäherung anzusehen.

  • Adresse: PR-T. Palast, 46, Lomonosov.
  • Website: www.peterhofmuseum.ru
  • Arbeitszeitplan: Sieben Tage frei, Park: 09: 00-22: 00, Museen: 10: 30-18: 00.
  • Ticketpreis: 200 - 1000 Rubel. Abhängig von den Exkursionen und Vorteilen.

31. Palace Square und Aleksandrovsk-Säule

Alexander Column

Das zentrale Quadrat von St. Petersburg befindet sich vor dem Winterpalast, mehr als das Doppelte des Moskauer roten Platzes. Hier ist das Symbol des Sieges über Napoleon die berühmte Alexander-Säule, die allen als "Aleksandrovsky Säulen" bekannt ist. Seine Höhe erreicht 47,5 m. Und es hält ausschließlich aufgrund seines Gewichts und Berechnungen. Die Spitze der Säule wächst einen Engel auf, dessen Gesicht nach Alexander I geschaffen wurde.

32. Denkmal für Nikolai I

Denkmal für Nikolaus I.

Während seines Lebens, der Kaiser Nicholas, wollte ich meinem Vorgänger von Peter I, aber auf der Suche nach der ehemaligen Größe erhielt, erhielt er den Spitznamen "Pinkin" für einen zu harten Ansatz zur Kraft. Nach dem Tod wurde er ein Denkmal errichtet, ähnlich dem Kupferreiter - der Kaiser sendet auch ein erhöhtes Pferd, und nur die St. Isaacs Kathedrale trennt ihn vom Petrovsky-Denkmal. Obwohl bei der ersten Ähnlichkeit die Unterschiede noch auf dem Gesicht - die Skulptur von Nicholas steht auf dem Sockel, verziert mit Figuren und Brennern, die die Momente seines Lebens zeigen, und die einzige Unterstützung des Hügels ist der hintere Huf.

33. Denkmal Catherine II und Ekaterinsky Garten

Denkmal für Katharina die Große

Das Denkmal für Kaiserin wollte zunächst während des Lebens errichten, aber Catherine war kategorisch dagegen. Die Schaffung des Denkmals dauerte 10 Jahre und legte es in einem kleinen, aber hoch gemütlichen Platz - den Jekaterin-Garten. Sobald die Statue seinen Platz eingestuft hat, sind viele Legenden und Gerüchte sofort umgesetzt, der beliebteste ist die Geschichte der Schätze, die unter dem Denkmal verborgen sind. Sie sagten, dass das Publikum, das die Installation des Denkmals beobachtete, so heiß war, dass sie anfingen, Schmuck in Hügel zu werfen. In den sowjetischen Zeiten wollten die Beamten ernsthaft an Ausgrabungen teilnehmen, aber die Pläne wurden nicht erfüllt. Darüber hinaus gab es Gedanken, die Skulptur in ein Denkmal an Lenin zu beschuldigen. Jetzt erfreut Catherine das Auge aller Besucher des Platzes, der immer noch raten, welche der Legenden wahr wären.

34. Anichkov-Brücke

Anichkov-Brücke

Eine der bekanntesten Brücken der Stadt. Darauf sind vier Denkmäler für Pferdebändiger installiert, und Sie können zu Fuß oder mit dem Auto fahren. Während der Blockade wurden die Bändiger sorgfältig versteckt, im Hof ​​der Anichkov-Burg begraben, und man kann das Mal noch von einer Muschel aus sehen. Jetzt ist die Brücke ein kulturelles Erbe, und ihr Zustand wird sorgfältig überwacht und gegebenenfalls rechtzeitig restauriert.

35. Mikhailovsky Castle

Mikhailovsky Schloss

Es wurde nach den Skizzen von Paul I. selbst gebaut, der seit vielen Jahren von einer solchen Residenz träumt. Der Kaiser schaffte es jedoch nicht, es zu genießen, denn 40 Tage nach seinem Umzug wurde der König in seinen Gemächern getötet. Danach verfiel die Residenz, und die nachfolgenden Kaiser sparten nicht daran, Materialien für ihre Bedürfnisse aus der Burg zu holen. In den 90ern. Der Palast wurde in das Russische Museum aufgenommen und sorgfältig restauriert, sodass jetzt jeder das prächtige Schloss sehen kann, wie es unter Paulus war.

  • Adresse: st. Sadovaya, 2
  • Website: www.rusmuseum.ru ›mikhailovsky-Burg
  • Öffnungszeiten: Mi, Fr.-So. 10: 00-18: 00 Uhr, Mo. 10: 00-20: 00 Uhr, Do. 13: 00-21: 00, Di. - freier Tag.
  • Ticketpreis: abhängig von Ausflug und Nutzen.

36. Peter und Paul Kathedrale

Äußerlich ist es völlig anders als eine typische orthodoxe Kathedrale - Reliefs, rechteckige Wände und eine Kuppel, die sich in einen langen goldenen Turm mit einem Engel und einem Kreuz darüber verwandelt. Die Kathedrale war schon immer mit vielen Legenden und Geschichten bedeckt, Kinder wurden hier nie verheiratet oder getauft. Die Trauerfeier für die Toten fand nur für Mitglieder der königlichen Familie statt. Im 19. Jahrhundert. Aufgrund des Mangels an Bestattungsplätzen wurde das Grab des Großherzogs errichtet.

  • Adresse: pl. Kathedrale, 1, Bereich Petropavlovskaya.
  • Website: www.spbmuseum.ru/exhibits_and_exhibitions/92/1316
  • Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10: 00-19: 00; Sa. 10: 00-17: 45; Sonne. 11: 00-17: 45.
  • Ticketpreis: 450 Rubel. - Erwachsene, 200 Rubel. - Rentner.

37. Beloselsky-Belozersky-Palast

Ein atemberaubender roter Palast mit schneeweißen Säulen und Statuen von Atlantern, die zur Hälfte auf Sockeln stehen, zieht die Aufmerksamkeit jedes Gastes der Kulturhauptstadt auf sich. Es waren einmal großartige Empfänge und luxuriöse Bälle im Schloss, bei denen die Frau des Kaisers gern tanzte. Jetzt ist ein Teil des Geländes vermietet, während in anderen Ausflüge durchgeführt werden, bei denen Sie das erhaltene Innere des 19. Jahrhunderts sehen können. - Stuck, Kamine, breite Treppen, Spiegel, Möbel und andere Gegenstände des ehemaligen Luxus.

  • Adresse: Prospekt Newski, 41.
  • Website: www.beloselskiy-palace.ru
  • Öffnungszeiten: täglich 11: 00-19: 00 Uhr.
  • Ticketpreis: 350 - 1500 Rubel. je nach ausflug.

38. "Writers 'Bookstore"

Schriftsteller Buchhandlung

Der älteste Buchhandlungsclub in St. Petersburg. Es wurde auf Vorschlag von M. Gorki erstellt, und später wurde entschieden, dass der Laden keiner Namens- oder Profiländerung unterliegt, und es finden regelmäßig literarische Treffen, Gedichtabende oder Präsentationen neuer Werke statt. Neben dem Club befindet sich ein literarisches Café.

  • Adresse: pr-t. Newski, 66.
  • Website: www.lavkapisateley.spb.ru
  • Öffnungszeiten: täglich 10: 00-22: 00 Uhr.

39. Haus der Bücher

Buchhaus

Die Buchhandlung befindet sich seit dem 17. Jahrhundert an dieser Stelle, obwohl das heutige Gebäude zwei Jahrhunderte später erbaut wurde. Die Eigentümer planten den Bau eines 11-stöckigen Herrenhauses, was den Regeln bezüglich der Höhe von Geschäftsgebäuden widersprach. Und dann kam die Idee, das Dach des Hauses mit einer riesigen Glaskugel zu krönen, so dass es höher aussah als es tatsächlich war. "House of Books" zieht die Aufmerksamkeit fast aller Touristen auf sich, und die Einwohner von St. Petersburg sind recht häufige Gäste des Hauses. Neben einer großen Auswahl an Literatur aller Art gibt es im zweiten Stock ein Café, in dem Sie in gemütlicher Atmosphäre Kaffee trinken und Ihr Lieblingsbuch lesen sowie sich regelmäßig mit Schriftstellern treffen können.

  • Adresse: pr-t. Newski, 28.
  • Website: www.spbdk.ru.
  • Öffnungszeiten: täglich 09: 00-00: 00 Uhr.

40. Gostiny Dvor

Gostiny Dvor

Historisches und architektonisches Denkmal der Stadt, in dem sich heute das Kaufhaus der Stadt befindet. Hier sind Weltmarken vertreten und es gibt ein Rabattsystem für Stammkunden. Neben den vielen Geschäften bietet das Gebäude Museen, Ausstellungen und Führungen, die nicht im Voraus gebucht werden müssen. Direkt im Innenhof befindet sich auch der Eingang zur gleichnamigen U-Bahn.

  • Adresse: pr-t. Newski, 35.
  • Website: www.bgd.ru.
  • Arbeitszeit: 10: 00-22: 00 Uhr.

41. "Eliseevsky" -Laden

Eliseevsky Laden

Das Gebäude von unglaublicher Schönheit, geschmückt mit Glas, Metallschmieden und Skulpturen, hebt sich hell von den anderen ab. Die Innenausstattung bleibt jedoch in ihrem Luxus nicht zurück - Gold und Kristall werden sofort in die vergangenen Jahrhunderte übertragen. Hier gibt es ein Geschäft, in dem gastronomische Köstlichkeiten und Köstlichkeiten verkauft werden, ein Gourmet-Restaurant, ein Café mit nationalen Gerichten und einen Weinkeller.

  1. Adresse: pr-t. Newski, 56.
  2. Website: www.kupetzeliseevs.ru
  3. Öffnungszeiten: täglich 10: 00-23: 00 Uhr.

42. Denkmal für den Zimmermann Peter I.

Denkmal für Peter den Zimmermann

Ein Denkmal, das an die Zeit erinnert, als der König unter einem vermuteten Namen mehrere Tage in Holland lebte und Schiffbau studierte. Die ursprüngliche Skulptur wurde 1910 gegossen, aber 7 Jahre später, nach der Revolution, zerstört. Petersburg scheint jedoch seit den 90er Jahren dazu bestimmt zu sein, diese Skulptur zu haben. Die niederländische Regierung, der einst eine Kopie des Denkmals überreicht wurde, gab es zurück. Seitdem zeigt sich der Zarenschreiner auf dem Damm, und seine Schuhe funkeln in der Sonne, denn der Legende nach wird jeder, der die königlichen Stiefel berührt, mit viel Glück verfolgt.

  • Adresse: nab. Admiralteyskaya.

43. Zirkus auf der Fontanka

  • Zirkus von St. Petersburg
  • Zirkus auf der Fontanka

Einer der Orte, an denen sie seit ihrer Eröffnung bis jetzt die spektakulärsten Aufführungen zeigen, weshalb der Zirkus bei Petersburgern und Touristen sehr beliebt ist. In der Mitte des letzten Jahrhunderts war es eine der angesehensten Aufgaben, in der Zirkusarena aufzutreten, und dort versammelten sich Weltstars. Jetzt können Sie hier geehrte Künstler sehen und eine spektakuläre Show genießen.

  • Adresse: nab. R. Fontanka, 3.
  • Website: www.circus.spb.ru
  • Öffnungszeiten: täglich 10: 00-21: 00 Uhr.
  • Ticketpreis: 500 - 6000 Rubel.

44. Denkmal für St. Petersburg Regen

Denkmal für den Regen

Eines der ungewöhnlichsten Denkmäler von St. Petersburg. Es ist wahrscheinlich dem ältesten Einwohner der Stadt gewidmet - dem Regen, ohne den sich die Einwohner von St. Petersburg ihren Wohnsitz nicht vorstellen können. Die Skulptur ist ein umgekehrter Regenschirm, der durch Glas in zwei Hälften geschnitten wird, aus dem kontinuierlich Wasser fließt und sich in einer tiefen Pfütze auf einem Kopfsteinpflastersockel sammelt. Bald nach seiner Installation begannen die Bewohner zu glauben, dass, wenn Sie zum Denkmal kommen und nach gutem Wetter fragen, die Sonne definitiv herauskommen wird, und selbst wenn das nicht lange dauert.

  • Adresse: 1. Krasnoarmeyskaya Str., 15.

45. Mosaikhof

Mosaik-Terrasse

Jede Stadt hat einen Ort, der nicht in den klassischen Ausflugsrouten enthalten ist, aber gleichzeitig Interesse weckt. Der einst gewöhnliche Innenhof war buchstäblich mit Mosaiken bewachsen. Der Autor dieser Arbeit ist V.V. Lubenko. Er schmückte den Hof mit seiner eigenen Hand und verwandelte ihn in eine kleine Märchenwelt. Gleichzeitig stammen die Pflege des Mosaiks und alle Kosten aus seinem persönlichen Budget. Jetzt strömen Jungvermählten, Touristen hierher, um ungewöhnliche Fotos zu machen, sowie gewöhnliche Bewohner, die in leuchtende Farben eintauchen wollen.

  • Adresse: nab. R. Fontanka, 4.
  • Website: www.vladimir-lubo.ru
  • Arbeitszeit: täglich rund um die Uhr.
  • Ticketpreis: kostenlos.

46. ​​Denkmal für Alexander Puschkin

Denkmal für Puschkin in St. Petersburg

Das berühmteste St. Petersburger Denkmal für den großen Dichter brachte seinem Schöpfer Anikushin das bedeutendste in den 50er Jahren. Lenin-Preis. Das Denkmal selbst wurde zum 250. Jahrestag von Leningrad errichtet. Jetzt erhebt sich die 8-Meter-Skulptur von Puschkin mit zurückgeworfenem Arm gegenüber dem Russischen Museum und fügt sich perfekt in die Umgebung ein.

47. Admiralität

Admiralität

Der ursprüngliche Zweck der Festung bestand darin, sich vor Feinden zu schützen und die zentrale Werft für Gerichtsverfahren zu werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten wurde das Gebäude mehrmals umgebaut und spielte in jeder Lebensphase eine unterschiedliche Rolle. Jetzt beherbergt die Admiralität das Marineinstitut, und sein 72 Meter hoher Turm, der von jedem Punkt des Newski-Prospekts aus sichtbar ist, schmückt ein weiteres Symbol der Stadt - ein Schiff.

  • Adresse: pr-t. Admiralteysky, 1.
  • Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09: 00-18: 00 Uhr.

48. "Historischer Hof"

Historischer Innenhof

Ein weiterer interessanter Ort, versteckt in einem gewöhnlichen Innenhof eines Hauses in der Gorokhovaya-Straße, wo einst Gogol und Rasputin lebten. Wenn Sie hierher kommen, werden Sie plötzlich in die Vergangenheit versetzt und befinden sich im vorrevolutionären Petersburg, als luxuriöse bodenlange Kleider in Mode waren, Orgelmühlen durch die Straßen gingen und Kutschen herumfuhren, anstatt Autos zu signalisieren. All dies ist auf einer riesigen Leinwand dargestellt, die als Wände des Hauses diente. Nach den vielen Bewertungen zu urteilen, wurden einige der Bilder aus irgendeinem Grund übermalt.

  • Adresse: st. Gorokhovaya d. 37-39.

49. Löwenbrücke

Löwenbrücke

Die berühmte Fußgänger-Hängebrücke, die auf beiden Seiten von mächtigen Löwenstatuen bewacht wird. Die Wachen halten dicke Ketten in den Zähnen, an denen die Kanalüberquerung aufgehängt ist. Die Brücke sieht nachts besonders gut aus - wenn im Licht der Laternen auf dem Damm Löwensilhouetten auf der Schwarzwasseroberfläche reflektiert werden.

50. Haus aus einem russischen Märchen

Haus aus einem russischen Märchen

Wenn man sich dieses Haus ansieht, hat man das Gefühl, dass es sich überhaupt nicht um ein Haus handelt, sondern um eine Art Turm, der von den Seiten alter Bücher abstammt und aus dem eine bestimmte Prinzessin hervorgehen wird. In der Tat ist dies die Kreation des berühmten Architekten N. Nikonov, der dafür bekannt ist, dass er Häuser im traditionellen Stil geschaffen hat. Bunte Mosaike, geschnitzte Balkone, Kokoshniks über den Fenstern und viele andere Zeichen des "alten russischen Zeremok" krönen das Gebäude, das bei allen ausländischen Gästen so beliebt ist.

  • Adresse: st. Bell, 11.

51. Denkmal für das Schiff "Poltawa"

Denkmal "Poltawa"

Die 10 Meter hohe Bronzeskulptur, die auf einem Reliefsockel steht, wurde zu Ehren des ersten Segelschiffs der Linie gegossen. Peter I. selbst war am Bau der Poltawa beteiligt, und dies ist das erste Schiff der Admiralität, das an vielen Feindseligkeiten beteiligt war. Poltawa wurde von Taratynov und Lukin, dem Chefarchitekten der Eremitage, verewigt.

  • Adresse: nab. Voskresenskaya, 20.

52. "Haus an 5 Ecken"

Haus "Bei 5 Ecken"

Ein sehr interessanter Anblick im Zentrum von St. Petersburg. Das 1913 erbaute Haus hat sein ursprüngliches Aussehen bewahrt. Es war nicht für eine große Anzahl von Personen konzipiert und beherbergte nur sechs Wohnungen, zwei pro Etage. Der erste wurde für Geschäfte gegeben, der zweite für ein Kino, und der letzte wurde vom Eigentümer des Hauses selbst bewohnt. Andere bekannte Persönlichkeiten, die in den "5 Ecken" leben - der junge Nekrasov, Astrophysiker Bronstein mit seiner Frau, der Tochter von Chukovsky, die lange Zeit nicht über die Hinrichtung ihres Mannes sprach, sowie A. Akhmatov. Zu Ehren des Ehepaares Bronstein ist im Haus eine Gedenktafel angebracht.

  • Adresse: st. Rubinstein, 40.

53. Zentralpark für Kultur und Ruhe. CM. Kirov

Central Park von St. Petersburg

Ein beliebter Ort für Erholung oder kulturelle Freizeit aller Einwohner von St. Petersburg und seiner Gäste. Es befindet sich auf dem Gebiet der ehemaligen kaiserlichen Residenz. Neben einem malerischen Park gibt es Paläste, Museen, einen Zoo, Cafés, Ausstellungen, Festivals und wöchentliche Tanzabende. Im Schloss werden neben Ausflügen auch Kostümbälle im Stil vergangener Jahrhunderte abgehalten. Fans von Outdoor-Aktivitäten werden Radfahren, Inlineskaten sowie ein Seilpark angeboten. Im Winter ist es der am besten geeignete Ort zum Skifahren oder Eislaufen.

  • Adresse: Elagin Island, 4.
  • Website: www.elaginpark.org
  • Arbeitszeit: Mo.-Fr., 06.00-00.00 Uhr; Sa-So: 11.00-20.00 Uhr.
  • Ticketpreis: Mo-Fr: kostenlos; Sa-So: RUB 100 - Erwachsene, reduzierter Preis - 30 Rubel, Kinder unter 7 Jahren - frei.

54. Schattenmuseum

Schattenspiel

Trotz der Tatsache, dass das Museum erst im Mai 2018 eröffnet wurde, hat es bereits bei Liebhabern von allem Ungewöhnlichen besondere Popularität erlangt und kann selbst diejenigen überraschen, die anscheinend alles gesehen haben. Hier erscheinen aus den einfachsten Dingen faszinierende Schatten, die die Geschichte von St. Petersburg zeigen und die Schleier jahrhundertealter Geheimnisse und Geheimnisse leicht öffnen. Neben dem Ausflug verfügt das Museum über ein Café, in dem Sie selbst versuchen können, ein Schatten-Meisterwerk zu schaffen.

  • Adresse: st. Bolshaya Konyushennaya, 5A.
  • Website: www.shadowmuseum.ru
  • Öffnungszeiten: täglich von 11: 00-22: 00 Uhr.
  • Ticketpreis: 350 Rubel. - Erwachsener, 250 Rubel. - bevorzugt, Kinder unter 3 Jahren - frei.

55. Chizhik-Pyzhik auf der Fontanka

Chizhik-Pyzhik

Das kleinste und zugleich sehr beliebte Denkmal in St. Petersburg. Seine Größe beträgt nur 11 cm und sein Gewicht 5 kg, was skrupellose Bewohner und Touristen anzieht - der arme Chizhik wurde bereits sieben Mal gestohlen. Zusätzlich zu dem besonderen Bedürfnis, es selbst in die Hand zu nehmen, gibt es viele Überzeugungen rund um den Vogel. Der berühmteste von ihnen ist für die Erfüllung eines Wunsches: Wenn die geworfene Münze neben der Skulptur bleibt, wird der Traum sicherlich wahr. Das Brautpaar glaubt an Folgendes: Der frischgebackene Ehemann sollte ein Glas Wodka senken und auf den Schnabel der Statue klirren, was der Ehe Glück bringt.

  • Adresse: nab. R. Fontanka, technische Brücke.

Karte mit Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg

In den Jahren seines Bestehens hat St. Petersburg viel erlebt - Brände, Revolutionen, Kriege, aber gleichzeitig konnte es seinen Charme der letzten Jahrhunderte nicht verlieren. Die Stadt, in der berühmte Schriftsteller, Künstler und Skulpturen nach Inspiration suchten und diese fanden, verwirrt immer noch die Fantasie und gibt nicht nur Kunstleuten, sondern auch Kennern der Schönheit kreative Impulse.

Daher wächst die Zahl derer, die den historischen Luxus berühren möchten, von Jahr zu Jahr.

Teilen Sie Ihre Eindrücke von der Stadt in den Kommentaren. Oder wenn Sie nur vorhaben, es zu besuchen, schreiben Sie, was Sie sich zuerst ansehen werden?

Kasaner Kathedrale
Kasaner Kathedrale

Venedig des Nordens, Kulturhauptstadt Von Russland bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Palästen und Parks. Zusammen mit Rom, Paris und Venedig St. Petersburg in die UNESCO-Liste aufgenommen, und das gesamte historische Zentrum der Stadt steht unter der Schirmherrschaft. Es ist schwierig, alle Sehenswürdigkeiten der Stadt auf einmal kennenzulernen, aber Sie sollten sich das Vergnügen nicht verweigern - wählen Sie einige der interessantesten Orte aus und machen Sie einen Spaziergang durch die Stadt an der Newa! Unsere Liste zeigt Ihnen, was Sie in 1-5 Tagen in St. Petersburg sehen können.

Was in St. Petersburg 2020 zu sehen ist - Planen Sie für 5 Tage

Newski-Prospekt
Newski-Prospekt

Die Geschichte der Stadt beginnt im Frühjahr 1703, als die Russen die Festung Nyenskans einnahmen. Ein wichtiger Sieg war von strategischer Bedeutung - die Festung versperrte den Eingang zum Newa-Delta von Osten, vom Ladogasee aus, aber es war notwendig, den Angriff des Feindes vom Meer abzuwehren, von dem Nyenskans weit entfernt war. Dann wurde Peters Aufmerksamkeit von einer Insel angezogen, die durch eine kleine Meerenge von Berezovy Island getrennt war. Hier wurde die nach dem Apostel Peter benannte Festung St. Petersburg gegründet. Der Plan für den Bau der "idealen Stadt", den der Kaiser sah, wurde aus natürlichen Gründen nicht umgesetzt - wenn man die genaue Entsprechung zu idealen Ideen berücksichtigt. Trotzdem wurde die Stadt im 19. Jahrhundert zu einer der schönsten der Welt, die Hauptattraktionen wurden hier gebaut und die Industrie entwickelte sich aktiv, was es ihr ermöglichte, im nächsten Jahrhundert das größte Industriezentrum zu werden. Schauen wir uns die interessantesten Orte in St. Petersburg genauer an:

Erster Tag: Spaziergang durch die Innenstadt

Ein Spaziergang im Zentrum ist das erste, was man in St. Petersburg machen kann. Wenn Sie die Route richtig angelegt haben, können Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem und bequem sehen. Wenn ein Tourist keine 5-6 Tage hat, ist es daher besser, auf den zentralen Teil von St. Petersburg zu achten. Was in St. Petersburg in 1 Tag zu sehen:

  • Route: U-Bahn Gostiny Dvor oder Newski-Prospekt - Palastplatz - Isaakievskaya-Platz - Bronze-Reiter - Palastbrücke - Nehrung der Wassiljewski-Insel - Peter-und-Paul-Festung - Kreuzer Aurora - Trotzki-Brücke - Sommergarten - Retter auf vergossenem Blut - m. "Gostiny Dvor "oder" Newski-Prospekt "
  • Zeit: 5 Stunden bis 1 Tag
  • Beste Zeit: schönes Wetter.
Isaakplatz
Isaakplatz
Trotzki-Brücke
Trotzki-Brücke
Retter auf vergossenem Blut
Retter auf vergossenem Blut

Zweiter Tag: Museum

Ein Tag reicht natürlich nicht aus, um auch nur ein Zehntel des Museums Petersburg zu besichtigen! Dies ist jedoch kein Grund, sich das Vergnügen zu verweigern. Außerdem können Sie Ihre Aufgabe vereinfachen und mehrere der beliebtesten Museen auswählen. Was in St. Petersburg zu sehen:

Option 1. Eremitage

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
  • Adresse: Dvortsovaya pl., 2
  • Besuchsdauer: von 4 Stunden bis 1 Tag
  • Beste Zeit: Winter und Wochentage, es wird empfohlen, bei schlechtem Wetter zu besuchen
  • Route: St. George Hall - Die Haupttreppe der Neuen Eremitage - Madonna und Kind von Leonardo da Vinci - Ritterhalle - Goldene Pfauenuhr
  • Ticketpreis: 300R-600R.

Aus dem Französischen übersetzt bedeutet "Eremitage" "eine Ecke der Einsamkeit": Heute repräsentiert es einen ganzen Museumskomplex, der aus fünf Gebäuden entlang des Palastdamms besteht. Die Sammlung des Komplexes - 3 Millionen (!) Meisterwerke der Kunst aus der Steinzeit. Die Fläche des Museums beträgt 33 Quadratmeter.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

1764 begann Katharina II. Hier eine Sammlung von Kunstwerken zu sammeln, und die ersten Exponate wurden 1852 der Öffentlichkeit gezeigt. Der Palastplatz neben der Eremitage nimmt 5 Hektar ein - das ist das Zweifache der Größe des Roten Platzes! Es wird mehrere Tage dauern, bis alle Hallen der Eremitage besichtigt sind, sodass die meisten Touristen nur die beliebtesten Exponate besuchen. Hinweis: Es ist besser, früh am Morgen anzureisen, um keine Zeit in Warteschlangen zu verschwenden und E-Tickets im Voraus zu nehmen.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Option 2. Isaakskathedrale

  • Zeit: 1-2 Stunden
  • Beste Reisezeit: Sommermonate
  • Ticketpreis: 250R.

Das architektonische Meisterwerk hat eine interessante Geschichte. 1809 kündigte Alexander I. einen Wettbewerb für den Bau der Kathedrale an. Der Gewinner war der Architekt Auguste Montferrand, der der Legende nach nach Abschluss des Projekts sterben sollte. Daher hatte der Architekt keine Eile, aber dennoch starb er einen Monat nach Abschluss des Baus. Die Kathedrale wurde zum Zentrum der Stadtferien und zum Ort der Taufe der königlichen Familien. Das einzigartige Denkmal besticht durch Größe und Schönheit der Dekoration: Die Kathedrale ist die viertgrößte der Welt und die erste in Russland. Die Kolonnade der Isaakskathedrale überblickt den zentralen Teil der Stadt.

Isaacs Kathedrale im Inneren
Isaacs Kathedrale im Inneren

Tag drei: neue Kultstätten

In der Stadt eröffnen sich ständig neue Sehenswürdigkeiten, die oft zu neuen Symbolen der Stadt werden. Hier sind einige davon:

  • Museum für Aufzeichnungen und Fakten TITIKAKA - Hier können Sie die Kultgegenstände des 20. Jahrhunderts sehen und die ungewöhnlichen Traditionen der Länder der Welt kennenlernen. Besonderes Augenmerk wird auf die ungewöhnlichsten Dinge und seltsamen Menschen auf dem Planeten gelegt. Adresse: st. Kazanskaya, 7.
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
  • Großartiges Layout - Im Museum sehen Sie eine verkleinerte Kopie unseres gesamten riesigen Landes. Auf einem Feld mit einer Fläche von rund 800 Quadratmetern werden kollektive Bilder russischer Regionen präsentiert, und der Wechsel der Beleuchtung und der fahrenden Züge verleiht dem Panorama Dynamik. Das Grand Layout befindet sich in der Tsvetochnaya Straße, 16, Ticketpreise ab 450R.
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
  • Erarta Museum - ein privates Museum für zeitgenössische Kunst, dessen Name für "Ära der Kunst" oder "Ära der Kunst" steht. Ziel der Veranstalter ist es, die originellsten Werke der modernen Kunst zu präsentieren. Das Museum hat rund 2.800 Exponate aus Gemälden, Skulpturen, Installationen und Videoarbeiten gesammelt. Museumsadresse: st. 29 Linie der Wassiljewski-Insel, Ticketpreis ab 100R.
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
  • New Holland - die einzige der 42 von Menschen geschaffenen Inseln von St. Petersburg. Heute ist es der Ort für Festivals, Veranstaltungen, Vorträge. An sonnigen Tagen ist es schön, einfach spazieren zu gehen und die Küche der Welt zu probieren. Der Vorteil von Holland ist, dass es das ganze Jahr über geöffnet ist und hier immer etwas zu tun ist. Lage: am Ufer des Admiralitätskanals.
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Tag vier: informelles Petersburg

Um den Geist von St. Petersburg zu spüren, muss man manchmal die Touristenpfade verlassen und etwas Ungewöhnliches sehen:

  • Nun, Innenhöfe - legendäre Innenhöfe sind für einige ein Symbol der Hoffnungslosigkeit geworden, für andere ein stilvolles Objekt und ein Ort für Fotosessions. Adressen: Karavannaya Straße, 14, Ufer des Flusses Fontanka, 92, Maly Prospect P.S., 1B.
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
  • Das Kunstzentrum "Pushkinskaya 10" zeigt zeitgenössische Kunst in jeder ihrer Erscheinungsformen. Hier sind die ungewöhnlichsten Museen der Stadt (zum Beispiel das Pushpin Museum oder das John Lennon Museum).
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Fünfter Tag: Parks und Ausflüge zu Wahrzeichen

Nur in St. Petersburg kann ein Spaziergang im Park zu einem kulturellen Ereignis werden! Darüber hinaus sollte man die Museumsreservate und historischen Denkmäler nicht vergessen. Was gibt es in St. Petersburg auf freiem Feld zu sehen?

Option 1. Peterhof (Petrodvorets)

  • Dauer: 5 Stunden bis 1 Tag
  • Beste Reisezeit: Mai-September
  • Kosten: 700R.

Peterhof heißt russisches Versailles: Nach dem Plan von Peter I. könnte die neue Residenz mit der französischen konkurrieren. Das Palast- und Parkensemble mit seinen majestätischen Brunnen, Landschaftsparks und Museen ist zu einem Muss auf der Touristenroute geworden. Insgesamt gibt es hier mehr als 150 Brunnen. Das Highlight von Peterhof ist der Unterpark.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Option 2. Brücken bauen

  • Dauer: 1-2 Stunden
  • Beste Zeit: Juni, Juli.

1:30 Uhr auf den Böschungen des Palastes und der Admiralteyskaya in den Sommermonaten ist eine besondere Zeit, in der sich Touristenmassen versammeln. Mitten in der Newa bieten Dutzende von Sportbooten an, unter der Brücke vorbeizufahren, wenn sich ihre Türen öffnen. Zirkusartisten und Musiker versammeln sich auf den Straßen.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Option 3. Tsarskoe Selo (Puschkin, Detskoe Selo)

  • Dauer: 5 Stunden bis 1 Tag
  • Beste Reisezeit: Juni-Oktober, wochentags besser
  • Was zu sehen ist: Catherine Palace, Amber Room, Parks
  • Kosten: 700R.

1710 schenkte Peter I. seiner Frau Catherine ein Geschenk - er spendete Land in der Nähe von St. Petersburg. Sieben Jahre später wurde an dieser Stelle ein Palast und an der Stelle der Wälder ein Park gegründet. Jahre später befahl Elizabeth, die Residenz komfortabler und luxuriöser zu gestalten, und der Palast begann zu leuchten. In den 1830er Jahren wurde von hier aus die erste Eisenbahn gebaut.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Was gibt es in St. Petersburg kostenlos zu sehen? Liste der kostenlosen Attraktionen

Alexander Newski Lavra

  • Adresse: Monastyrka River Embankment, 1.
  • Öffnungszeiten: 6.00 - 20.00 Uhr, täglich.
  • Wegbeschreibung: Mit der U-Bahn zum Bahnhof "Alexander-Newski-Platz".
  • Was Sie bezahlen müssen: Nekropole des 18. Jahrhunderts und Nekropole der Künstler (300R).

Das heutige männlich-orthodoxe Kloster, das von Peter I. gegründet wurde. Es wird angenommen, dass Alexander Newski an diesem Ort mit den Schweden gekämpft hat. Hier können Sie durch das Gebiet des Klosters spazieren, alte Tempel besichtigen und die Nekropolen besuchen, in denen berühmte Persönlichkeiten begraben sind - N.M. Karamzin, M.V. Lomonosov, P.I. Tschaikowsky, F.M. Dostojewski und andere.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Peter-Pavel's Festung

  • Adresse: Peter und Paul Festung, 3
  • Dauer: 3-4 Stunden
  • Beste Reisezeit: zu jeder Jahreszeit
  • Festungsarbeitszeit: 9: 30-21: 00 Uhr, täglich
  • Arbeitszeit der Kathedrale: 10: 00-19: 00 Uhr Mo-Fr, 10: 00-17: 45 Uhr Sa-So
  • Wegbeschreibung: U-Bahnstation "Gorkovskaya", dann ca. 5 Minuten zu Fuß mit dem Bus bis zur Haltestelle "Troitsky Park".

Die Festung gilt als im gleichen Alter wie St. Petersburg: Die erbaute Zitadelle wurde als uneinnehmbar angesehen, und kein einziger Angriff fiel auf ihr Los. 15 Jahre nach der Gründung (1703) wurde der erste Gefangene hierher gebracht - der Sohn von Kaiser Alexei Petrovich. Seitdem erlangte die Zitadelle den Ruhm der russischen Bastille. Hier saßen Nikolai Chernyshevsky, Fyodor Dostoevsky und Maxim Gorki. Die Gesamtzahl der Gefangenen ist unbekannt, aber es wird angenommen, dass es niemandem gelungen ist, von hier zu fliehen. Die Festung war auch das Grabgewölbe der Kaiser - alle Romanow-Kaiser nach Peter I. sind hier begraben. Jeden Tag um 12:00 Uhr wird eine Kanone aus der Mauer der Naryshkin-Bastion abgefeuert.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Sommergarten

  • Adresse: Kutuzov-Ufer, 2.
  • Arbeitszeit: vom 1. Mai bis 30. September - von 10:00 bis 22:00 Uhr, vom 1. Oktober bis 31. März - von 10:00 bis 20:00 Uhr
  • Ruhetag - Dienstag
  • Wegbeschreibung: Die nächsten U-Bahn-Stationen sind der Newski-Prospekt, Gostiny Dvor, Chernyshevskaya und Gorkovskaya. Es ist noch relativ weit. Wenn Sie also unterwegs andere Sehenswürdigkeiten sehen möchten, ist es besser, "Newski-Prospekt" oder "Gostiny Dvor" zu wählen.
  • Was Sie kostenlos sehen können: alles außer dem Sommerpalast von Peter I.

Der älteste Park der Stadt wurde 1704 gegründet und ist berühmt für Skulpturen, Brunnen und Versailles Layout.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Eliseevsky Laden

  • Adresse: Newski-Prospekt, Hausnummer 56
  • Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 23:00 Uhr
  • Wegbeschreibung: Mit der U-Bahn zu den Stationen Gostiny Dvor oder Nevsky Prospekt
  • Was Sie kostenlos sehen können: Schaufenster, Innenräume.

Das House of the Trade Partnership ist das fabelhafteste Geschäft der Stadt, in dessen riesigem Schaufenster sich die Figuren des "Nussknackers" bewegen, und das Gebäude selbst besticht durch die Ungewöhnlichkeit und den Luxus von Skulpturen, die Industrie, Handel, Kunst und Kunst repräsentieren Wissenschaft. Es ist auch schön und luxuriös im Inneren, es hat eine eigene Bäckerei, also kommen Sie hierher für leckere Souvenirs.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze

Kasaner Kathedrale

  • Adresse: Newski-Prospekt, 25
  • Öffnungszeiten: 6:30 bis 20:00 Uhr
  • Wegbeschreibung: Fahren Sie mit der U-Bahn zu den Bahnhöfen "Newski-Prospekt" oder "Gostiny Dvor".

Das verehrte Bild der Kasaner Ikone der Muttergottes wird in der heutigen Kathedrale aufbewahrt. Die Kathedrale gilt zu Ehren des Sieges im Krieg von 1812 als Denkmal militärischen Ruhms: 1813 wurde M.I. Kutuzov und Barclay de Tolly.

Was gibt es in 5 Tagen in St. Petersburg zu sehen? Top 10 Plätze
Abonniere unseren YouTube-Kanal!
Platziere FINGER UP und ABONNIEREN zum Zen-Kanal

Lesen Sie auch:

Was Sie über Moskau nicht wussten: 17 interessante Fakten

ESTATE ARKHANGELSKY. Das schönste Herrenhaus in der Region Moskau, in dem die einflussreichste Familie des russischen Reiches lebte

Unsere TOP-10 ORTE in Moskau! Ein Muss für jeden Touristen für die besten FOTOS auf Instagram

Autor

Verfasser: Tatiana

  • Hallo! Ich heiße Tatyana.
  • Seit ungefähr 20 Jahren lebe ich in St. Petersburg und ich halte es für notwendig, Sie zu warnen, dass ...

... jetzt wird es einen großen (aber strukturierten) und emotionalen (aber interessanten) Text geben. Es gibt keine andere Möglichkeit, über Peter zu schreiben!

Gerne erzähle ich Ihnen von allen Hauptattraktionen von St. Petersburg. Ich werde auch Cafés, Cafés, Bars erwähnen, ohne die Peter nicht Peter ist (wie für mich). Und ich werde meinen Eltern Ideen geben, wie sie die Kinder in der Stadt beschäftigen können.

Jetzt in Sankt Petersburg du kannst kommen ... Touristen gehen ohne Einschränkungen; Cafés und Restaurants sind geöffnet; Einkaufszentren sind geöffnet. Fast alle Sehenswürdigkeiten sind für einen Besuch zugänglich.

  • Wählen Sie auf RoomGuru Hotels und Hotels in St. Petersburg (günstigere Optionen als bei der Buchung), und ein Apartment kann auf Sutochno.ru gemietet werden.

Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg

Unsere ganze Stadt ist so großstädtisch, intellektuell und erhaben - hier werden sogar auf den Zäunen oft Brodsky und Dovlatov zitiert. Deshalb bereite ich das entsprechende Programm vor. Aber ich werde es ein wenig mit etwas inoffiziellem verdünnen :)

Jeder Tourist, der in St. Petersburg ankommt, hat immer ein einziges Problem. Dabei geht es nicht darum, was man in St. Petersburg sehen kann, sondern darum, wie man alles in 3 Tagen macht (der Standardbegriff für Touristen).

Die Antwort ist - schwierig ... Aber Sie können es versuchen.

  • Zunächst rate ich Ihnen, alle Punkte auf der Karte in Ihrem Telefon zu markieren. Ich benutze Google Maps oder maps.me.
  • Zweitens erarbeiten Sie die Route. Ich werde eine ungefähre Angabe machen, nachdem ich die ikonischen Orte aufgelistet habe.
  • Drittens entscheiden Sie, ob Sie einen Ausflug benötigen. Alle Reisebüros in St. Petersburg gehen zu Online-Bestellungen. Sie bieten auch Spaziergänge an begrenzte Anzahl von Menschen - Zum Beispiel für eine Familie oder ein Unternehmen. Schauen Sie auf der Tripster- oder Sputnik8-Website nach, die als "individuell" gekennzeichnet ist!

Also habe ich die Attraktionen nach Themen unterteilt. Der erste wird gehen:

"FÜR ANGELEGENHEITEN DER KULTUR UND KUNST"

Es wird angenommen, dass alle "Anfänger" unbedingt die folgenden Orte in St. Petersburg besuchen sollten. Aber ich werde Ihnen ein Geheimnis verraten, Petersburger selbst gehen sehr oft dorthin.

Einsiedelei Museum

Die Eremitage ist die Attraktion Nr. 1 in St. Petersburg für Touristen aus aller Welt! Es gibt 5 Hauptkomplexe: den Hauptmuseumskomplex, das Generalstabsgebäude, den Winterpalast, den Menschikow-Palast und das Museum der kaiserlichen Porzellanfabrik. Im Winter wird der Palastplatz um einen weiteren ikonischen Ort erweitert - den wichtigsten Neujahrsbaum von St. Petersburg (er ist sicherlich abends sehr schön mit Beleuchtung, aber wie viele Menschen versammeln sich ... also haben wir uns tagsüber umgesehen und sind geblieben intakt).

Wenn Sie Lust auf einen nachdenklichen Besuch in der Eremitage haben - selbst ein verkürztes Programm ist an einem Tag schwer zu absolvieren -, würde ich von allen 5 das Generalstabsgebäude wählen. Vielleicht, weil ich Bilder und Gemälde mehr mag.

Ticketpreise:

  • An der Abendkasse oder online - 500-600 Rubel für den Eingang zu einem Komplex.
  • Dritter Donnerstag im Monat - Eintritt frei für Kinder unter 18 Jahren und Studenten.

U-Bahnstation: "Admiralteyskaya".

Arbeitszeit: Di, Do, So. - 11.00-19.00 Uhr; Mi, Fr, Sa. - 11.00-20.00 Uhr. Montag ist ein freier Tag.

Russisches Museum.

Russische Kunst in all seiner Herrlichkeit und ihrem Volumen. Genau wie die Hauptmuseen von St. Petersburg, besteht aus mehreren Komplexen. Hauptsächlich ist der Michailovsky-Palast und das Beno'a Corps.

Ich persönlich mag das russische Museum mehr, obwohl es nur "nur Bilder gibt. Ich bin sehr geraten, in die Queenji-Halle zu gelangen. Seine Leinwände müssen sicher sehen!

Ticketpreise:

  • Jetzt zum Verkauf online - die Hauptkomplexe von 300-400 Rubel für jeden. Studenten, Rentner und Kinder ab 17 Jahren - 150-200 Rubel.
  • KOSTENLOSER Besuch wird für Kinder unter 16 Jahren (inklusive) zur Verfügung gestellt, Und der 18. von jedem Monat - bis zu 18 Jahre (funktioniert derzeit nicht).

U-Bahnstation: "Sitzplatz", "Nevsky Prospect".

Arbeitszeit: pn. - 10.00-20.00; Mi, Fr., Sat., Sun. - 10.00-18.00; Thu. - 13.00-21.00. Dienstag - Tag frei.

Peter-Pavel's Festung

Das Herz der ganzen Stadt, aus der St. Petersburg seine Geschichte begann. Befindet sich auf einer Hase-Insel. Hier sind 2 Hauptobjekte - der Petropavlovsky-Kathedrale und das Grand-Kanal-Grab sowie Museen. Plus, viele verschiedene Expositionen und offene Museumsfonds, die oft ziemlich ändert.

Toll, wenn Sie sich etwa 12 Tage in der Festung befinden. Täglich genau an Mittag aus Naryshina Bastion ist ein Kanonenschuss (ja, laut) verteilt.

Wenn Sie ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten lieben, achten Sie auf das Denkmal für Peter, ich arbeite Mikhail Shemyakina. Es liegt gegenüber dem Grab, wird auf jeden Fall genau sein (Fokus auf die Menge der Touristen, ein freundlicher funkelndes Ausbruch von fotografischer Ausrüstung).

Und eine andere persönliche Empfehlung. Ich bin wirklich gerne am Abend am Strand der Petropavlovsk-Festung (auf der Karte und ist angegeben). Daher der Palastdamm und die St. Isaacs Kathedrale und der Pfeil der Vasilyewski-Insel.

Ticketpreise:

  • Der Eingang zur Festung ist kostenlos.
  • Petropavlovsky-Kathedrale und die Brustplatte Kathedrale - Erwachsene 550 Rubel, 300 Rubel.
  • Integriertes Ticket (Kathedrale, Grab, Museum und mehrere Ausstellungen) - Erwachsene 750 Rubel, Studenten von 400 Rubel.
  • Der freie Zugang ist überall für Kinder des Vorschulalters sowie für Kinder unter 18 Jahren am dritten Donnerstag eines jeden Monats.
  • Sie können die Festung Petropavlovsk als Teil einer kostengünstigen Fußgängerzone besuchen.

U-Bahnstation: "Gorky".

Arbeitszeit: Eingang zum Territorium der Festung selbst - 10.00-20.00. Alle Objekte arbeiten ungefähr, aber am Mittwoch, dem freien Tag.

Saint Isaacs Kathedrale

St. Isaacs Kathedrale - Grand und toll! Bei gutem Wetter ist seine Kuppel auch von einigen Punkten von Fernschlafengebieten der Stadt sichtbar. Und bisher ist ein Maß für die Höhe während der Entwicklung des historischen Zentrums - es ist unmöglich, oben aufzubauen.

Coole Fotos können in der Wiese vor der Kathedrale hergestellt werden - obwohl es schön und mit dem Rücken ist, und von der Seite - und von den Zimmern des Instagram-Hotels in St. Petersburg 5 * Astoria (dafür müssen Sie dies tun Gehen Sie in der Nacht :)).

Ticketpreise:

  • Erwachsene Ticket an der Kathedrale - 350 Rubel, Kinder 7-18 Jahre, Rentner und Studenten - 100 Rubel.
  • Komplexe Kartenkathedrale + Kolonnade - 550 Rubel.
  • Am dritten Donnerstag des jeden Monats wird freier Zugang an jeden, der unter 18 Jahre alt ist, aber nur an die Kathedrale.

U-Bahnstation: "Admiralteyskaya".

Arbeitszeit: 10.30-18.00, Mittwoch-Kathedrale ist geschlossen, die Kolonnade arbeitet ohne Tage frei.

Retter auf Blut (Kathedrale der Auferstehung Christi)

Hell und elegant, gebaut am Ort des tragischen Events, jetzt zieht er die O-Ohm-Zahl der Touristen täglich an. Und das erste, was der Tourist die Interferenz nach dem Foto nimmt - es kommt ins Internet und sucht nach dem, warum er der Moskauer Kathedrale von Basilikum gesegnet ist.

Ticketpreise:

  • Erwachsene - 350 Rubel, Kinder von 7 bis 18 Jahren, Rentner und Studenten - 100 Rubel.

U-Bahnstation: "Newski-Prospekt" (Ausfahrt zum Griboyedov-Kanal).

Arbeitszeit: Mittwoch, 10.30-18.00 Uhr - Ruhetag.

Achten Sie darauf, dass die Isaakskathedrale und der Erlöser von vergossenem Blut Tempel-Museen sind, aber auch dort werden Gottesdienste abgehalten. Daher ist es besonders im Sommer besser, angemessene Kleidung zu tragen.

Kasaner Kathedrale

Kasaner Kathedrale

Einer der schönsten Orte der Stadt und ein Denkmal von militärischem Ruhm. Es ist die Kathedrale der Diözese St. Petersburg. Die Sonne passt sehr gut zu ihm - und bei typischem St. Petersburg-Wetter mit düsterem Himmel und geringer Helligkeit sieht die Kasaner Kathedrale düster aus.

Der Eintritt in die Kathedrale ist frei.

U-Bahnstation: Gostiny Dvor, Newski-Prospekt, Admiralteyskaya.

Arbeitszeit: täglich von 9.00 bis 19.45 Uhr.

Mariinsky Theater

Mariinsky Theater

Foto über flickr.com

Oper und Ballett im großen Stil! Schönheit und Pracht, die kaiserliche Kiste in einem historischen Gebäude am Theaterplatz, die Pracht der neuen Bühne ...

Theater sind natürlich nicht die Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg, wo man kostenlos hingehen kann, aber es lohnt sich. Ich rate Ihnen, Tickets im Voraus zu buchen, normalerweise ist alles lange vor der Vorstellung ausverkauft. Und seien Sie bereit, einen anständigen Betrag auszugeben. Obwohl ich die Glücklichen getroffen habe, die am Silvesterabend und kostengünstig zum Nussknacker im Mariinsky gegangen sind! Aber sie kommen selten in der Natur vor :)

Ticketpreise: hängen von der Leistung, der Bühne und dem Ort ab. Im Durchschnitt liegen die Kosten für eine Produktion im Mariinsky-Theater selbst zwischen 600 und 5000 Rubel pro Person.

U-Bahnstation: die nächsten Stationen "Sadovaya" / "Sennaya" / "Spasskaya" (Autobahnkreuz), von der U-Bahn mit dem Bus Nr. 70 oder Nr. 71.

Alexandrinsky Theater

Meistens gehen sie hier zu Theateraufführungen. Und nicht einmal alle Petersburger wissen, dass Ballett auch in Alexandrinsky st aufgeführt wird

Ticketpreise: Die Kosten für Tickets für gewöhnliche Aufführungen liegen zwischen 400 und 8000 Rubel. Ballett - von 900 Rubel bis 15.000 Rubel.

U-Bahnstation: Gostiny Dvor.

BDT

Bolschoi Drama Theater. Tovstonogov. Sie gehen hier nicht zur Aufführung, sondern zu den Schauspielern!

Ticketpreise: hängen von der Besetzung ab. Die Kosten für eine Aufführung unter Beteiligung von Alisa Freindlich oder Oleg Basilashvili betragen 3000-6000 Rubel, andere Produktionen - 500-1500 Rubel.

U-Bahnstation: Die nächsten Stationen sind Zvenigorodskaya / Pushkinskaya, Spasskaya / Sennaya / Sadovaya. Von der U-Bahn aus ist der einfachste Weg zum Theater zu Fuß.

Fahren wir mit dem nächsten Block fort.

"Für Liebhaber des Wanderns"

Die Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg sind nicht nur architektonische Denkmäler und andere monumentale Dinge. In den nächsten Vororten von St. Petersburg (und im Zentrum) gibt es viele Orte, an denen Sie spazieren gehen können. Palastparks, Plätze, Gärten und Obstgärten.

Peterhof

Peterhof Blick

Peterhof ist ein riesiger Komplex bestehend aus mehreren Parks. Die bekanntesten von ihnen sind Upper, Lower (mit Springbrunnen) und Alexandria. Wenn Sie Ihre Beine nicht schonen, können Sie alles an einem Tag umgehen.

Sie sagen, dass die beste Zeit, um zu den berühmten Brunnen zu gehen, im Sommer ist. Aber wir waren im Herbst - und haben es nicht bereut, goldene Blätter ergänzen den goldenen Luxus der Brunnen. Obwohl ich das zweite Mal nicht nach Peterhof zurückkehren würde. Ein typischer Tourist hat bereits Kilometer in St. Petersburg, aber hier streichen Sie den ganzen Tag oder sogar den nächsten durch - vor Müdigkeit.

Informationen für Fans von Ausstellungen und Exponaten aller Art: Peterhof hat auch Museen, die auf jeden Fall sehenswert sind. Ich würde die Grand Cascade Grotten, das Bath Building und das Museum of the Fountain Business empfehlen. Das Große Peterhof-Schloss - nach Ihrem Ermessen, wie alle anderen Monplaisire mit Einsiedeleien (lokal) - nimmt viel Zeit in Anspruch, es ist besser, einen Spaziergang zu machen.

Ticketpreise:

  • Der Upper Park ist bis 2024 wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen. Im Lower Park und in Alexandria können Sie von Mitte Oktober bis Ende April kostenlos spazieren gehen.
  • Im Sommer Eintritt in den Unterpark für Bürger der Russischen Föderation: Erwachsenenticket - 450 Rubel, bevorzugt (Studenten, Rentner) - 250 Rubel, Kinder unter 16 Jahren - frei.
  • Das Große Peterhof-Schloss - 400 Rubel für Bürger der Russischen Föderation, kostenlos für alle unter 16 Jahren.

Wie man dorthin kommt:

- Am effektivsten bei Meteora (Luftkissenfahrzeug). Solche Schiffe fahren im Sommer jeden Tag vom Palast und den Admiralteyskaya-Böschungen zum Peterhof selbst (ein One-Way-Ticket für Erwachsene ab 750 Rubel, Kinder bis 12 Jahre - ab 450 Rubel).

Wenn Sie auf dem Wasserweg in Peterhof ankommen, seien Sie vorsichtig: Mit einem Hin- und Rückflugticket zum Meteor können Sie den Oberen Park und die Stadt Peterhof selbst nicht sehen. Sobald Sie in den Upper Park gehen, wird das Ticket ungültig.

- Eine weitere Option - Von den U-Bahn-Stationen "Baltiyskaya", "Avtovo", "Leninsky Prospekt", "Kirovsky Zavod" und "Prospect Veterans" gibt es Busse und Kleinbusse mit großen Schildern "Fountains".

- Ein anderer Weg (der teuerste) ist der Zug vom Bahnhof Baltiysky (U-Bahn-Station "Baltiyskaya"). Zielstation "New Peterhof". Die Kosten betragen 60 Rubel. Und dann zu Fuß (ca. 3 km) oder mit dem Stadtbus Nr. 350, Nr. 356 (50 Rubel).

Arbeitszeit: Eintritt in die Parks täglich - 9.00-18.00 Uhr (Alexandria bis 20.00 Uhr). Die Brunnen sind im Sommer von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet und vom 19. Oktober bis April geschlossen.

Puschkin

Puschkin

Es ist auch Tsarskoe Selo, der nächstgelegene Vorort von St. Petersburg mit einer reichen Geschichte. Hier sind auch die Parks in Ordnung: Jekaterininsky, Aleksandrovsky, Babolovsky ... Letzterer ist ein halb verlassener Waldpark, daher beschränke ich mich nur darauf, ihn zu erwähnen.

Ticketpreise:

  • Ekaterininsky Park (von April bis Oktober) - 150 Rubel für Erwachsene, Studenten über 16 Jahre - 80 Rubel, bis 16 Jahre - frei.
  • Puschkin-Parks ist der Fall, wenn ich zwischen kostenpflichtig und kostenlos wähle und die erste Option empfehle. Obwohl Aleksandrovsky Park auch gut ist.

Wie man dorthin kommt:

- Mit dem Kleinbus von den U-Bahn-Stationen Moskovskaya und Kupchino. Alle Busse sind mit den Schildern "Paläste, Parks" oder "Puschkin, Zarskoje Selo" gekennzeichnet.

- Vom Bahnhof Vitebsky nach Puschkin gelangen Sie mit dem Zug zum Zielbahnhof "Tsarskoe Selo". Tickets - ab 47 Rubel. Sie können vom Bahnhof zu Palästen und Parks laufen. Die Stadt selbst ist sehenswert.

- Oder im Rahmen einer Tour durch drei Residenzen (Tsarskoe Selo, Pavlovsk und Gatchina).

Arbeitszeit: Catherine Park - 7.00-23.00 Uhr (Sommer), 7.00-21.00 Uhr (Winter). Aleksandrovsky ist rund um die Uhr geöffnet. Derzeit wird es geadelt, Parkgebäude und Denkmäler werden restauriert. Nach all den Arbeiten ist geplant, den Eintritt zu bezahlen und die Besuchszeit zu begrenzen.

Sommergarten

Als eine der Hauptattraktionen von St. Petersburg, im Zentrum der Stadt gelegen, müssen Sie nirgendwo hingehen (was an sich schon ein großes Plus sein kann;)).

Es ist gut, zwischen den Rennen anderer Attraktionen in den Sommergarten zu gehen: Sie können im Schatten auf den Bänken entspannen und gleichzeitig die historischen Schönheiten, Statuen und Brunnen bewundern.

Der Eintritt ist frei.

Wie man dorthin kommt: Die nächste U-Bahnstation "Gostiny Dvor", von den Stationen "Newski-Prospekt" und "Tschernyschewskaja" können Sie in 15 bis 20 Minuten zum Garten laufen.

Arbeitszeit: Sommerperiode (1. Mai - 30. September) - 10.00-22.00 Uhr; Winter (1. Oktober - 31. März) - 10.00-20.00 Uhr. Der freie Tag ist Dienstag.

Elagin Insel

Elagin

Sie haben keine Ahnung, wie viel auf Elagin Island - oder offiziell im Central Park of Culture and Leisure. Kirov - schön im Herbst! Wenn alle Grüns bronzefarben sind. Tatsächlich ist dies ein riesiger Park mit seltenen Museen und etwas häufigeren Cafés.

Auf der Insel können Sie Momente der Stille einfangen, und deshalb ist es im Herbst angenehm, das Laub hier unter den Füßen zu rascheln. Aber im Winter herrscht keine Ruhe - hier wird eine große öffentliche Eisbahn eröffnet (der Eintritt ist frei und der Verleih von Schlittschuhen beträgt 300 Rubel), eine kompakte künstliche Eisbahn sowie finnische Schlitten und Skier können gemietet werden.

Ticketpreise:

  • Kostenlos an Wochentagen, an Wochenenden und im Bundesstaat. Ferien - 100 Rubel für Erwachsene, für Studenten - 30 Rubel.

U-Bahnstationen: "Krestovsky Island" oder "Staraya Derevnya" und dann über die Brücke gehen.

Arbeitszeit: jeden Tag von 6.00 bis 22.00 Uhr.

Zelenogorsk

Die einst finnische Kleinstadt Terijoki gehört heute zum Bezirk Kurortny in St. Petersburg. Es gibt keine großen königlichen Paläste oder Parks, aber Zelenogorsk ist voller niedlicher städtischer Skulpturen (zum Beispiel das Strickdenkmal "Omas Stuhl") und hat einen eigenen Strand am Finnischen Meerbusen.

Sie können die Bucht durch den Zelenogorsk Park für Kultur und Erholung erreichen. Gleichzeitig können Sie im Park spazieren gehen und auf den Fahrten reiten.

Wie man dorthin kommt:

- Von den U-Bahn-Stationen Ploshchad Lenina und Staraya Derevnya fahren täglich Minibusse nach Zelenogorsk.

- Vom Bahnhof "Chernaya Rechka" können Sie einen direkten Bus Nr. 211 (150 Rubel) nehmen.

- Der Zug nach Zelenogorsk fährt vom finnischen Bahnhof (121 Rubel).

In großen Parks können Sie mit einer geführten Tour oder auf eigene Faust spazieren gehen. Ich mag die letztere Option mehr. Die schönste Zeit des Jahres für solche Wanderungen ist der goldene Herbst, d.h. Ende September - Anfang Oktober (im September können Sie es noch vor der Schließung der Peterhof-Brunnen fangen). Am wirtschaftlichsten - von Ende Oktober bis Anfang April ist in dieser Zeit der Eintritt frei. Aber Zelenogorsk ist auch im Winter jederzeit gut!

"FÜR VERBINDER VON GESCHICHTE UND MILITÄRISCHEN ANGELEGENHEITEN"

Wenn Sie beispielsweise mit Ihrem jugendlichen Sohn nach St. Petersburg gekommen sind und nicht wissen, wohin Sie gehen sollen, weil er nichts mag (wie es in diesem Alter sein sollte), können Sie die folgende Auswahl verwenden. Diese Sehenswürdigkeiten von St. Petersburg werden ausnahmslos alle Männer im Alter von 9 bis 99 Jahren ansprechen. Verifiziert durch persönliche Erfahrung;)

Kronstadt

Die Stadt des militärischen Ruhms, gesättigt mit Seeromantik bis zum letzten Stein.

Der Hauptzweck der Reise nach Kronstadt ist der St. Nicholas Naval Cathedral am Anchor Square. Ein einzigartiger und sehr schöner Tempel, dessen funkelnde Kuppel bei gutem Wetter auch von den Ufern der Bucht aus sichtbar ist.

Ich würde Ihnen auch raten, die Festungen von Kronstadt zu besuchen. Dies kann sowohl unabhängig (mit dem Auto nach Fort Constantine) als auch mit einer Führung erfolgen (zum Beispiel kann Totleben nur auf dem Wasserweg erreicht werden).

Darüber hinaus gibt es in der Stadt viele weitere interessante Orte, Museen und historische Stätten. Als Option, nach St. Petersburg zu reisen - am ersten Tag können Sie St. Petersburg selbst kennenlernen, und am zweiten Tag können Sie herumlaufen, herumgehen, Kronstadt besteigen.

Ticketpreise:

Wie man dorthin kommt: Taxis mit fester Route von den U-Bahn-Stationen "Chernaya Rechka" und "Prospect Enlightenment"; Bus Nummer 101 von der U-Bahnstation "Staraya Derevnya".

Kreuzer Aurora "

Kreuzer Aurora

Wahrscheinlich das berühmteste Schiff unseres Landes. Jetzt ist es ein Museum, das sowohl für Erwachsene als auch für Kinder interessant sein wird. Achtung: Hier werden Touristen von Peter dem Ersten und Katharina dem Zweiten gefangen und überredet, bezahlte Fotos zu machen.

Ticketpreise:

  • Für Bürger der Russischen Föderation - 400 Rubel für einen Erwachsenen, 200 Rubel für ein Schulkind, einen Studenten oder einen Rentner - sind Kinder unter 7 Jahren frei.
  • Freier Eintritt für Kinder unter 18 Jahren und Studenten am ersten Sonntag im Monat.

U-Bahnstation: "Gorkovskaya"

Arbeitszeit: Mi-So von 11.00 bis 18.00 Uhr, arbeitsfreie Tage - Montag und Dienstag.

Artillerie-Museum

Artillerie-Museum

Das Museum ist im gleichen Alter wie Petersburg. Die ursprüngliche Version wurde 1703 von Zar Peter I. selbst erstellt. Jungen und ihre Väter hängen hier auf dem Weg zum Museum rum. Im Hof ​​gibt es eine Sammlung militärischer Ausrüstung: Panzer, selbstfahrende Waffen usw., die ich überhaupt nicht verstehe ... Und fast all dieser Reichtum kann erklommen werden!

Ticketpreise:

  • Erwachsene - 400 Rubel, Kinder unter 18 Jahren und Studenten - 200 Rubel.
  • Kinder unter 7 Jahren haben freien Zugang. für Schulkinder - jeden dritten Donnerstag im Monat; all - 23.02, 9.05, 18.05.

U-Bahnstation: "Gorkovskaya".

Arbeitszeit: 11.00-18.00 Uhr, montags, dienstags und am letzten Donnerstag eines jeden Monats geschlossen.

Marinemuseum

Von allen Seiten ist dieses Museum "eines von ...": eines der größten der Welt zu diesem Thema, eines der ältesten der Stadt. Zumindest dafür ist er Ihre Aufmerksamkeit wert.

Ticketpreise:

  • Erwachsene - 400 Rubel, Studenten, Schüler und Rentner - 200 Rubel.
  • Kinder unter 7 Jahren haben freien Zugang. für alle - zu den gleichen Terminen wie der Cruiser Aurora (oben).

U-Bahnstation: "Admiralteyskaya" + Oberleitungsbusse Nr. 5 und Nr. 22 (bis zur Haltestelle "Naberezhnaya Kryukova Canal"); Sennaya / Sadovaya / Spasskaya + Kleinbusse bis zur Haltestelle Ploshchad Truda.

Arbeitszeit: 10.00-18.00 Uhr, Ruhetag - Dienstag.

"FÜR DIE, DIE IN DER STADT LIEBEN WOLLEN"

Dies ist die subjektivste Auswahl von allen ... Hier habe ich Orte zusammengestellt, an denen Sie sich in St. Petersburg wie ein Einheimischer fühlen können. Alles, was Sie brauchen, ist, sich einen Reiseführer und einen Stadtplan zu schnappen, bequeme Schuhe anzuziehen und St. Petersburg zu erobern.

Kleine Museen von St. Petersburg

Es gibt Hunderte von ihnen in der Stadt, die meisten sind meinen Freunden nicht einmal bekannt. Das macht sie aber nicht weniger interessant.

  • Yandex Museum - klein, aber interaktiv: dort können Sie alles FOTOGRAFIEREN UND BERÜHREN.
  • Und hier gibt es neben endlosem Merch (T-Shirts, Sweatshirts und Aufkleber mit dem Yandex-Logo) auch etwas zum Anfassen. Zum Beispiel ein Apple-Computer aus dem Jahr 2002 - wie schön und dünn er ist! Im Gegensatz dazu erinnere ich mich an eine riesige Computerbox, die ich vor zwanzig Jahren hatte. Sie können ein echtes Baby Blackberry stupsen, Pacman spielen und vieles mehr. Ich rate dringend! Kosten: KOSTENLOS, aber ich wette, dass Sie nicht widerstehen können und zumindest einen Popsocket von Yandex herausnehmen können :)

  • Anna Akhmatova Museum - schon ein gewölbter Übergang dorthin ist beeindruckend, alle Wände sind mit Gedichten von noch nicht anerkannten Dichtern bedeckt.
  • Ticketpreis: 300 Rubel.

  • Kaffeemuseum (der erste und bislang einzige in Russland für eine Minute).
  • Der Ticketpreis bei einer Führung beträgt 350 Rubel, bei einer Verkostung und einer Führung 1000 Rubel.

  • Im Clubmuseum "Kesselraum Kamtschatka" Sie werden verstehen, dass Choi wirklich lebt! Sowie seine Lieder.
  • Der Eintritt ist frei, Tickets werden nur für Abendkonzerte gekauft. Ticketpreise: Erwachsene - 450 Rubel, Kinder - 350 Rubel.

  • Abonnement-Editionen - wie die Hogwarts-Bibliothek in St. Petersburg. Ja, kein Museum, sondern eine private Buchhandlung - aber es macht Sie verrückt mit seiner Fabelhaftigkeit, den glänzenden Deckblättern, dem Geruch von Druckfarbe und Zimtschnecken (es gibt auch ein Café) und hohen Regalen, deren Oberseite nur sein kann über Treppen zu erreichen. Sehr Petersburg-artig, zumindest für eine Postkarte!
  • Der Eintritt ist natürlich frei.

Bootsfahrt entlang der Newa, Flüssen und Kanälen

Weiße Nächte in St. Petersburg

Eine Stadt an der Newa zu besuchen und nicht mitzufahren, ist Unsinn. Von April bis November schneiden Touristenboote das Wasser von Flüssen und Kanälen, bis die Schifffahrt schließt und das Eis steigt.

Die Liegeplätze befinden sich entlang aller Böschungen, sodass Sie nicht lange suchen müssen. Der Preis der Ausgabe ist überall unterschiedlich, er hängt von der Größe des Schiffes, der Tageszeit (und der Jahreszeit) und der Reiseroute ab. Wenn Sie faul sind, alleine zu gehen, fragen Sie und vergleichen Sie vor Ort - buchen Sie einfach eine Bootsfahrt online, die Kosten sind gleich, innerhalb von 650-700 Rubel pro Person.

Und die romantischste Möglichkeit ist, in einer weißen Nacht unter den Brücken entlang der Newa zu fahren!

Newski-Prospekt

Sängerhaus auf Newski-Prospekt

Es ist unbedingt erforderlich, den Newski-Prospekt entlang zu gehen (vom Moskauer Bahnhof zur Admiralität)! Stellen Sie sich auf die Anichkov-Brücke, biegen Sie in die Fußgängerzone Malaya Sadovaya ein und suchen Sie nach Skulpturen von Elisha, der Katze, und Vasilisa, der Katze. Gehen Sie zum Haus der Bücher und kaufen Sie lustige St. Petersburg-Postkarten mit ...

Jazz Philharmonic

Die Petersburg Jazz Hall ist eine großartige Option, um einen aufrichtigen Abend zu verbringen. Hier spielen sowohl Anfänger als auch bedeutende Musiker.

Ticketpreise: Die durchschnittlichen Kosten betragen 1000-1400 Rubel (abhängig von den Darstellern und dem Platz in der Halle).

U-Bahnstation: Zvenigorodskaya / Puschkinskaja.

Arbeitszeit: hängt vom Zeitpunkt des Konzerts oder einer anderen Veranstaltung ab.

New Holland

Eine Museumsinsel mit historischer Vergangenheit, heute ein moderner Kulturraum oder eine Insel ohne Autos.

Ich beginne mit etwas Interessantem: Im Winter wird in New Holland die am meisten instagrammierte Eisbahn der Stadt eröffnet (ab 190 Rubel für den Eintritt + Schlittschuhverleih für 390 Rubel). Hier ist er auf dem Foto. Es ist nicht einfach, dorthin zu gelangen, die Fahrzeit ist in einstündige Sitzungen unterteilt, und die Händler sind ebenfalls in Betrieb. Im Sommer organisieren sie in Holland Insta-Picknicks, lesen Bücher auf einer Decke oder fangen abends die Romantik der Lichter am Teich ein.

Der Hauptstandort der Insel ist die sogenannte Flasche. Das ehemalige Gefängnisgebäude hat eine runde Form mit einem Innenhof in der Mitte, in dem sich anstelle von Kerkern jetzt Cafés, Geschäfte und Hörsäle befinden. Trotz der primitiven - für einige - Aktivitäten aus dem zweiten Absatz können Sie hier den ganzen Tag abhängen: Studienausstellungen und -installationen, Spielplätze für verschiedene Altersgruppen, Straßenverkaufsstände und Restaurants. Ein Museum, eine Filiale der Moskauer Garage, soll bald erscheinen.

Der Eintritt ist frei.

Komm dorthin Sie können den Trolleybus Nr. 5 oder Nr. 22 von der U-Bahn-Station Admiralteyskaya (Haltestelle Ploshchad Truda) nehmen.

Arbeitszeit: Der Eintritt zur Insel ist täglich von Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 22.00 Uhr und von Freitag bis Sonntag von 9.00 bis 23.00 Uhr.

Evangelisch-Lutherische Kirche St. Anne

Annenkirche ist eine ausgebrannte Kirche. Sie inspiriert, erfreut und erschreckt gleichzeitig. Das Feuer brach in den frühen 2000er Jahren aus, aber die Restaurierung fand nicht statt (obwohl in den Plänen). Stellen Sie sicher, dass Sie Zeit haben, es in seiner aktuellen Form zu sehen!

Hinweis: Im Untergeschoss befindet sich ein Museum zur Geschichte des Lutheranismus in Russland, im zweiten Stock befindet sich ein Café.

Der Eintritt ist frei.

U-Bahnstation: "Chernyshevskaya".

Arbeitszeit: Dienstag-Mittwoch 10.00-22.00 Uhr, Donnerstag-Sonntag 10.00-16.00 Uhr, montags geschlossen.

Sevkabel Hafen

Cooler Ort auf der Insel Wassiljewski mit Blick auf den Finnischen Meerbusen und die Schrägseilbrücke. Im Sommer ist es großartig, die Sonnenuntergänge mit einer Tasse Kaffee aus Pappe (oder mit Ihrer Tasse, einem Öko-Aktivisten) zu genießen und im Winter auf der Eisbahn zu skaten, die von der Meer, und ist nicht billig für den Tourismus: ab 250 Rubel pro Stunde Sitzung + 350 Rubel zu vermieten.

Sevkabel ist mein Lieblingsbeispiel, wenn ein Industriegebiet (und früher gab es eine Kabelanlage) in einen städtischen Raum im Loftstil verwandelt wird. Sie bewahren Fabrikgebäude aus dunkelroten Ziegeln, Beton, Rohren und fügen Elemente der Moderne hinzu: eine komfortable Böschung mit Holzböden, Cafés und Bars, kühle Gegenstände wie ein großer Stromgenerator. Und wie viele Ausstellungen und Veranstaltungen finden hier statt ... alles steht auf dem Plakat auf der Website!

Der Eintritt ist frei.

Wie man dorthin kommt: kostenloser Bus Nr. 1879 von der U-Bahn-Station Primorskaya.

Arbeitszeit: Die Einrichtungen sind rund um die Uhr ab 10.00 Uhr geöffnet.

Gewächshaus des Tauridengartens

Ein Königreich von Monstern, Palmen, Kakteen und Tausenden von Töpfen und Wannen. Wenn diese Worte keine Ehrfurcht in dir hervorrufen, kannst du vielleicht vorbeigehen. Aber ich kann es allen Züchtern und Blumenliebhabern nur empfehlen.

Wie kann man dich sonst anlocken ... oh, hier wächst eine Avocado aus einem Knochen (ich wette, du hast es zu Hause versucht, aber es hat nicht funktioniert?)! Im Allgemeinen ist das Gewächshaus klein. Es ist so angenehm, hier im Winter zu tauchen, von einem bitteren Frost - wie er in St. Petersburg auftritt - bis zu 30 Grad Luftfeuchtigkeit und dem Geruch von Regentropfen im Gras. Im zweiten Stock können Sie einen Filter oder Cappuccino mit Blick auf all diese grüne, saftige Sorte genießen. Und wenn Sie Kaffee trinken, ist der Eintritt ins Gewächshaus frei.

Kosten: 80 Rubel. Denken Sie an den Coffeeshop-Trick.

U-Bahnstation: "Chernyshevskaya".

Arbeitszeit: 11.00-21.00 Uhr, montags geschlossen.

Dächer von St. Petersburg

Wir haben hier im Voraus online eine Dachrundfahrt gemacht - wir haben es geliebt!

Romantisch, schön und etwas extrem. Aufgrund der letztgenannten Qualität war die Unterhaltung in St. Petersburg stark eingeschränkt, und die meisten Ausflüge wurden verboten. Nur ausgewählte Ausflugsagenturen dürfen Touristen auf die Dachböden ziehen. Aber mit dieser Ausrichtung erhalten Sie definitiv den besten Leitfaden in Ihrem Unternehmen!

Hier ist einer der beliebtesten Ausflüge (1400 Bewertungen!): Das Zentrum von St. Petersburg vom Dach für 1100 Rubel pro Person.

Was gibt es in 3 Tagen in St. Petersburg zu sehen?

Lassen Sie uns nun zusammenfassen. Wie passt das alles in 3 Tage?

Tag 1: Bekanntschaft mit Fußgängern.

Erste Wahl.

  • Beginnen Sie Ihre Reise vom Vosstaniya-Platz (Moskovsky-Bahnhof) und machen Sie einen Spaziergang auf Newski-Prospekt .
  • Auf dem Weg gehen Sie zu Kasaner Kathedrale и Buchhaus Machen Sie eine kurze Abzweigung nach Bolshaya Konyushennaya und trinken Sie einen Kaffee mit Donuts im berühmten Geschwollen .
  • Beim Erreichen zum Palastplatz Biegen Sie links ab und gehen Sie zur Isaakskathedrale (Sie können zum Damm gehen und dort abbiegen, damit Sie nichts verpassen Bronze Reiter ).
  • Klettern Sie die Kolonnade hinauf oder betreten Sie einfach die Kathedrale. Wenn Sie möchten, können Sie auch zu Fuß gehen zum Marinemuseum und gehen nach New Holland , wo Sie bereits ein gründliches Mittagessen haben und sich ausruhen.

Zweite Option.

  • Gehen zur Peter und Paul Festung .
  • Gehe zu Kathedrale и Grab , hören Sie sich die Aufnahme der Peter- und Paul-Kanone an, fotografieren Sie mit den zahlreichen Hasen der Haseninsel und dem Shemyakinsky-Peter.
  • Dann kannst du gehen zum Artillerie-Museum .
  • Und dann gehen Sie zum gegenüberliegenden Ufer der Newa über die Trotzki-Brücke und gehen Sie spazieren in den Sommergarten .
  • Nachdem Sie sich auf den Bänken des Gartens erholt haben, gehen Sie den Champ de Mars entlang und werfen Sie einen Blick darauf im Erretter auf vergossenem Blut .
  • Und abends können Sie mitfahren auf Booten auf der Newa und offene Brücken.

Tag 2: Museum und Theater.

Ich werde hier nicht viel schreiben: Wählen Sie ein oder zwei große Museen. Sie können viel Zeit in Anspruch nehmen. Dann essen Sie an einem guten Ort zu Mittag (Khacho und Puri Restaurants sind nur einige davon, über die unten berichtet wird) und kaufen Sie für den Abend dieses Tages eine Eintrittskarte für das Theater-, Ballett- oder Jazzkonzert.

Tag 3: widmen Sie es Ausflügen in die Vororte, Ausflügen oder Spaß mit Kindern.

Wenn Sie NICHT mit enzyklopädischem Wissen über die Stadt oder Freunde ausgestattet sind, die Sie den ganzen Tag durch die Orte fahren möchten, hilft Ihnen eine Tour dabei, St. Petersburg besser zu verstehen.

Jetzt, im Jahr 2021, sind dies keine langweiligen Spaziergänge mehr mit müden Tanten, die wie ein Lehrbuch senden, sondern wirklich interessante Aktivitäten mit Anwohnern. Die Vielfalt der Ausflüge hat sich ebenfalls verbessert, werfen Sie einen Blick darauf:

Einmal gab ich meinem Mann zu unserem gemeinsamen Date einen Rundgang durch eine Wohnung in einem Wohnhaus in St. Petersburg, wo alle Dinge aus vorrevolutionären Zeiten erhalten geblieben sind! Ich kann sie nur empfehlen.

Wohin in St. Petersburg? Cafés und Bars

Nachdem Sie Ihr Gehirn mit spiritueller Nahrung gesättigt haben, lohnt es sich, sich um den Magen zu kümmern. Darüber hinaus gibt es in St. Petersburg so viele Cafés, dass es richtig ist, einen separaten Artikel zum Thema gastronomischer Tourismus zu schreiben.

Beginnen wir mit dem Hipster und den trendigen Orten:

  • Veränderung - Café für Kaffee und Frühstück den ganzen Tag, die Speisekarte ist klein und es ist schwierig, sich darin zu verlieren (probieren Sie die Käsekuchen, die hier Hüttenkäse in Form von 16 Bällchen, 350 Rubel sind). Die Verschiebung wird häufig in die Auswahl der "besten" Betriebe in St. Petersburg einbezogen.
  • Unter Null - Sushi, Brötchen, Poke in einem hohen Restaurantstil und zu einem vernünftigen Preis. Für diese Fischqualität 500-700 Rubel pro Portion probieren und servieren - super. Wenn Sie nachmittags gehen, können Sie einen freien Tisch finden, aber es ist besser, für den Abend zu buchen.
  • Ernte - Bereiten Sie eine Menge von 2000-3000 Rubel für zwei Personen vor, probieren Sie GEMÜSE in super ungewöhnlichen Variationen und gehen Sie zur Ernte - für Kohl mit Trüffeln (ich bestehe darauf!), Ravioli mit Ente (es gibt auch Fleisch) und Kartoffelkäsekuchen. Hier ist alles lecker.
  • Bomu - eine hübsche Ramen-Bar fast bei Rubinstein, wenn Sie Ramen noch nicht probiert haben - es ist Zeit zu beginnen, zum ersten Mal ist es hier gut (350 Rubel).
  • Orangerie - ein angenehmes Café im zweiten Stock der Tavrichesky Garden Orangery mit Blick auf den ganzen Reichtum dieser Orangerie. Die Kosten für eine Tasse Cappuccino: 200 Rubel. Oh ja, hier ist ein weiterer beliebter Ort in St. Petersburg - der Tauride Garden und insbesondere die Orangerie!
  • Einige weitere ausgezeichnete Cafés in St. Petersburg: - Mehr Kaffee in der Marata Street (hier können Sie mit einem Laptop sitzen) und im Aleksandrovsky Park in Petrogradka (ein Café in der Grotte!) - Penka in der Ozerny Lane - Mad Espresso Team - Verle Garden in Petrogradka - Der berühmte Mikrokaffee shoppen Sie TChK auf Petrogradka: nicht hier sitzen, aber fast Legenden werden über Kaffee gemacht
  • Loft Space Floors - Kreativität, Jugend, Hipster. Es gibt einen guten und preiswerten Food Court im Erdgeschoss und Zugang zum Dach (150 Rubel pro Person) mit Blick auf St. Petersburg und den Ligovsky Prospekt.

Bäckereien - wohin können wir ohne sie gehen? In St. Petersburg werden nicht nur Kaffee, sondern auch Brötchen zubereitet!

  • Bäckereien Volchek - sehr billige und leckere Eclairs, Shu-Kuchen, Honigkuchen, Croissants und Gebäck. Sie befinden sich fast in jeder Straße, und Sie werden sie sofort bemerken - sie sind stolz mit "Bäckerei Nr. ..." gekennzeichnet.
  • Boucher - Ursprünglich St. Petersburg Schrott für Brot und Gebäck mit Brötchen. Das Schaufenster wird ständig erneuert, aber eines bleibt unverändert: Monogramme und Croissants. Nach 21:00 Uhr 15-20% Rabatt auf alle Backwaren, verwenden Sie es.
  • Donuts auf Bolshaya Konyushennaya, 25 - eine wahre urbane Legende, die üppige existiert seit 1958 am selben Ort. Trotzdem Donuts in geöltem Papier, ein Kaffeegetränk aus einem riesigen Aluminiumtank und die Süßigkeiten von Bear in the North. Und es ist unglaublich lecker!

Und jetzt die Einrichtungen, die ich meinen Freunden empfehle, die mit Kindern oder Verwandten nach St. Petersburg gewandert sind:

  • Eurasien и Tokio-Stadt - Restaurants beider Ketten finden Sie in jedem Bereich der Stadt. Es ist überall köstlich und die Preise sind ziemlich erschwinglich, es gibt ein Kindermenü und Geschäftsessen ab 250 Rubel. Und da und da gibt es immer Aktionen, Rabatte, Angebote des Tages und dergleichen ...
  • Eurasien ist hauptsächlich japanische und usbekische Küche. Tokio-Stadt - eine große Auswahl an Sushi und Brötchen sowie europäische Küche.

  • Khacho und Puri - ein Restaurant mit georgischer Küche, wenn Sie eine romantische Bauchparty arrangieren oder einfach nur einen schönen Abend haben möchten. Wah! Ich beneide schon diejenigen, die dorthin kommen;) Der durchschnittliche Preis pro Person beträgt 700-800 Rubel.
  • Marcellis - für Eltern, die mit Kindern reisen. Erstens lieben alle Kinder Pasta (lesen Sie Pasta). Zweitens finden dort regelmäßig Kochshows und Meisterkurse für Kleine statt.
  • Italiani - hilft aus, wenn Sie mitten im Newski-Prospekt von einem Hungerangriff erwischt wurden. Pasta (300-500 Rubel), eine große Pizza (460-600 Rubel) und eine unerwartete Hühnernudelsuppe (210 Rubel).

Kleiner Bonus

Und wenn Sie einen Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen, sende ich Ihnen per E-Mail den Namen eines coolen israelischen Küchenbetriebs - es ist richtig für Tel Aviv. Abends umwerfende Falafel, Shakshuka und eine lustige Bar. Es gibt immer eine volle Landung, also werde ich diesen Ort nur für Sie verlassen, aufmerksamer Leser 🙂

Wohin mit Ihrem Kind?

Wenn das Gespräch über das Reisen mit Kindern weitergegangen ist, werde ich Ihnen sagen, wohin Sie mit einem Kind in St. Petersburg gehen sollen. Dies sind meistens Standardorte wie Wasserparks, Sehenswürdigkeiten usw.

Aber! Tatsächlich können klassische Sehenswürdigkeiten auch Kindern Spaß machen. Es ist nicht egal, mit ihnen durch Zoos zu wandern und die Interessen von Erwachsenen aufzugeben. Folgendes hat St. Petersburg für Familien zu bieten:

  • Ozeanarium - während das einzige Ozeanarium in St. Petersburg für Kinder und Erwachsene jeden Alters von Interesse sein wird. Jeden Tag gibt es Veranstaltungen für Besucher: Demonstrationsfütterung der lokalen Fauna, Shows mit Haien und Robben.
  • Ticketpreise: von September bis Mai: Erwachsene - 750 Rubel, Schüler und Schüler - 550 Rubel, Kinder 5-6 Jahre - 300 Rubel, für Kinder unter 4 Jahren - frei. Von Juni bis August: Erwachsene - 800 Rubel, Schüler und Schüler - 600 Rubel.

    Es ist am besten, Ihre Reise ins Aquarium zu planen, um zu einer Show oder Fütterung zu gelangen (Sie müssen diese nicht separat bezahlen). Die Ernährung der Meereslebewesen ist auf der Website detailliert beschrieben.

  • Planetarium Nr. 1 - das größte der Welt, es lohnt sich auf jeden Fall! Die Planetariumsprogramme sind für Besucher unterschiedlichen Alters konzipiert. Themenfilme werden den ganzen Tag im Wiederholungsmodus auf der Kuppel abgespielt. Sie müssen Ihren Besuch nicht zu einer bestimmten Zeit planen.
  • Ticketpreise: Erwachsene - 450 Rubel an Wochentagen, 550 Rubel an Wochenenden; Kinder über 3 Jahre, Schulkinder, Studenten - 400 Rubel.

  • Wasserpark "Piterland" - Wasseraktivitäten mit Blick auf den Finnischen Meerbusen.
  • Ticketpreise: über 13 Jahre alt für 5 Stunden - 1500 Rubel. Kinder (5-13 Jahre): 750 Rubel. Kinder unter 5 Jahren: kostenlos. Während der Schulferien werden Tickets zu Wochenendpreisen verkauft.

  • Vergnügungspark "Divo-Ostrov" - Nun, wo im Urlaub und ohne Schaukelkarussell? Darüber hinaus ist unser "Divo-Ostrov" nach zahlreichen Umfragen und Bewertungen der beste Vergnügungspark des Landes.
  • Ticketpreise: Sie können Armbänder für den ganzen Tag kaufen: 2000 Rubel.

Eisenbahnmuseum
  • Eisenbahnmuseum - ein völlig neues (vor 2,5 Jahren eröffnetes) interaktives Museum, in dem Sie nicht nur blicken, sondern auch berühren und klettern können. Die Kinder werden es lieben.
  • Ticketpreise: Erwachsene - 300 Rubel, Schulkinder, Studenten - 100 Rubel, Kinder unter 7 Jahren sind frei.

  • "Republik der Katzen" / "Republik der Katzen" - Die Menschen in St. Petersburg haben eine besondere Einstellung gegenüber den Menschen mit Schnurrbartstreifen: Sie haben den Menschen während der Blockade geholfen und dienen jetzt in der Eremitage. Und diejenigen, die bereits die Katzenrente erreicht haben, ziehen in ihre eigene Republik.
  • Tatsächlich ist dies ein Katzencafé, das erste in Europa. Es ist auch ein Katzenmuseum und sogar ein Tierheim, in dem Sie eine echte Hermitage-Katze oder ihre Nachkommen aufnehmen können. Es hat zwei Zweige.

    Ticketpreise: "Republik der Katzen" stellt "Visa für die Einreise in die Republik" aus: Hauptvisum - 300-400 Rubel an Wochentagen und 500 Rubel an Wochenenden und Feiertagen (Kinder unter 3 Jahren sind frei). In der "Republik der Katzen" Eintritt für Spenden (der empfohlene Betrag eines freiwilligen Beitrags beträgt 300 Rubel pro Stunde). Der Eintritt zu Cafés und Souvenirläden ist dort und dort frei.

Die besten Ausflüge in St. Petersburg

Peterhof

Kulturelle Erholung in St. Petersburg wird harmonisch durch einen Ausflug ergänzt. Wählen Sie Ihre im Voraus - und Sie können keine Angst haben, etwas "Wichtigstes" und Interessantes zu verpassen. Beliebte Services für die Buchung von Ausflügen:

  • Tripster - Ich mag die Tatsache sehr, dass es sich jetzt darauf konzentriert individuelle Ausflüge : nur Sie, Ihre Familie / Firma und ein Führer!
  • Sputnik8

Touren durch die Stadt sind unterteilt in Gruppen oder Einzelpersonen, Erwachsene oder Kinder, mit dem Auto oder mit dem Bus, banal und nicht so sehr. Im Allgemeinen gibt es viele von ihnen. Deshalb habe ich eine Tabelle erstellt, in der ich alles gruppiert und die interessantesten und beliebtesten Optionen hervorgehoben habe.

Die besten Ausflüge in St. Petersburg:

Unsere Tipps

Blick auf St. Petersburg

Tipp 1: Lauf mehr! Viele Sehenswürdigkeiten befinden sich in fußläufiger Entfernung voneinander und von U-Bahn-Stationen. Daher ist es besser, sich zu Fuß zwischen ihnen zu bewegen, als öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Lernen Sie zuerst die Stadt besser kennen. Und zweitens sparen Sie Geld für Reisen und vor allem Zeit (da in unserer Stadt niemand Staus abgesagt hat, hilft auch eine eigene Fahrspur nicht wirklich).

Tipp 2: Um mit der U-Bahn zu reisen, kaufen Sie die Podorozhnik-Reisekarte. Entwerfen Sie es wie eine elektronische Geldbörse. So können Sie selbst entscheiden, wie viel Sie für Ihre Reisen aufbringen möchten (der Tarif mit "Wegerich" ist niedriger). Es funktioniert auch im kommunalen Landverkehr und in Kleinbussen. In letzterem Fall werden jedoch die vollen Kosten entfernt.

Tipp 3: Vergessen Sie nicht, dass Carsharing von Yandex.Drive in St. Petersburg funktioniert. Laden Sie die App herunter, geben Sie den Gutscheincode reftz5CP2 ein und erhalten Sie 50% Rabatt auf Ihre erste Fahrt.

Preis einer Reise nach St. Petersburg

Aussichtspunkt St. Petersburg

Jedes Reisebudget (außer den Reisekosten) besteht aus drei Hauptpunkten:

  • Residenz;
  • Essen - wenn Sie zu Hause frühstücken, irgendwo zu Abend essen und Brötchen mit Kaffeespezialitäten nachholen, dann 1.500 bis 2.000 Rubel pro Tag für zwei;
  • Ausflüge und Besichtigungstouren.

Wir haben alles über körperliches und spirituelles Essen herausgefunden. Sie müssen nur die Optionen auswählen, die Sie mögen. Beschäftigen wir uns mit Wohnen.

Wo solltest du bleiben

Ich bin für völlige Unabhängigkeit! Daher übernachten wir auf unseren Reisen immer (gut oder fast immer) in gemieteten Wohnungen oder Wohnungen. Es gibt einige von ihnen in St. Petersburg zu mieten - suchen Sie sie auf Airbnb oder Sutochno.ru.

Natürlich können Sie im Hotel übernachten:

  • 4 * St. Petersburg - gegenüber dem Kreuzer "Aurora" am Ufer der Newa gelegen.
  • Preis für ein Doppelzimmer: 10 500 Rubel pro Nacht

  • 4 * AZIMUT ist ein Familienhotel unweit des Stadtzentrums am Ufer des Flusses Fontanka.
  • Preis für ein Doppelzimmer: 8000 Rubel pro Nacht

  • 2 * Friends - ein umfangreiches Netzwerk von Mini-Hotels und Hostels, die zur Freude der Touristen in der ganzen Stadt verteilt sind. Die bequemsten können als "Freunde im Haus der Bücher" (das Zentrum von St. Petersburg, es gibt kein "Zentrum"!) Und "Freunde auf der Fontanka" (es gibt Zimmer in den Apartments) betrachtet werden.
  • Preis für ein Doppelzimmer: 3500 Rubel pro Nacht

Weitere Hoteloptionen finden Sie in unserem separaten Material - Wo kann man für einen Touristen in St. Petersburg übernachten?

Kommen Sie gut gelaunt zu uns nach St. Petersburg und Sie werden sehen, dass es zu jeder Zeit und bei jedem Wetter schön ist. Trotz seiner 50 Graustufen, die die Einheimischen schon lange zu unterscheiden gelernt haben;)

Unsere Artikelserie zum Thema - Was gibt es in den Städten Russlands zu sehen?

Das Kopieren von Materialien ist nur mit der obligatorischen Angabe eines direkten, aktiven und indizierbaren Hyperlinks zu howtrip.ru gestattet.

Wo können Sie interessant und sinnvoll Zeit verbringen, was ist in St. Petersburg zu sehen und vor allem - kostenlos oder kostengünstig? Wir haben eine Liste zusammengestellt, was wo und wann in St. Petersburg passiert - hundert Orte und noch mehr) An diesen Orten findet immer etwas Interessantes ganz oder teilweise kostenlos statt.

Für unsere Leser haben wir Listen von Orten zusammengestellt, an denen es nie langweilig wird. Sie können Ihre Route für heute, morgen, für jeden Tag oder jede Woche in St. Petersburg planen. Lesen Sie auch unsere detaillierte Auswahl: "Interessante Orte in St. Petersburg: Hunderte von Orten zu gehen" - wohin in St. Petersburg gehen!

Wo man in St. Petersburg kostenlos hingehen kann: heute, morgen und am Wochenende

Wohin vom 1. bis 8. März 2021? - Was in St. Petersburg geöffnet ist: Wir haben Informationen gesammelt, die für März 2021 relevant sind, welche Orte bis zum 8. März geöffnet sind, Unterhaltung, Angebote und festliche Veranstaltungen.

Petersburg für die Feiertage 2021

ÖFFNEN! Museum für Aufzeichnungen und Fakten "Titicaca" ✪ Ein ungewöhnlicher Ort, dessen Besuch einer Weltreise gleichkommt. Hier finden Sie Exponate aus aller Welt, die über die erstaunlichsten Menschen und Phänomene berichten. Ein einzigartiges Museum im Zentrum von St. Petersburg Kazanskaya 7 , wo die Zuschauer ermutigt werden, aktiv mit den Exponaten zu interagieren und Rekorde aus dem Guinness-Buch zu brechen!

Das ungewöhnliche TITIKAKA Museum ist eine hervorragende Lösung sowohl für ein erstes Date als auch für einen Familienausflug. Und zu Ehren der Feiertage am 14. Februar organisiert das Museum eine Win-Win-Lotterie für alle Gäste! DIE INFO: +7 (812) 982-29-36 - Beim Kauf eines Tickets hier ➡ http://titiqaqa.ru - Geben Sie den Promo-Code der Stadt ein und erhalten Sie 20% RABATT

Titicaca Museum

ARBEITEN! Reitverein "Western Horse": Reiten in St. Petersburg. Verbringen Sie Dezember und Januar mit Ihrer Familie außerhalb der Stadt: Individuell Ausritte von Grund auf neu (keine Erfahrung erforderlich); ROMANTISCHE WEGE zu Pferd für zwei

PROGRAMM für Eltern mit Kindern ein Expresskurs für 1 Tag, FOTOSETS, Ponygruppe, MINI-ZOO und interaktiv mit Tieren und sogar dem Export von Pferden überall in der Stadt! Verbringen Sie mit Ihrer Familie Zeit außerhalb der Stadt - 5 Minuten von der Ringstraße entfernt: Schauen Sie sich royalhorse.ru und die VK-Gruppe an: https://vk.com/westernhorse .INFO per Telefon: 8 (812) 959-94-53 Reiten

Frauenclub "Your Time" EWir enthüllen Ihre Persönlichkeit. Live-Meetings in St. Petersburg mit Referenten und Trainern! Verbringen Sie Ihre Zeit gewinnbringend! März 2021 Zeitplan: 3. März Kunsttherapie: "Rad des Gleichgewichts" / Beziehungstraining 11. März

Frauenclub "Your Time": Schulungen in St. Petersburg

ÖFFNEN! 🎨 Gemäldeausstellung in der Galerie Kustanovich - kostenlos für alle! Neue Ausstellung (0+) "Momente": n Bei der Ausstellung und dem Verkauf werden mehrere Dutzend Gemälde des St. Petersburger Meisters präsentiert. Die berühmte Serie "City Rains", "Butterflies", Meer, ländliche, städtische Landschaften, sowohl völlig neu als auch Werke vergangener Jahre, auch aus Privatsammlungen. Ergänzen Sie die Ausstellung mit der Arbeit der St. Petersburger Künstlerin Natalia Savina.

  • (0+) und KOSTENLOS! Adresse: st. Bolshaya Konyushennaya, Haus 11 (Innenhöfe der Capella) Adresse: st. Bolshaya Konyushennaya, Haus 11 (Innenhöfe der Capella)
  • Webseite: dkust.com / VK vk.com/kustanovich_dmitry - INFO zu allen Fragen: +7 (911) 947-84-27 (WhatsApp, Viber)

Virtual Reality Festival KOD - SEVKABEL PORT - nur Bis zum 8. März eine interaktive Ausstellung, wo Mehr 40 Es werden verschiedene Helme für Sie geöffnet virtuelles Reisen in verschiedene Teile der Welt, mit einem Sportwagen oder einem Kampfjet, in den Weltraum, in die Welt der Zukunft im Spiel Half-Life ALYX, Zirkus du Soleil Show und vieles mehr! Alle Die in der Aktivitätsbeschreibung aufgeführten sind im Preis von 1 Ticket enthalten!

KOD Virtual Reality Festival 2021

Secrets Sex Education Center, in dem Mädchen und Männer kostenlos grundlegende Techniken der Liebespsychologie und Verführungstechniken erlernen können. Ab 2021 startet das Zentrum kostenlose Kurse (nicht online !!)

Info: +7 (812) 509-62-20 ( rund um die Uhr 24/7) - morgen von Peter anrufen! Kostenlose Registrierung für:

  • weiblicher "idealer Liebhaber": https://clck.ru/SgSfV (MÄRZ : 2, 4, 6, 9, 11, 13, 16, 18, 20, 23, 25, 27, 30)
  • Der ideale Liebhaber (FÜR MÄNNER) https://clck.ru/SztPH (3., 17. und 31. März)
  • Gehirn und Sex: Gibt es eine Beziehung? https://clck.ru/SgShZ  (7. und 21. März)
  • Geheimnisse Frauengesundheit: https://clck.ru/SgShw  (10. und 24. März)
  • Frau: Ich möchte es am 12. März bekommen
  • Geheimnisse erfolgreiche Frau: https://clck.ru/SgSfw 14. und 26. März
  • Sexspielzeug: Gebrauchsanweisung: 15. März um 19:00 Uhr
  • eine Auswahl aller Schulungsthemen: https://vk.cc/axKnhK

Secrets Sexualerziehungszentrum

In der Innenstadt - auf dem Newski-Prospekt, Künstler Alexey Sergienko öffnete 2 interaktive Räume 💝Kreativworkshop "Art Tire" und das Museum of Emotions!

  • Wenn Sie ein Geschenk oder eine Überraschung machen möchten, kommen Sie zu ART TIR : hier kann jeder Künstler werden - schießen von einer Pistole für Farben, gießen kontrastierende Farbkombinationen, Entspannen Sie sich eine Leinwand auf einer Töpferscheibe, zeichnen an der Staffelei oder sogar an den Wänden 😊 AUFZEICHNUNG  art-tir.ru und über VK vk.com/arttir_spb und telefonisch + 7-969-205-11-05
  • Im Museum der Gefühle ◈  Gegenstände, Gerüche, Geräusche - Alles schafft eine Atmosphäre zum Eintauchen in ein anderes Spektrum von Emotionen, Zuständen und vor allem Stimmung! Du hast es definitiv nicht versucht! Jede Zone ist eine bestimmte Emotion, und der Korridor ist ein Übergang von einer Emotion zur anderen 😊 TICKETS: museumofemotions.ru und über VK vk.com/museumofemotions / INFO +7 (812) 715-12-35

ART-TIR / Kreativer Workshop über Newski

Der MEGA Kinderclub startet einen kostenlosen Zeichenkurs "Around the World" ... Sie warten 5spannende Aktivitäten über verschiedene Teile der Welt! Während der Reise werden wir interessante Zeichentechniken studieren: Monotypie, Handschablonenmethode, Schwammmalerei, Collage sowie akademische Malerei. Samstags Unterricht:

13. Februar - Thema "Unterwasserwelt: Quallen zeichnen", Zoom-Link: https://us04web.zoom.us/j/71733020493?pwd=WnFIaDdCSy9JZGtHTWt4YWVzMTBTZz09 20. Februar - Thema "Kalahari-Wüste: Eine Wassermelone zeichnen", Zoom-Link: https://us04web.zoom.us/j/79689276058?pwd=SEIzQ0F2RlpJRExEUG1LY04rdW41dz09

Der MEGA Kinderclub startet einen kostenlosen Zeichenkurs "Around the World"

  • Nur wenige Kilometer von St. Petersburg entfernt befindet sich ein Etonopark - das Gut Bogoslovka. Hier können Sie sich ein Bild von der Kultur des Holzbaus machen, nicht in einem Museumsformat, sondern unter realen Bedingungen. 🏛Der Ethnopark umfasst: ein Glockenturm, eine Kapelle des Erlösers, die nicht von Hand gefertigt wurde, ein Refektorium mit einem russischen Ofen, das Haus eines Kaufmanns Kostin, ein großer Wirtschaftshof mit einer Schmiede und einem Kutschenschuppen. Das Hauptgebäude des Komplexes ist ein wunderschöner Holztempel. ALLES IST KOSTENLOS! Die Adresse des Anwesens lautet Leningrad, Vsevolozhsky District, Nevsky Forest Park. Wie man mit dem Bus kommt - im Artikel

Kostenlose virtuelle Ausflüge zum Russischen Museum - Das Projekt wurde vor 2 Jahren gestartet, es gibt viele Ausflüge! Klassenkameraden und das Russische Museum haben virtuelle Touren mit Audioguides von Ivan Urgant, Mikhail Boyarsky und Dolphin gestartet. Das Projekt präsentiert 10 Werke aus der Sammlung des Museums, von denen jedes von einem Audioguide begleitet wird, der von russischen Stars geäußert wird: Mikhail Boyarsky, Vyacheslav Butusov, Ivan Urgant, Dolphin und andere.

Sie können es auf der Website sehen: rusmuseum.ok.ru

Kostenlose virtuelle Ausflüge zum Russischen Museum

Unsere Auswahl an interessanten Quests in St. Petersburg.  Bezahlung für das Team: https://razoomgames.ru/ und vk.com/rgquest

Gedankenspiele - Per Anhalter durch die Galaxy Quest

GESCHLOSSEN! GorillaPark Active Recreation Park ◈ ALLE ATTRAKTIONEN IM PREIS VON 1 TICKET! Ein einzigartiger Vergnügungspark, der die coolste Unterhaltung an einem Ort vereint - 22 Bereiche einer Kletterwand mit einer Parabolrutsche, Trampoline , Seilbahnlänge 165 Meter, bergab in der Höhe zehn Meter, Bungee, Lasertag und vieles mehr! 8 (812) 677-72-05 /So kaufen Sie ein Ticket: https://gorillapark.ru/tickets/

Graffiti mit Porträts von Prominenten in St. Petersburg.  Alle Hoodgraff-Graffiti in St. Petersburg

Graffiti Street Art von HoodGraff-Künstlern in St. Petersburg

Zentrales Marinemuseum benannt nach Kaiser Peter dem Großen setzt im Jahr 2020 die Tradition fort, jedem die Möglichkeit zu geben, das Museum und seine Filialen kostenlos zu besuchen. In diesem Jahr können das Museum und seine Filialen (mit Ausnahme der Novorossiysk-Filiale "Das Schiff des militärischen Ruhms" Michail Kutusow ") kostenlos besichtigt werden 18. März, 29. April, 9. Mai, 24. Juni, 26. Juli, 26. August, 30. September, 28. Oktober, 25. November, 23. Dezember 2020. Kurzum: jeden letzten Mittwoch im Monat + an wichtigen Feiertagen!

Und ALLE NIEDERLASSUNGEN sind: Der Kreuzer "Aurora", das nach Kaiser Peter dem Großen benannte Zentrale Marinemuseum, "U-Boot D-2" Narodovolets ", Museum" Die Straße des Lebens "," Museum der baltischen Flotte ", Festung Kronstadt, Nikolsky Naval Cathedral, Historisch und Gedenkhalle A S. Popova, Artillerie-Stätte. Über sie hier: http://navalmuseum.ru/contact/ticket_price_filial

Zentrales Marinemuseum benannt nach Kaiser Peter dem Großen

32 kostenlose Museen in St. Petersburg

Wir erzählen Ihnen von Museen für jeden Geschmack. Der freie Eintritt zu den aufgeführten Personen ist wie immer und an speziell festgelegten Tagen oder für privilegierte Kategorien von Bürgern möglich. Halten Sie die Liste an der Wand, damit Sie nicht vergessen, die Kultur der Stadt der Museen zu erleben.

I. Immer frei 1. Museum für Geschichte der Fotografie Adresse: st. Professor Popov, 23 Öffnungszeiten: Di-Sa. von 13:00 bis 17:00 Uhr

2. Museum für Zivilluftfahrt Tel.: 704-15-20; + 7-911-126-79-79 Adresse: st. Pilotov, 38 (Staatliche Universität für Zivilluftfahrt)

3. Petersburg Metro Museum Adresse: st. Odoevsky, 29 Arbeitszeit: Mo-Do (10.00-16.00 Uhr), Fr (10.00-14.00 Uhr), Pause - 12.00-13.00 Uhr.

4. Toksovo Bison Nursery Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr Tel .: 959-89-47, +7 901 372-23-22 Wegbeschreibung: Dorf Toksovo, vom Bahnhof bis zum Bison - 5 km zu Fuß oder mit dem Kleinbus Nr. 491 Gagarin Street.

5. Museum für die Geschichte der U-Boot-Flotte Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr Samstag und Sonntag - freie Tage Adresse: Morskoy Lane, 3

6. Museum für die Geschichte des Ziegelsteines Besuch nach Vereinbarung Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do: von 9:00 bis 16:00 Tel.: 269-36-79 Adresse: Yuzhnoe Highway, 55

7. Historisches und Archäologisches Museum "Nyenskans" Besuche nach Vereinbarung, 324-05-18 \ 315-55-47 Adresse: Angliyskaya emb., 6

8. Nabokov Museum-Apartment Öffnungszeiten: Donnerstag von 11:00 bis 15:00 Uhr. Adresse: st. Bolschaja Morskaja, 47.

9. Museum der U-Boot-Streitkräfte Russlands. Marinesko Adresse: Kondratyevsky Prospect, 83 Arbeitszeit: 11.00 - 18.00 Uhr (Di-So)

10. Museum of High Technologies MicroXperts Öffnungszeiten: rund um die Uhr. Adresse: Kondratyevsky pr., 15.

11. Bergbaumuseum SPbGGI Kostenlos nach Vereinbarung für den Ausflugservice Adresse: 21 Linie VO, 2 Arbeitszeiten: 9:00 bis 17:15 Uhr (Mo-Do), 9:00 - 16:15 Uhr (Fr) Ausflüge telefonisch bestellen : 8 (812) 328-80-35

12. Zentrales Geologisches Prospektionsmuseum für wissenschaftliche Forschung. Akademiker F.N. Chernysheva Adresse: Wassiljewski-Insel, Sredny-Prospekt, 74 Stunden: 10:00 - 17:00 Uhr (Mo-Fr)

13. Museum für Bodenkunde. Dokuchaev Tel .: 328-54-02 Arbeitszeit: Mo - Fr von 11:00 bis 17:00 Adresse: Birzhevoy Lane, 6

14. Eisenbahnmuseum der Staatlichen Universität St. Petersburg. Adresse: Moskovsky Prospect, 9 Arbeitszeit: 12:00 - 14:00, 15:00 - 16:30 (Mo - Di, Do) (812) 407–46– 51

15. Museum für Brauereigeschichte Vorregistrierung telefonisch 331-12-12 Adresse: st. Stepana Razin, 9 (Gebiet der Brauerei) Öffnungszeiten: 11.00 - 17.30 Uhr (Mi, Fr)

II. Tage der offenen Tür und Vorteile:

16. Staatliche Eremitage Ist gratis: Der dritte Donnerstag im Monat ist der Tag des freien Eintritts in das Museum für alle Kategorien einzelner Besucher (mit Freikarten).

Ist gratis: Kinder im Vorschul- und Schulalter, Studenten von Bildungseinrichtungen, Studenten (unabhängig von der Staatsbürgerschaft), Rentner - Bürger Russlands Adresse: Palastplatz, 2 Arbeitszeiten: 10.30-18.00 Uhr (Do-So, Di), 10.30-21.00 Uhr (Mi)

- Museum für Entropologie und Ethnographie. Peter der Große (Kunstkamera) ... Dritter Donnerstag im Monat von September bis April. Universitetskaya emb., 3.

17. Russisches Museum kostenlos: Vollzeitstudenten von Kunsthochschulen, Studenten von Kunsthochschulen, Großfamilien, Behindertengruppen 1 und 2 und andere Engineering, 4 Betriebsstunden: 10:00 - 18:00 Uhr (Mi, Fr-Mo), 13:00 - 21:00 Uhr (Do)

18. Zoologisches Museum der Russischen Akademie der Wissenschaften kostenlos: jeden dritten Donnerstag im Monat, außer während der Schulferien ständig: Kinder im Vorschulalter, große Familien, Behindertengruppen I und II und andere Adresse: Universitetskaya emb., 1 Öffnungszeiten: 11 : 00 - 18:00 (Mi-Mo)

19. Staatliches Museum für ReligionsgeschichteKostenlos: erster Montag im MonatAdresse: st. Pochtamtskaya, 14/5 Arbeitszeit: 10:00 - 18:00 Uhr (Do-Mo), 13:00 - 21:00 Uhr (Di)

20. Kostenloses Zentralmarinemuseum: letzter Mittwoch im MonatAdresse: Exchange Square, 4 Stunden: 11:00 - 18:00 Uhr

21. Museum für Theater und Musikkunst kostenlos: Schüler unter 18 Jahren haben einmal im Monat - am 3. Donnerstag im Monat - freien Eintritt. Adresse: Ostrowsk-Platz, 6

22. Museum für Arktis und Antarktis kostenlos: dritter Donnerstag im Monat Adresse: Marata Straße, 24a Öffnungszeiten: 10.00 - 17.00 Uhr

23. Museum der Aktiengesellschaft "Lomonossow Porzellanfabrik" kostenlos: erster Donnerstag im Monat Adresse: Obukhovskoy Oborony Avenue, 151 Öffnungszeiten am Donnerstag: 10.30 - 18.00 Uhr

24. Suworow Museum kostenlos: Kinder unter 18 Jahren (1. Sonntag im Monat) Adresse: Kirochnaya Straße, 43 Arbeitszeit: von 10.00 bis 18.00 Uhr

25. Russisches Ethnographisches Museum kostenlos: für Kinder unter 18 Jahren jeden ersten Donnerstag im Monat Adresse: 4/1 Inzhenernaya Straße Arbeitszeit: von 10.30 bis 17.00 Uhr

26. Museumswohnung von A.S. Puschkin kostenlos: Jährlich am 10. Februar und 6. Juni empfängt das Museum Besucher kostenlos Adresse: Moika River Embankment, 12 Arbeitszeit: 11:00 - 17:00 (Mi-Mo)

27. Festung Peter und Paul kostenlos: letzter Donnerstag im Monat Adresse: Festung Peter und Paul, 3 Arbeitszeiten: 6:00 - 21:00 Uhr

28. Eisbrecher "Krasin" kostenlos: erster Mittwoch im Monat (außer für organisierte Gruppen) Adresse: nab. Leutnant Schmidt, 23 Uhr: 11:00 - 18:00 Uhr (Mi-So)

29. Religionsmuseum kostenlos: erster Montag im Monat Adresse: Angliyskaya nab., 44 Öffnungszeiten: 10:00 - 18:00 Uhr (Do-Mo), 13:00 - 21:00 Uhr (Di)

30. G.R. Derzhavin und russische Literatur seiner Zeit kostenlos: Kinder unter 18 Jahren - jeden dritten Sonntag im Monat (im März - am zweiten Sonntag) Adresse: nab. R. Fontanka. 118 Öffnungszeiten: 10:30 - 18:00 Uhr (Mi-Mo), 12:00 - 20:00 Uhr (Do)

31. Das Museum für politische Geschichte ist für alle kostenlos: 9. Mai - Tag des Sieges; 18. Mai - Internationaler Museumstag; 12. Juni - Tag von Russland; Zweiter Sonntag im Oktober - Feier des Geburtstages des Museums für politische Geschichte Russlands. Kostenlos immer für eine Person unter 18 Jahren und einige Kategorien von Bürgern. Einzelheiten finden Sie in den Kontakten des Museums. Adresse: st. Kuibyshev, 2-4 Öffnungszeiten: 10:00 - 18:00 Uhr (Mo, Di, Sa, So), 10:00 - 20:00 Uhr (Mi, Fr)

32. Puppenmuseum kostenlos: für Kinder unter 3 Jahren, Museumsangestellte, Blockaden, behinderte Kinder unter 18 Jahren, behinderte Menschen der Gruppen 1 und 2, Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges und anderer Kriege, große Familien (einschließlich) beide Elternteile), Insassen von Waisenhäusern und Hospizen Theoretisch (früher): am letzten Montag des Monats 50% Rabatt - erkundigen Sie sich beim MuseumAdresse: st. Kamskaya, 8 Öffnungszeiten: 10:00 - 18:00 Uhr

Kostenlose Museen in St. Petersburg

Eine weitere Auswahl an kostenlosen Museen mit detaillierten Beschreibungen

einer. Coca-Cola Museum - Pulkovskoe shosse, 50, Taxi Nr. 39 mit fester Route, Busse Nr. 39E, 39.

Die Besucher werden von einer Art Graffiti-Galerie vor dem Hintergrund der Hauptattraktionen der Stadt begrüßt. Weiter - die historische Zone, die die Designer als Jacobs Apotheke stilisierten - begann dort der erste Verkauf des Getränks. Außerdem können die Gäste die Umweltzone besuchen, sich auf weiche Hocker setzen und herausfinden, wie Sie der Welt um Sie herum helfen können. Als Andenken können Besucher des Museums ein Foto mit der Fackel der Spiele in Sotschi-2014 oder in einer speziellen Fotozone machen, in der sich eine große Flasche Coca-Cola befindet. Das Interessanteste ist eine reichhaltige Sammlung von Flaschen, mit denen die Geschichte der Unternehmensentwicklung und die Umgestaltung der Verpackung nachvollzogen werden können. Das Schaufenster in Form einer Weihnachtskarawane zeigt auch seltene Exponate, von denen einige im Ausland gekauft wurden, und eine große Anzahl wurde 20 Jahre lang von den Mitarbeitern selbst gesammelt. Zeit: Melden Sie sich telefonisch für den Ausflug an: 8 (812) 363-10-00.

2. Laternenmuseum - Odessa Str., 1.

Eines der wenigen Freilichtmuseen der Stadt an der Newa. Es funktioniert rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Natürlich gibt es hier nicht so viele Exponate, aber es gibt immer noch etwas zu sehen.

Das Museum in der Odessa Straße erschien 1996. Dort befand sich einst die Produktion der ersten elektrischen Beleuchtungsgeräte, und die erste elektrische Laterne von Meister Lodygin, der in der Nähe wohnte, wurde ebenfalls installiert. Besucher können neben Laternen in verschiedenen Designs auch das Denkmal für den Lampenscheinwerfer sehen, es wird angenommen, dass er Wünsche erfüllt: Dafür lohnt es sich, seine Stiefel zu reiben, und Reichtum und Wohlstand werden ins Haus kommen.

3. Museum für Zivilluftfahrt - st. Pilotov, 38 (Staatliche Universität für Zivilluftfahrt); Tel.: 704-15-20; +7 (911) 126-79-79.

Das Museum wartet auf alle, die seit ihrer Kindheit davon geträumt haben, mit einem riesigen Flugzeug in den Himmel zu klettern. Die Ausstellung wird über die Aktivitäten und die Entwicklung der Fluggesellschaften "Transaero" und "Russland" sowie über den Flughafen Pulkovo und seine Mitarbeiter berichten. Das Museum ist sehr beliebt. Gäste werden hier nur nach vorheriger Absprache aufgenommen. Die Eröffnungssaison des Museums beginnt am 1. September.

4. Museum für die Geschichte des St. Petersburger Ziegels - 2. Krasnoarmeyskaya St., 4.

Die Sammlung des einzigartigen Museums umfasst etwa 400 Muster von Wandkeramik aus St. Petersburg, die vom Beginn der Gründung von St. Petersburg bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hergestellt wurden. Das Herzstück der Ausstellung ist eine Miniaturkopie eines bodenstehenden Ziegelofens. Es ist möglich, das Museum nur nach Vereinbarung zu besuchen. Zeit: nach Vereinbarung telefonisch: 575-94-54

5. Nabokovs Wohnungsmuseum - Bolshaya Morskaya Str., 47.

Das Museum wurde zum 100. Geburtstag von V. V. Nabokov eröffnet und befindet sich im ersten Stock des Hauses. Die Besichtigungstour erzählt die Geschichte dieses Gebäudes und der Familie Nabokov. Besucher können auch eine Sammlung von Schmetterlingen sehen, die von Nabokov selbst gesammelt wurden, sowie Familienfotos. - Fr: von 11:00 bis 18:00 Uhr, Sa: von 12:00 bis 17:00 Uhr, So, Mo: freie Tage

6. Museum für Bodenkunde. Dokuchaeva - Birzhevoy Lane, 6; Tel.: 328-54-02.

Das Museum ist eher ein Wissenschaftszentrum, wie es ist. Neugierige Besucher werden auf alle Arten von Böden aufmerksam, was dazu beiträgt, die Entstehungsgeschichte des Planeten Erde zu verstehen. Aber denken Sie nicht sofort, dass dies ein langweiliges Museum ist, und unter seinen Exponaten gibt es nur Scheiben des Bodens und Modelle. Es gibt viele Fotografien, Landschaftsmalerei und Grafiken sowie Skulpturen. Zeit: Mo. - Fr: von 11:00 bis 17:00 Uhr - nur nach Vereinbarung, Di: von 10:00 bis 17:00 Uhr - Eintritt frei für einzelne Besucher, kein Ausflugservice

7. Bergbaumuseum an der Bergbauuniversität - 21. Linie VO, 2; Registrierung per Telefon: 8 (812) 328-80-35

Dies ist eines der ältesten Museen in Russland. Heute ist es ein Komplex, dessen Gesamtfläche etwa 3000 Quadratmeter beträgt. Die Geschichte des Museums reicht bis in die Regierungszeit von Katharina II. Zurück. Schließlich wurde auf ihren Befehl ein Museum an der Bergbauuniversität eröffnet. Die Ausstellung war in drei thematische Hallen unterteilt: "Geologie", "Mineralogie" und "Geschichte der Bergbautechnologie". Hier finden Sie eine Vielzahl von funkelnden Mineralien und Gesteinen, Fotografien und sogar Fragmente eines Meteoriten. Sie können dieses Museum kostenlos besuchen, müssen sich jedoch für den Ausflugservice vorab anmelden. - Do .: von 9:00 bis 17:15 Uhr, Fr: von 9:00 bis 16:15 Uhr

8. Region Zubrovnik - Leningrad., Pos. Toksovo, vom Bahnhof zum Bison - 5 km zu Fuß oder mit dem Kleinbus Nr. 491 entlang der Gagarin Street; Tel.: 959-89-47, +7 (901) 372-23-22.

Auf dem Territorium des Reservats gibt es eine Bison-Gärtnerei. Dies ist ein einzigartiger Ort, an dem Sie Bisons in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Hier ist eines der größten Straußengehege der Stadt. Strauße leben auf dem Territorium der "Northern Slope" - einem weitläufigen Erholungskomplex. Es gibt einen Spielplatz für Kinder, einen Mini-Zoo mit Kindern, Hühnern, Hähnen und Gänsen und natürlich Strauße. Bison werden in einem separaten Kinderzimmer gehalten. Einige Tiere leben seit über 30 Jahren in Toksovo. Besucher versuchen, den Bison zu füttern. In der Natur essen Bisons verschiedene pflanzliche Lebensmittel: Blätter, Zweige, Rinde, Gras und Obst und nehmen gerne Brot, Gemüse und Obst aus menschlicher Hand an.

9. Historisches und Archäologisches Museum "Nyenskans" - Englischer Damm, 6.

Museumsbesucher reisen durch Zeit und Raum und lernen die Vorgeschichte unserer schönen Stadt kennen. Zeit: Besuch nach Vereinbarung per Telefon: 324-05-18 oder 315-55-47.

10. Museum für Brauereigeschichte - st. Stepan Razin, 9.

Petersburger können seit 1995 etwas über die Geschichte und die Technologien der Herstellung eines schaumigen Getränks völlig kostenlos lernen. Den Gästen wird eine beeindruckende Sammlung von Etiketten, Flaschen, Haushaltsgegenständen, Werbeplakaten und sogar ein Handbuch "Wie man zu Hause Bier braut" präsentiert. Sie können mit einer Führung zum Museum gelangen, müssen jedoch den Zeitplan auf der Website befolgen.

11. Museum für Hochtechnologien MicroXperts - Kondratyevsky pr., 15

Am Kondratyevsky Prospekt befindet sich ein einzigartiges Museum für Hochtechnologien, in dem Sie buchstäblich die gesamte Geschichte der Entwicklung von Geräten nachvollziehen können, die jedem Menschen vertraut sind. Die ersten Modelle von Mobiltelefonen, verschiedene Spielekonsolen - von Atari bis zu hochmodernen Konsolen, Taschenrechnern und vielen, vielen anderen Unterhaltungsgeräten - wurden rund um die Uhr im Museum of High Technologies ausgestellt.

12. Museum "Altes neues Jahr" - Sadovaya Str., 28-30.

Das erste Museum in St. Petersburg, das sich dem Thema Neujahrsfeier in Russland widmet. Hier können Petersburger lernen (und manche erinnern sich sogar), wie das Leben in der Sowjetzeit war und was in der Wohnung fast jedes Leningraders zu finden war. Zehntausende einzigartige Exponate - sowjetisches Spielzeug, Postkarten und Zeitungen - wurden im neuen Old New Year Museum gesammelt. An den Ständen wurden Neujahrsausgaben der Magazine "Begemot", "Ogonyok" und "Krokodil", Karnevalsmasken der Nachkriegszeit sowie Statuetten des Hauptwinterzauberers Santa Claus in verschiedenen Variationen und Materialien präsentiert .: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr

13. Museum für die Geschichte der U-Boot-Flotte - Morskoy Lane, 3; Tel. +7 (812) 251-05-96.

Hier können Sie die Geschichte des U-Boot-Schiffbaus kennenlernen und sich an die Heldentaten von Militärseglern erinnern. Die Ausstellung umfasst Modelle von Diesel- und Atom-U-Booten, Fotografien und andere ebenso interessante Exponate. Das Museum akzeptiert Gäste nur nach Vereinbarung. Zeit: Mo. - Fr: von 10:00 bis 18:00 Uhr (Besuch nur nach vorheriger Absprache)

14. Central Research Geological Prospecting Museum. Akademiker F.N. Chernysheva - Sredny Ave V.O., 74.

Das Museum gilt als eines der größten naturhistorischen Museen der Welt. Die Sammlung enthält etwa eine Million Gegenstände, die über die Geschichte und den Standort von Mineralien im ganzen Land berichten. Die Gäste werden von einer reichhaltigen paläontologischen Sammlung begeistert sein. Die Sammlung des Museums enthält übrigens eine einzigartige Mosaikkarte der UdSSR, die vollständig aus farbigen Steinen besteht. - Fr .: von 10:00 bis 17:00 Uhr

15. Museum der Staatlichen Eisenbahnuniversität St. Petersburg - nab. Fluss Fontanka, 115; Tel.: 407–46–51.

Museumsbesucher können das Büro des herausragenden Wissenschaftlers Augustine Bettencourt besuchen, seinen Schreibtisch besichtigen und sich vorstellen, wie er an verschiedenen Erfindungen dahinter gearbeitet hat. Zu diesem Zweck stehen überall Repliken und Modelle - vom Dampfbagger bis zu anderen Geräten dieser Zeit. Die Ausstellung enthält ein Modell einer elektrifizierten Eisenbahn sowie alle Arten von authentischen Gegenständen aus der Geschichte der Universität, eine Sammlung von Abzeichen und Medaillen "Vom Roheisen zur BAM" und vieles mehr, was nicht beschrieben werden kann einmal, weil die Sammlung mehrere tausend Gegenstände umfasst. Auf der Website des Museums finden Sie eine Beispielanwendung für einen Besuch. - Di: von 12:00 bis 14:00 Uhr, Do: von 15:00 bis 16:30 Uhr

Freie und interessante Orte in St. Petersburg

1. BultHaup Design Galerie Eine Gruppe von Studios und ein mehrstöckiger Ausstellungsraum, der berühmte Marken des Weltdesigns repräsentiert.

- st. Bolshaya Konyushennaya, 2.

2. Kunstzentrum "Puschkinskaja 10" Einige der Ausstellungen sind kostenlos, für den anderen Teil wird eine symbolische Gebühr von 50 Rubel erhoben.

- st. Puschkinskaja, 10.

3. Loft-Projekt "Floors" 5 Etagen mit Ausstellungen, Galerien, Vorträgen und allen möglichen kreativen Aktionen. Der Eintritt zu vielen Veranstaltungen ist frei.

- Usw. Ligovsky, 74.

4. Peter und Paul Festung Der Eintritt zur Festung selbst ist frei. Darüber hinaus können Sie von Zeit zu Zeit zwei Hauptausstellungen von Petropavlovka kostenlos besuchen: „Die Geschichte von St. Petersburg - Petrograd. 1703-1918 "im Haus des Kommandanten und" Geschichte der Peter-und-Paul-Festung "im Newski-Vorhang.

- Peter und Paul Festung, 3.

5. Kreativcluster "Artmuza". Raum für Selbstdarstellung und Lernen: Organisation von Ausstellungen, Festivals, Workshops und Konzerten bei freiem Eintritt.

- V.O. 13 Zeile, d. 70.

6. "Offene Workshops" basierend auf der Bibliothek "Ligovskaya". Kostenlose Kunsthandwerkskurse - Modedesign, Zimmerei, Buchverlag, Fotografie und mehr.

- Ligovsky Aussicht, 99.

7. Museumsdenkmal "Sampsonievsky Kathedrale". Eine der ältesten Kirchen in St. Petersburg mit Ikonostasen - Kunstwerke, die wunderbare Beispiele für Architektur, Skulptur und Malerei kombinieren.

- Aussicht auf Bolschoi Sampsonjewski, 41.

8. Museumswohnung von Nabokov. Das einzige Haus, das der Familie Nabokov gehörte. Selbst 50 Jahre nach seiner Abreise aus Russland erinnerte sich der Schriftsteller traurig an ihn. Gedenkgegenstände in seiner Ausstellung wurden auf der ganzen Welt gesammelt.

- Bolshaya Morskaya St., 47.

9. Kunstzentrum "Borey". Das Zentrum ist seit über 20 Jahren in Betrieb und bietet Ausstellungen und Kunstveranstaltungen, literarische Abende, philosophische Lesungen, Präsentationen von Büchern und Zeitschriften.

- Usw. Liteiny, 58.

10. Hof der Philologischen Fakultät der Staatlichen Universität St. Petersburg. Der Park der modernen Skulptur, der um die poetische Statue von Arsen Avetisyan "Thinking about the Little Prince" entstanden ist. Für den Besuch des Innenhofs ist ein Reisepass erforderlich.

- Universitetskaya emb., 11.

11. Geologisches Prospektionsmuseum. F.N. Chernysheva. Das Geologische Museum, das hinsichtlich der Einzigartigkeit und des Reichtums der Ausstellung mit der Eremitage verglichen wird.

- Usw. Durchschnitt, d. 74.

12. Eisenbahnmuseum der St. Petersburg State University. Wie es möglich war, die Alexander-Säule in 1 Stunde und 45 Minuten zu erheben, erfahren Sie im Museum der Universität über technische Tricks und die Ausbildung der Ingenieurwissenschaften in Russland.

- Nab. Fluss Fontanka, 115.

13. Gemeinsames Museum der Akademie für Zivilluftfahrt und des staatlichen einheitlichen Unternehmens Pulkovo. Professionelle Ausstellung der russischen Luftwaffe: von den ersten Luftfahrtfahrzeugen bis zu regelmäßigen Flügen des St. Petersburg Pulkovo um die Welt.

- st. Pilotov, 38.

KOSTENLOSER BESUCH BEI BEZAHLTEN MUSEEN

- Eremitage. Bis 17.00 Uhr Der dritte Donnerstag im Monat ist der Tag des freien Eintritts in das Museum für alle Kategorien von Einzelbesuchern (mit Freikarten).

Ist gratis: Kinder im Vorschul- und Schulalter, Studenten von Bildungseinrichtungen, Studenten (unabhängig von der Staatsbürgerschaft), Rentner - Bürger Russlands.

- Zentrales Marinemuseum. Letzten Mittwoch. Birzhevaya pl., 4. von 11.00 bis 18.00 Uhr

- Museum für Theater und Musik. Studenten unter 18 Jahren haben

das Recht, einmal im Monat kostenlos einzutreten - am 3. Donnerstag im Monat.

Ostrowsk-Platz, 6

- Religionsmuseum. Erster Montag

- Museum der Arktis und Antarktis. Dritter Donnerstag. von 10.00 bis 17.00 Uhr. st. Marata, d 24a

- Museum der Aktiengesellschaft der Porzellanfabrik Lomonossow. Erster Donnerstag im Monat. Obukhovskoy Oborony ave., 151

- Suworow Museum. Kinder unter 18 Jahren (1. Sonntag im Monat). st. Kirochnaya, 43. von 10.00 bis 18.00 Uhr

- Russisches Ethnographisches Museum. Für Kinder unter 18 Jahren jeden ersten Donnerstag im Monat

st. Engineering, 4/1 von 10.30 bis 17.00 Uhr

- Museumswohnung von A. S. Puschkin. Jedes Jahr am 10. Februar und 6. Juni das Museum

akzeptiert Besucher kostenlos. emb. Moika Fluss, 12 von 10.30 bis 18.00 Uhr

- Museum für G.R.Derzhavin und russische Literatur seiner Zeit. Kostenlos für Kinder

unter 18 - jeden dritten Sonntag im Monat (im März - am zweiten

Sonntag). emb. Fontanka River, 118. von 10.30 bis 18.00 Uhr

- Peter und Paul Fortress - letzten Donnerstag im Monat.

- Eisbrecher "Krasin" - der erste Mittwoch im Monat (außer bei organisierten Gruppen)

- Zoologisch - dritter Donnerstag im Monat

LIVEHACK: Wie kann man die Museen von St. Petersburg kostenlos besuchen?

St. Petersburg ist eine Stadt der Museen. Aber nur wenige Menschen wissen, dass es möglich ist, ihre Schönheit und ihr Wissen zu verbinden, ohne den Geldbeutel zu beschädigen. Die Hauptsache ist, die richtigen Daten zu kennen.

1. Eremitage.

Ohne dieses große Kulturzentrum ist die nördliche Hauptstadt einfach nicht vorstellbar. Hier gehen Touristen normalerweise zuerst hin. Die Petersburger selbst besuchen die berühmte Schatzkammer größtenteils nicht so oft. Aber vergeblich! Ist gratis: Der dritte Donnerstag im Monat ist der Tag des freien Eintritts in das Museum für alle Kategorien einzelner Besucher (mit Freikarten). Und die Zeit dafür ist sehr günstig: von 10:30 bis 17:00 Uhr.

Ort: Pl. Dvortsovaya, 2.

2. Peter und Paul Festung Ein Besuch in diesem Museumskomplex wird zu einem echten Abenteuer. Die Peter-und-Paul-Festung ist überhaupt kein traditionelles Museum. Hier lauern viele Geheimnisse der Stadt, die Ihnen den Atem rauben werden. Heute ist die Festung Teil des Museums für Geschichte von St. Petersburg, aber jeden Tag, wie früher, benachrichtigt eine Signalkanone den Bezirk, dass es Mittag ist. Jeden dritten Donnerstag im Monat können Kinder unter 18 Jahren das Museum kostenlos betreten.

Ort: Peter und Paul Festung, 3.

3. Marinemuseum. Das Museum besteht seit drei Jahrhunderten. Während dieser ganzen Zeit haben die Mitarbeiter wichtige Dokumente, Gegenstände und Materialien gesammelt, die sich auf die Geschichte der russischen oder ausländischen Flotte beziehen. Allein auf der Schiffsausrüstung befinden sich 13.000 Exponate. Die Tresorsammlung ist eine der reichsten der Welt. Sie können all diese Meisterwerke jeden letzten Mittwoch im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr kostenlos sehen.

Ort: Pl. Arbeit, 5.

4. Museum für Religionsgeschichte. Ein Ort, an dem Menschen unterschiedlichen Glaubens zusammenkommen. Denken Sie nur: Das Museum bietet Besuchern etwa 30 Arten von Ausflügen. Dennoch wird hier Wissen über fast alle Religionen der Welt gesammelt. Mehr als 200 Exponate werden den Gästen präsentiert. Am ersten Montag des Monats ist der Eintritt für alle Besucher von 11:00 bis 18:00 Uhr frei.

Ort: st. Pochtamtskaya, 14/5.

5. Ethnographisches Museum. In diesem Museum wird der Begriff „Alltag“ mit äußerster Ernsthaftigkeit und Respekt aufgenommen. Zwar wurden hier zu Ehren der Menschen, die vor Jahrhunderten lebten und arbeiteten, Kulturdenkmäler des Alltags errichtet. Unsere Zeitgenossen können sehen, wie unsere Vorfahren existierten, Häuser bauten, Erholung organisierten und Abendessen kochten. Diese kleinen Dinge bewahren die erstaunlichen Geschichten ganzer Nationen, des nationalen Geschmacks, der Traditionen und der Kultur. Kinder unter 18 Jahren können die Exponate des Ethnografischen Museums jeden ersten Donnerstag im Monat kostenlos mit eigenen Augen sehen.

Ort: st. Engineering, 4/1.

6. Museum der Arktis und Antarktis. Kinder unter 18 Jahren und Schüler können sich jeden dritten Donnerstag im Monat als Held des Cartoons "Ice Age" fühlen. Es sollte hinzugefügt werden, dass dieser Ort auf seine Weise einzigartig ist. Schließlich sind nur hier in Russland die Polarzonen der Erde vertreten. Das Museum war ursprünglich Teil des All-Union Arctic Institute. Aber im Jahr 1937 wurden seine Türen für alle neugierigen Besucher geöffnet.

Ort: st. Marata, 24a.

7. Puppenmuseum. Es ist möglich, die Exponate dieses Museums für Kinder unter 3 Jahren, Museumsangestellte, Blockadearbeiter, behinderte Kinder unter 18 Jahren, behinderte Gruppen 1 und 2, Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges und anderer Kriege unentgeltlich zu bewundern. große Familien (einschließlich beider Elternteile), Schüler von Kinderheimen und Hospize.

Ort: st. Kamskaya, 8.

8. Suworow-Museum. Dieses Museum wurde im Auftrag von Kaiser Nikolaus II. Zu Ehren des vielleicht berühmtesten russischen Kommandanten gegründet. Fünf Säle sind dem Leben einer erstaunlichen Person gewidmet, die die Geschichte des Landes beeinflusst hat. Der erste Sonntag im Monat ist der Tag, an dem jeder Besucher kostenlos hierher kommen kann.

Ort: st. Kirochnaya, 43.

9. Museum der U-Boot-Streitkräfte Russlands. A. Marinesco. Aber dieser Ort ist immer offen für diejenigen, die etwas über die Geschichte der U-Boot-Flotte erfahren möchten. Dies bedeutet, dass die Stadtbewohner an jedem Tag, an dem das Museum geöffnet ist, fast an Bord eines U-Bootes sein können. Die Ausstellung befindet sich in zwei Hallen. In einem von ihnen befindet sich eine echte Luke eines Atom-U-Bootes.

Ort: Kondratyevsky Aussicht. d.83 / 1.

10. Zoologisches Museum. Wenn Sie die Fauna anzieht, empfehlen wir Ihnen, Ihr Interesse am dritten Donnerstag im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr zu befriedigen. Darüber hinaus finden Sie hier mehr als 30.000 Exponate, darunter die unterschiedlichsten Vertreter der Tierwelt. Das Museum verfügt über den reichsten wissenschaftlichen Fonds, eigene Labors und sogar biologische Stationen.

Ort: Nab. Universitetskaya, 1.

11. Eisbrecher-Museum "Krasin". Die Ära der großen Entdeckungen ist in diesem Museum noch lebendig. Immerhin war der Eisbrecher bis zum Ende des 20. Jahrhunderts in Betrieb. Bücher und Filme sind ihm gewidmet. Eine wahre Legende! In diesem Museum gilt der Eintritt für große Familien - jeden ersten Mittwoch im Monat. Außerdem sind Kinder unter 16 Jahren an jedem Tag ohne Bezahlung gestattet.

Ort: Lieutenant Schmidt Embankment, Linie 23.

12. Zentralmuseum für Bodenkunde. V.V. Dokuchaev. Wenn Sie der Heldin des Romans "Vom Winde verweht" Scarlett O'Hara glauben, gibt es nichts Wichtigeres als die Erde. Und an diesem Ort sammelten sie verschiedene Bodentypen aus aller Welt. Darüber hinaus können Sie hier der Aufdeckung der Geheimnisse der Geschichte unseres Planeten näher kommen. Dieses Museum ist dienstags für den freien Eintritt geöffnet.

Ort: Ave. Birzhevoy, 6.

13. Bergbaumuseum der Staatlichen Bergbauuniversität St. Petersburg. Die meisten Museen haben an unbequemen Tagen freien Eintritt. Sie können jedoch kostenlos hierher kommen, vielleicht am bequemsten Tag der Woche - Samstag.

Lage: Vasilievsky Island, Linie 21, 2.

14. Museumswohnung von A.S. Puschkin auf der Moika. Die Tage, an denen Besucher das berühmte Museum kostenlos betreten können, finden nicht jeden Monat statt. Jedes Jahr am 10. Februar und 6. Juni, an wichtigen Daten für die Fans des Dichters, stehen die Türen jedoch allen offen - von 10:30 bis 18:00 Uhr.

Ort: Nab. Moika Fluss, 12.

15. Porzellanmuseum. Sie können sich die einzigartige Sammlung ansehen und sich vorstellen, wie die Mahlzeiten der August-Personen jeden ersten Donnerstag im Monat völlig kostenlos verstrichen sind.

Ort: Ave. Obukhovsky Verteidigung, 151.

16. Stroganov-Palast. Kinder unter 18 Jahren können dieses Museum kostenlos besuchen - jeden 18. eines jeden Monats. Ähnliche Prämien werden für Studenten, Kadetten, Kindergartenschüler sowie bevorzugte Bürgergruppen gewährt: montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr. Donnerstags sind die Türen für diese Bürgergruppen von 13:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Ort: Ave. Newski, 17.

Und zu anderen Zweigen des Russischen Museums: Mikhailovsky Palace, Benois Wing Mikhailovsky Schloss Marmorpalast

17. Haus von Peter I. Alle, die jünger als 18 Jahre sind, sollten diese Filiale des Russischen Museums jeden 18. eines jeden Monats besuchen. Darüber hinaus können Studenten, Kadetten, Kinder im Vorschulalter und Begünstigte montags, mittwochs, samstags, sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr und donnerstags von 13:00 bis 21:00 Uhr freien Eintritt nutzen. Vergessen Sie nicht Ihren Ausweis!

Ort: Nab. Petrovskaya emb., 6.

18. Denkmal für die heldenhaften Verteidiger Leningrads. Kinder unter 18 Jahren besuchen das Denkmal für die heldenhaften Verteidiger Leningrads jeden dritten Donnerstag im Monat kostenlos. Studenten, Kindergartenkinder, Kadetten, Militärangehörige und Personen, die anderen bevorzugten Kategorien angehören, können während der Öffnungszeiten (von 11:00 bis 18:00 Uhr) jeden Tag frei passieren. Und an denkwürdigen Daten für unser Land (27. Januar, 23. Februar, 9. Mai) kann jeder ausnahmslos die Gedenkhalle besuchen.

Ort: Siegesplatz.

19. Museumswohnung von S.M. Kirov. Dies ist eine Zweigstelle des Staatlichen Museums für Geschichte von St. Petersburg. Kinder unter 18 Jahren haben jeden dritten Donnerstag im Monat freien Eintritt. Studenten, Kinder im Vorschulalter, Kadetten, Militärangehörige und andere Begünstigte können das Museum während der Öffnungszeiten kostenlos betreten.

Ort: Kamennoostrovsky Prospekt, 26-28.

20. Rumyantsevs Villa. Das Herrenhaus ist eine Zweigstelle des Staatlichen Museums für Geschichte von St. Petersburg. Für Personen unter 18 Jahren gibt es einen Vorteil, jeden dritten Donnerstag im Monat hierher zu kommen. Für privilegierte Kategorien von Bürgern gilt der freie Eintritt an allen Tagen des Museums.

Ort: Englisch emb. 44.

21. Museumswohnung von Alexander Blok. Kinder unter 18 Jahren können das Haus des legendären Dichters des frühen 20. Jahrhunderts jeden dritten Donnerstag im Monat kostenlos besuchen. Während der Öffnungszeiten und Tage der Museumswohnung gilt der freie Eintritt auch für Leistungsempfänger

Ort: st. Dekabristov, 57.

22. Matyushins Haus. Der Eintritt hier ist auch jeden dritten Donnerstag im Monat für Kinder unter 18 Jahren gültig. Begünstigte während der Öffnungszeiten des Museumskomplexes sind kostenlos.

Ort: st. Professor Popov, 10.

23. Museum für Druck. Der dritte Donnerstag im Monat ist definitiv ein guter Tag, um dieses Museum zu besuchen. Der freie Eintritt für die Begünstigten gilt an allen Werktagen.

Ort: Nab. Moika Fluss, 32.

24. Museum von Anna Akhmatova im Brunnenhaus. Freier Eintritt - jeweils am dritten Donnerstag im Monat (Personen unter 18 Jahren). Der freie Eintritt für Schüler, Kinder im Vorschulalter, Mitglieder großer Familien und andere privilegierte Kategorien ist täglich gültig.

Ort: Ave. Liteiny, 53.

25. Memorial Museum-Apartment von N.A. Rimsky-Korsakov. Es ist eine Zweigstelle des Museums für Theater und Musik. Wie in vielen anderen Museen gilt der Eintritt für Kinder unter 18 Jahren jeden dritten Donnerstag im Monat. Für Begünstigte ist an jedem Werktag für diesen Ort der Eintritt frei.

Ort: Prospekt Zagorodny, 28.

26. Museum für Theater und Musik. Für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt jeden dritten Donnerstag im Monat frei. Studenten russischer Universitäten und anderer bevorzugter Kategorien von Bürgern können während der Öffnungszeiten des Museums jeden Tag kostenlos eintreten.

Ort: Pl. Ostrovsky, 6.

27. Haus von Fjodor Chaliapin. Personen unter 18 Jahren haben täglich während der Öffnungszeiten freien Eintritt in dieses Museum - jeden dritten Donnerstag im Monat für Studenten russischer Universitäten und anderer bevorzugter Kategorien von Bürgern.

Ort: 3. Zachatyevsky Lane, 3.

28. Gedenkmuseum-Wohnung der Schauspielerfamilie Samoilov. Der Eintritt ist für Kinder unter 18 Jahren frei - jeden dritten Donnerstag im Monat, für Studenten russischer Universitäten und anderer bevorzugter Kategorien von Bürgern - jeden Tag während der Öffnungszeiten (von Donnerstag bis Sonntag - von 11:00 bis 18:00 Uhr) , am Mittwoch - von 13:00 bis 20:00 Uhr).

Ort: st. Stremyannaya, 8.

29. Staatliches Museum und Ausstellungszentrum ROSPHOTO. Schüler, Schüler, Rentner und Begünstigte können dieses Museum jederzeit kostenlos betreten.

Ort: st. Bolschaja Morskaja, 35.

30. Museum für politische Geschichte Russlands. Freier Eintritt: Kinder unter 18 Jahren - jeden dritten Samstag im Monat, Mitglieder großer Familien - jeden zweiten Samstag im Monat, Kadetten der Suworow- und Nachitschow-Schulen - jeden Montag. Jeden Tag während der Arbeitszeit (von Freitag bis Dienstag - von 10:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch - von 10:00 bis 20:00 Uhr) - Studenten, Rentner, Kinder im Vorschulalter und andere privilegierte Kategorien von Bürgern. Freier Eintritt ins Museum für alle: 2. Juni (Russland-Tag) und zweiter Sonntag im Oktober - am Geburtstag des Museums.

Ort: st. Kuibyshev, 2-4.

31. Staatliches Museumsinstitut St. Petersburg der Familie Roerich. Jeden zweiten Donnerstag im Monat haben Kinder unter 18 Jahren freien Eintritt zur Ausstellung. Vorschulkinder, Rentner, Studenten und Schüler von Kunstvermittlungseinrichtungen, behinderte Menschen, Waisen und andere Bürger privilegierter Kategorien haben während der Öffnungszeiten täglich freien Eintritt.

Ort: 18. Linie, 1.

32. U-Boot D-2 "Narodovolets". Dieses ungewöhnliche Museum kann während der Öffnungszeiten von Studenten, Vorschulkindern, Waisen, Studenten, Behinderten, Blockaden und anderen Begünstigten besucht werden.

Ort: V.O. Shkipersky-Kanal, 10.

Diese Museen in St. Petersburg können das ganze Jahr über kostenlos besichtigt werden

- Coca-Cola Museum mit kostenlosen Führungen und Verkostungen

Der Eintritt ist frei. Anmeldung für den Ausflug telefonisch: 8 (812) 363-10-00 Die Adresse: Pulkovskoe Autobahn, 50 (Route Taxi Nr. 39, Busse Nr. 39E, Nr. 39)

- Historisches und Archäologisches Museum "Nienschanz" Adresse: Promenade des Anglais, 6

Telefon: 324-05-18

- Eisenbahnmuseum der St. Petersburg State University. Adresse: Moskovsky Prospekt, 9

- Bergbaumuseum Adresse: Vasilievsky Insel, 21 Linie, Haus 2 Freier Eintritt auf vorherige Anfrage Telefon: 8 (812) 328-80-35

- Museum für Brauereigeschichte Adresse: st. Stepana Razin, 9 (Gebiet der Brauerei) Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag, 11.00 - 17.30 Uhr Der Eintritt ist frei. Vorregistrierung per Telefon: 331-12-12

- Metro Museum Adresse: Odoevskogo Straße, 29 Freier Eintritt für Gruppen nach Vereinbarung Telefon: 301-98-33, 404-59-20

- Zivilluftfahrtmuseum Adresse: Pilotov Street, 38 Telefon: 704-15-20

- Museumswohnung von Nabokov Adresse: Bolshaya Morskaya, 47 Telefon: 315-47-13 <br/>

- Museum für Geschichte der Fotografie Adresse: 23 Professor Popov Street (außer für bezahlte Ausstellungen) Telefon: 346-18-50

- Bison Kindergarten - ein großes Gehege mit Bison Adresse: Toksovo, Bezirk Vsevolozhsky in der Region Leningrad, Zh. Toksovo Telefon: 959 89 47, 8 901 372 23 22

- Museum für Parfümeriegeschichte Freie Teilnahme an verschiedenen Meisterklassen und Vorlesungen. Der Zeitplan muss auf der Website des Museums eingesehen werden. Telefon: 7184344 Adresse: Progonnaya St., 1 (Nordlichtfabrik)

- Museum für Bodenkunde. Dokuchaeva Adresse: Birzhevoy Lane, 6 Telefon: 328-54-02

-. Backsteinhistorisches Museum Arbeitszeit: Montag, Mittwoch, Donnerstag von 9.00 bis 16.00 Uhr, nur nach vorheriger Absprache Telefon: 269-36-79 Adresse: JSC NPO Keramika, Yuzhnoe shosse, 55

- Museum für Marinefliegerei der russischen Marine Arbeitszeit: Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr, nur nach vorheriger Absprache Kosten: kostenlos Telefon: 431-9214 Adresse: Ushakovskaya nab., 17/1

- Museum der U-Boot-Streitkräfte Russlands. A. I. Marinesco Arbeitszeit: Dienstag-Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr Kosten: kostenlos Telefon: 543-61-91 Adresse: Kondratyevsky Prospekt, 83/1

- Museum zur Geschichte der U-Boot-Flotte Arbeitszeit: Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr, nur nach vorheriger Absprache Kosten: kostenlos Telefon: 251-9492, 251-0596, 251-1542 Adresse: Morskoy Lane, 3

Bitte überprüfen Sie die Arbeitszeiten mit den angegebenen Telefonen.

- Museen, die immer kostenlos arbeiten

Einige Kulturzentren von St. Petersburg können an jedem Wochentag kostenlos Besucher empfangen:

1. Museum für Geschichte der Fotografie. 2. Museumsdenkmal der Kathedrale von Sampsonievsky. 3. Museum der Akademie für Zivilluftfahrt. 4. Museum für Geologie und Mineralogie. I.V. Belkov. 5. Kunstzentrum "Puschkinskaja 10" .6. Galerie "Mokhovaya, 18" .7. Nabokov Museum. 8. Museum der russischen U-Boot-Streitkräfte. Marinesco. 9. Eisenbahnmuseum der St. Petersburg State University. 10. Geological Prospecting Museum (Eintritt für Einzelbesucher frei) 11. Museum des russischen Lebens.

- Die Eremitage ist jeden dritten Donnerstag im Monat bis 17:00 Uhr kostenlos geöffnet. Ist gratis: Der dritte Donnerstag im Monat ist der Tag des freien Eintritts in das Museum für alle Kategorien einzelner Besucher (mit Freikarten).

Ist gratis: Kinder im Vorschul- und Schulalter, Studenten von Bildungseinrichtungen, Studenten (unabhängig von der Staatsbürgerschaft), Rentner - Bürger Russlands.

- Geschichtsmuseen

1. Kuriositätenkabinett (dritter Donnerstag im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr) .2. Zentrales Marinemuseum des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation (letzter Mittwoch im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr) 3. Museum für Religionsgeschichte (erster Montag im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr) 4. Museum A.V. Suworow (Kinder unter 18 Jahren am ersten Sonntag im Monat von 10:00 bis 18:00 Uhr) 5. Peter und Paul Fortress (jeden dritten Donnerstag im Monat für Studenten und Minderjährige) 6. Das Museum für politische Geschichte ist für alle kostenlos: 9. Mai - Tag des Sieges; 18. Mai - Internationaler Museumstag; 12. Juni - Tag von Russland; Zweiter Sonntag im Oktober - Feier des Geburtstages des Museums für politische Geschichte Russlands. Kostenlos immer für eine Person unter 18 Jahren und einige Kategorien von Bürgern. Einzelheiten finden Sie in den Kontakten des Museums. 7. Marinemuseum - (letzter Mittwoch im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr) 8. Haus von Peter I - (am 18. eines jeden Monats kann das Museum von allen unter 18 Jahren kostenlos besucht werden) 9. Staatliches Gedenkmuseum für Verteidigung und Belagerung von Leningrad (Tage, an denen Sie das Museum kostenlos besuchen können - 27. Januar, 23. Februar und 9. Mai) 10. Museumswohnung von S.M. Kirov (jeden dritten Donnerstag im Monat für Kinder unter 18 Jahren) 11. Rumyantsevs Villa (Minderjährige können jeden dritten Donnerstag im Monat kostenlos kommen).

- Herrenhäuser und Reservemuseen

Museumsbesitz von G.R. Derzhavin und A.S. Puschkin arbeitet kostenlos im Berufsurlaub - 18. Mai. Das erste Museum arbeitet am zweiten Sonntag im März im gleichen Modus, und das zweite Museum kann am 6. Juni kostenlos betreten werden.

1. Anna Akhmatova Museum - jeden dritten Donnerstag im Monat für Kinder unter 18 Jahren. 2. Museum für Theater- und Musikkunst - Studenten unter 18 Jahren zahlen am dritten Donnerstag im Monat kostenlos ... 3. Museumswohnung von A.S. Puschkin - jährlich am 10. Februar und 6. Juni von 10:30 bis 18:00 Uhr. Museumswohnung von N.A. Nekrasov - 18. Mai 5. Alexander Blok Museum-Apartment - Kinder unter 18 Jahren können das Museum jeden dritten Donnerstag im Monat kostenlos besuchen. Memorial Museum-Apartment N.A. Rimsky-Korsakov - für Kinder unter 18 Jahren jeden dritten Donnerstag im Monat. 7. Haus von Fjodor Chaliapin - für Kinder unter 18 Jahren jeden dritten Donnerstag im Monat.

- Naturwissenschaftliche Museen 1. Zentralmuseum für Bodenkunde V.V. Dokuchaev - Eintritt dienstags von 10:00 bis 17:00 Uhr frei. 2. Das Arktis- und Antarktismuseum ist jeden dritten Donnerstag im Monat von 10:00 bis 17:00 Uhr für Kinder unter 18 Jahren geöffnet. 3. Russisches Ethnographisches Museum - Eintritt frei für Kinder unter 18 Jahren am ersten Donnerstag eines jeden Monats von 10:30 bis 17:00 Uhr. Zoologisches Museum - Eintritt frei am dritten Donnerstag im Monat von 11:00 bis 18:00 Uhr. Bergbaumuseum - Der Eintritt ist nach vorheriger Absprache frei.

- Andere 1. Museum für Brauereigeschichte - Eintritt frei nach Vereinbarung 2. Brotmuseum - der dritte Donnerstag im Monat ist frei zugänglich. 3. Museum der Aktiengesellschaft der Porzellanfabrik Lomonossow - Eintritt frei am ersten Donnerstag des Monats. 4. Druckmuseum - dritter Donnerstag im Monat 5. Gedenkmuseum-Wohnung der Samoilov-Schauspielerfamilie für Kinder unter 18 Jahren - jeden dritten Donnerstag im Monat.

- Kostenlose Museumsbesuche gelten für Schüler, Studenten, Mitglieder großer Familien und andere Kategorien von Bürgern mit Sozialleistungen.

Die Eremitage und ihre Aufbewahrungsorte in Staraya Derevnya, ROSPHOTO-Galerie, Historisches Kindermuseum, Museum für politische Geschichte Russlands, Menschikow-Palast, Eisbrecher Krasin (für Kinder unter 16 Jahren), Denkmal für die heldenhaften Verteidiger Leningrads, Museumswohnung von S.M. Kirov, U-Boot D-2 "Narodovolets", St. Petersburg State Museum-Institut der Familie Roerich, Memorial Museum-Apartment der Samoilov-Schauspielerfamilie, House of Fyodor Chaliapin, Museum für Theater und Musikkunst, Memorial Museum-Apartment of N / A Rimsky-Korsakov, Anna-Akhmatova-Museum im Brunnenhaus, Druckmuseum, Matjuschin-Haus, Alexander-Blok-Museum-Wohnung, Rumyantsevs Herrenhaus.

Добавить комментарий